Startseite > Sonderthemen > Bunte Vielfalt als Erfolgsrezept
Sonderveröffentlichung

24. Römermarkt in Lengerich

Bunte Vielfalt als Erfolgsrezept

Holz, Traktoren und Segelflieger: Beim Römermarkt wird rund um den verkaufsoffenen Sonntag viel geboten

Bitte lächeln: Das Team des Fotohauses Kiepker steht seinen Kunden bei allem zur Seite, was mit Fotografie zu tun hat – und hat zudem ein großes Sortiment an Tabakwaren. Fotos: Mareike Stratmann
Bitte lächeln: Das Team des Fotohauses Kiepker steht seinen Kunden bei allem zur Seite, was mit Fotografie zu tun hat – und hat zudem ein großes Sortiment an Tabakwaren. Fotos: Mareike Stratmann
Vermutlich ist es das Erfolgsrezept des Lengericher Römermarktes, dass sein Programm so bunt und vielfältig ist wie der Herbst und sich eben gar nicht auf einen Nenner bringen lässt. Fest steht: Wenn das dritte Stadtfest des Jahres am Sonntag, 8. Oktober, ab 11 Uhr in der Innenstadt steigt, dann wird zwischen Wapakoneta- und Bodelschwinghplatz eine Menge geboten. „Für jeden Geschmack wird etwas dabei sein“, ist sich der neue Marktmeister der Werbegemeinschaft Lengerich, Lothar Wohnfurter, sicher. Zumal ab 13 Uhr auch noch die Geschäfte öffnen und den Sonntagsbummel perfekt machen.

Doch der Reihe nach: Auf dem Rathausplatz und in der Altstadt kommen alle Gartenliebhaber auf ihre Kosten. Egal ob Pflanzen, Blumen, Dekorationen für draußen und innen oder Gartengeräte: Rund um den Römer gibt es nahezu alles, was den Garten auch im Herbst zu einem schönen Aufenthaltsort macht.

Ein paar Meter weiter, auf dem Bodelschwinghplatz, dreht sich wie in den Jahren zuvor alles um das Thema Holz und dessen Verarbeitung. Und so werden Baumstumpffräse, Sägespalter und Co. ganz sicher nicht nur bei den kleinen Römermarkt-Besuchern für glänzende Augen sorgen.

»Für jeden Geschmack wird etwas dabei sein:«

Lothar Wohnfurter
Gleiches gilt für die alten Schätzchen, mit denen die Heinkelfreunde, die Traktorfreunde Lengerich und die Oldtimerfreunde Wechte alljährlich die Münsterstraße entlangtuckern und in Höhe der VR-Bank Position beziehen. Seit vielen Jahren sind die rollenden Raritäten untrennbar mit dem Römermarkt verbunden und Anlass für interessante Gespräche.

Wer gen Osten durch die Bahnhofstraße schlendert, trifft dort auf zahlreiche weitere Aussteller, die Werbung für ihre Produkte machen oder ihr Handwerk und Accessoires für die kalte Jahreszeit präsentieren. Auch die Mittelalter-Fans werden sich erneut unter die Besucher mischen.

Neu im Kreis der Aktiven ist der Luftsportverein Lengerich, der gegenüber der Gempt-Apotheke einen Segelflieger mit 17 Metern Spannweite aufbaut und Interessierten den Segelflugsport näherbringen will.

Im hinteren Teil der Bahnhofstraße bieten wie gewohnt die Freizeit-Feilscher ihre Flohmarktschätze feil. Die Profis schließen sich ab 13 Uhr an.

Nicht zu vergessen: Das DRK, der Heimatverein und viele weitere lokale Mitstreiter sorgen mit Erbsensuppe, Reibeplätzchen oder Kaffee und Kuchen dafür, dass die heimische Küche kalt bleiben kann. (msm)

Ganz gemütlich shoppen

Lengericher Einzelhandel lädt von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein

Die täglichen sonnigen Abschnitte werden kürzer, die Temperaturen gehen abends und in der Nacht deutlich Richtung ein einstelliger Bereich Dies sind untrügliche Zeichen dafür, dass wir im Herbst angekommen sind. Und darauf sollte man sich in vielerlei Hinsicht einstellen. Was bietet sich da also besser an, als den Römermarkt-Sonntag für einen ausgiebigen Einkaufsbummel durch die Lengericher Innen tadt zu nutzen?

Von 13 bis 18 Uhr bieten die Händle ihren Kunden die Möglichkeit, sich mit den Neuheiten für den Herbst einzudecken. Dabei spielt allem voran – wenn es um das eigene Outfit gehen soll – die Mode eine wichtige Rolle. So haben sich die Textil-Einzelhändler, in deren Regalen die T-Shirts des Sommers inzwischen wärmeren Kleidungsstücken gewichen sind, natürlich mit frischer Ware eingedeckt und bieten der Kundschaft die neusten Kollektionen in den aktuellen Farben des Herbstes und des Winters.

Hinzukommen noch das passende Schuhwerk, schicke Accessoires, toller Schmuck und modische Brillen für ein Styling, das Friseure und die Make-up-Experten auf gekonnte Art und Weise abrunden.

Diejenigen, die es derzeit nach draußen in den Garten zieht, sollten bei den entsprechenden Fachgeschäften vorbeischauen. Und auch in Sachen Terrasse und Balkon haben die Floristen jetzt die passende Bepflanzung für den Herbst vorrätig.

Mit dem beginnenden Herbst kommt manch einem zudem die eine oder andere Idee, um die eigenen vier Wände umzugestalten. Ob frische Farbe, bunte Textilien, schöne Wohnaccessoires oder das eine oder andere neue Möbelstück: In den Lengericher Fachgeschäften werden Kunden sicher schnell etwas Passendes finden.

Insgesamt steht eines fest: Die Lengericher Geschäftsleute heißen die Besucher des Römermarktes mit tollen Angeboten willkommen, überraschen sie hier und da mit kleinen Aktionen und Rabatten, bieten zahlreiche Neuheiten feil und laden zu einem ausgedehnten Einkaufsbummel ein.

Und wer bei all der Bummelei schließlich Hunger verspürt oder Lust auf ein ausgedehntes Päuschen hat, um anschließend wieder gestärkt durchstarten zu können, sollte in einem der Lengericher Gastronomiebetriebe vorbeischauen. Denn diese halten jede Menge Stärkungen in flüssiger und fester Form für alle Leckermäuler bereit.

Zeit zum Feilschen

In der Bahnhofstraße

Freizeit-Feilscher und Hobby-Händler aufgepasst: Während des Römermarktes kann im hinteren Teil der Bahnhofstraße ab den Vormittagsstunden wieder alles verkauft werden, was Dachboden und Kellerräume so hergeben. Wie Marktmeister Lothar Wohnfurter sagt, dürfen Klein und Groß anbieten, was sie selbst nicht mehr brauchen. Folglich dürfte von Kleidung über Bücher und Spielzeug bis hin zu Porzellan und Co. alles dabei sein. Neuware indes sei nicht zugelassen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig, ein Standgeld wird ebenfalls nicht erhoben. (msm)