Startseite > Sonderthemen > Aufeinander zugehen, miteinander feiern
Sonderveröffentlichung

Winterfest der St. Pantaleon Schützenbruderschaft Roxel e.V.

Aufeinander zugehen, miteinander feiern

Winterfest mit Ehrungen in der Aula der Sekundarschule

Die Schützenbruderschaft St. Pantaleon nimmt im Gemeindeleben Roxels einen unverkennbaren Platz ein. Zahlreiche Termine wie beispielsweise das Schützenfest, das Sommerfest oder der Winterball sind fest im Veranstaltungskalender markiert. Zu letzterem laden der Vorstand sowie das Königspaar Marcus Hewing und Ulrike Bäumer für den morgigen Samstag, 13. Januar, ein. Die Traditionsveranstaltung findet bereits seit 122 Jahren statt – und ist zugleich das Stiftungsfest zu Ehren Annette von Droste Hülshoff. „Wir erwarten etwa 500 Besucher, wie in den Jahren zuvor. Zu diesem Fest lädt der Vorstand, der König, alle Roxeler Bürger – besonders Neu-Bürger Roxels – herzlich ein“, heißt es vonseiten der Schützenbruderschaft. Das Motto in diesem Jahr lautet „Aufeinander zugehen, miteinander feiern.“

Der Abend, bei dem auch Nicht-Mitglieder willkommen sind, beginnt um 18.30 Uhr mit einem Gottesdienst für Lebende und Verstorbene in der St. Pantaleon-Pfarrkirche. Präses und Pfarrer Dr. Christian Schmitt wird ihn zelebrieren.

Gemeinsam feiern die Schützen und ihre Gäste im Anschluss ab 19.30 Uhr in der Aula der Sekundarschule. Unter den Gästen werden darüber hinaus das Königspaar Ulrike Bäumer und Marcus Hewing mit ihrem Hofstaat Nicole und Markus Kratzer sowie Katja und Christian Kortmann, das Vorjahreskönigspaar Petra und Rainer Bonato sowie das Kaiserpaar 2016/21 Nicole Hüwe und Bernd Möseler sein. Um 20.15 Uhr begrüßt der erste Vorsitzende Rainer Bonato alle Gäste, Ehrenmitglieder und -gäste. Anschließend besteht die Möglichkeit, das Tanzbein zu schwingen. Das Programm wird außerdem vom DanceXpress mit Sebastian Timmermann und den Roxeler Funken mitgestaltet. Der erste Vorsitzende Rainer Bonato führt durch den Abend, an dem auch langjährige Mitglieder geehrt werden. Ein halbes Jahrhundert sind Heinz Bäumer, Hugo Bramlage, Heinz Bülte, Heinz Groneick, Theo Merschieve und Friedrich Rinsche Teil des Vereins. Vor 65 Jahren ist Franz Kiffmeyer der Schützenbruderschaft beigetreten.


»Wir erwarten etwa 500 Besucher, wie in den Jahren zuvor. Zu diesem Fest lädt der Vorstand, der König, alle Roxeler Bürger – besonders Neu-Bürger Roxels – herzlich ein.«

Schützenverein St. Pantaleon

Zahlreiche Impressionen der vergangenen Schützenfeste oder des Stadtteils werden die ganze Zeit über in einer Power-Point-Präsentation gezeigt. Über 1400 Fotos seit 1950 können die Besucher dann betrachten. Auch die Tombola mit zahlreichen Preisen, gesponsert von heimischen Firmen, erfreut sich stets großer Beliebtheit.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter 

www.schuetzenbruderschaft-roxel.de

Programm auf einen Blick

18.30 Uhr: Gottesdienst in der St. Pantaleon-Pfarrkirche
19.30 Uhr: Festball. Es wirken mit: DaceXpress mit Sebastian Timmermann, die „Roxeler Funken“, Tombola, Hauptgewinne mit hochwertigen Preisen
20.15 Uhr: Begrüßung aller Gäste, Ehremitglieder, Ehrengäste durch den ersten Vorsitzenden Rainer Bonato
20.30 Uhr: Tanzserie
21 Uhr: Ehrung der Jubilare
► Eine Power-Point-Präsentation mit Bildern von Roxel sowie Schützenfotos von 1950 bis 2017 wird den ganzen Abend über laufen.
Eintritt: Mitglieder frei, Nichtmitglieder sind herzlich willkommen

Der Verein

Die Rolle der Schützenbruderschaft im Gemeindeleben Roxels hat sich über mittlerweile 180 Jahre hinweg entwickelt und als Institution einen unverkennbaren Platz eingenommen. In der Bedeutung fürs öffentliche Leben hat der Verein große Wandlungen durchlebt, zuletzt Ende der 90er Jahre. Erster Vorsitzender ist zurzeit Rainer Bonato.