Startseite > Sonderthemen > Als Ehrenpreis ein Paar neue Reitstiefel
Sonderveröffentlichung

Mariä-Geburts-Markt 2017

Als Ehrenpreis ein Paar neue Reitstiefel

Über 1300 Startmeldungen sorgen für viel Spannung im Pappelwald / Am ersten Tag des Reitturniers steht der Nachwuchs im Fokus

Die Zuschauer verfolgen die Wettbewerbe von der überdachten Tribüne aus. Sie genießen sichtlich die Atmosphäre, die die Organisatoren auf die Turnierplätze im Pappelwald zaubern. Foto: Biniossek
Die Zuschauer verfolgen die Wettbewerbe von der überdachten Tribüne aus. Sie genießen sichtlich die Atmosphäre, die die Organisatoren auf die Turnierplätze im Pappelwald zaubern. Foto: Biniossek
Der Reit- und Fahrverein „Gustav Rau“ Westbevern richtet am Sonntag, Montag und Dienstag, 10. bis 12. September, zum 62. Mal in Zusammenarbeit mit der Stadt Telgte das anlässlich des Mariä-Geburts-Marktes stattfindende Reit- und Springturnier aus.

Der Verein und die ganze Umgebung freuen sich auf die Traditionsveranstaltung auf dem Turnierplatz im Pappelwald in der Emsaue. Der bestens präparierte Kirchhellener Reitsand sorgt dort für optimale Bodenbedingungen für Pferd und Reiter.

Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Pferdesportjugend insbesondere aus den Kreisen Warendorf, Münster, Steinfurt und Coesfeld. Die Kleinsten können ihre ersten Turniererfahrungen im Reiterwettbewerb „Schritt-Trab-Galopp“ sowie in einem Springreiterwettbewerb sammeln. Einsteiger mit etwas mehr Erfahrung nehmen an einem Dressurwettbewerb Klasse E und einem Stil-Springwettbewerb teil.

In den Spring- und Dressurprüfungen der Klassen A und L sind besonders viele Teilnehmer zu verzeichnen. Ein besonderes Highlight ist die kombinierte Prüfung, bestehend aus A-Dressur und einem A-Springen. „Hiermit möchten wir dafür werben, die Kinder weiterhin vielseitig auszubilden“, heißt es vonseiten der Veranstalter. Als besonderen zusätzlichen Ehrenpreis erhält der Sieger dieser Prüfung neue Reitstiefel.

Mit den bis Ende August vorliegenden 1327 Startmeldungen werden drei volle Turniertage mit spannendem Sport erwartet. Am Montag werden zu Beginn die Nachwuchspferde in Springpferdeprüfungen an den Start gehen. Neu im Vor-Abendprogramm ab 17.30 Uhr ist eine Punkte-Springprüfung der Klasse L. Besonders spannend wird es vor allem am Montagabend ab 19.30 Uhr in den Flutlicht-Lund M-Springen mit Stechen. An diesem Abend werden außerdem die Reiter und Fahrer des Vereins geehrt, die besondere Erfolge bei den Westfälischen und Deutschen Meisterschaften errungen haben.

Weitere Highlights am Dienstag sind das um 12.45 Uhr beginnende Springen der schweren Klasse mit Stechen (S-Springen mit Stechen) um den Preis der Stadt Telgte / Stadtwerke ETO sowie die Dressurprüfung Klasse M ab 12.45 Uhr auf dem Dressurviereck (Preis des Modeateliers Siggi Spiegelburg).

Die Zuschauer können den Sport an allen Tagen auf einer überdachten Tribüne verfolgen. Rund um den Turnierplatz sorgt die heimische Gastronomie für ein großes kulinarisches Angebot.

Doch nicht nur dieser Service begeistert die Zuschauer, sondern die gesamte Atmosphäre, die die Organisatoren in die Emsaue zaubern. Bereits am Samstag, 9. September, transportieren sie das gesamte Material von der Vereinsreitanlage in den Telgter Pappelwald und bauen dort mit etwa 60 Helfern auf. Für die schöne Pflanzenkulisse sorgt zudem August König, ein Vereinsmitglied aus Westbevern. Seit gut 50 Jahren bepflanzt er den Turnierplatz schon mit seinen wunderschönen Blumen.
Fuckner GmbH
Gartengestaltung Honermann GmbH
Berkenkötter