Sonderveröffentlichung

Gewerbegemeinschaft Sonnenschein

Größte Investition der Firmengeschichte

Palstring Küchen gehen großen Schritt Richtung Zukunft

In diesem dreidimensionalen Modell lässt sich schon erkennen, wie demnächst bei dem Steinfurter Küchenhersteller gearbeitet wird. Foto: Palstring
In diesem dreidimensionalen Modell lässt sich schon erkennen, wie demnächst bei dem Steinfurter Küchenhersteller gearbeitet wird. Foto: Palstring
Die Planungen zur Umstrukturierung der Fertigung bei der Firma Palstring Küchen im Burgsteinfurter Gewerbegebiet Sonnenschein sind abgeschlossen. In Workshops wurden die Betriebsabläufe in Zusammenarbeit mit allen technischen Mitarbeitern komplett überarbeitet und maßstabsgetreu als 3D-Modell nachgebaut (Foto).

Oliver Palstring hat die Digitalisierung maßgeblich geplant und damit den Familienbetrieb für mindestens das nächste Jahrzehnt auf die Überholspur gestellt. Hierbei geht es um die größte Investition in der Familiengeschichte des Steinfurter Küchenherstellers. Alleine in neue Maschinentechnik wird fast eine Million Euro investiert. „Wir waren schon bisher sehr gut aufgestellt und konnten stets Benchmarks setzen. Genau das ist auch für die Zukunft unser Anspruch“, sagt Oliver Palstring.

Holger (l.) und Oliver Palstring machen ihren Betrieb fit für die Zukunft – und setzen mit der Digitalisierung neue Maßstäbe in ihrer Branche..
Holger (l.) und Oliver Palstring machen ihren Betrieb fit für die Zukunft – und setzen mit der Digitalisierung neue Maßstäbe in ihrer Branche..
Die Umsetzung erfolgt ab sofort in drei Bauabschnitten: Bis Mitte 2018 wird der Betrieb vollständig umgebaut und digitalisiert, die wichtigsten Maschinen werden bis dahin ausgetauscht. Eine der größten Veränderungen wird ein automatisiertes Chaos-Lager sein, von dem die Plattenwerkstoffe per Roboter automatisch der Plattenaufteilsäge zugeführt werden.

„Diese Produktivitätssteigerung ist einerseits der hohen Nachfrage geschuldet“, so Holger Palstring. „Außerdem sind wir im Objektbereich inzwischen überregional tätig. Alleine in diesem Moment haben wir Projekte in Freiburg und in Kiel. Bundesweit können wir uns nur durchsetzen, wenn wir unseren Marktbegleitern immer ein gutes Stück voraus sind.“

Neben der individuellen Gestaltung von Küchen und Wohnräumen gibt es bei Palstring zwei weitere große Geschäftsbereiche, die bereits heute die Hälfte des Umsatzes ausmachen: Der Ladenbau und Praxiseinrichtungen (verantwortlich ist Oliver Palstring) sowie Verpflegungskonzepte und Speisenausgabesysteme (verantwortlich ist Holger Palstring).

Digitalisierung wird bei Palstring aber nicht einfach nur eine Zielvorgabe sein, sondern ein permanenter Prozess, der einmal mehr zeigt, wie leistungsstark und zukunftsorientiert das Handwerk ist. Übrigens werden auch in diesem Jahr etwa fünf neue Auszubildende bei Palstring eingestellt.


Dirk Brumley Fliesen-, Platten- & Mosaiklegermeister
Palstring