Sonderveröffentlichung

Kirmes in Laer
Himmelfahrtskirmes in Laer lädt mit Kinderkarussell, Gummientenrennen und Kirmesparty im Haus Veltrup

Auch viele Laerer Vereine sind auf dem Volksfest vertreten

Mittwoch, 09.05.2018, 16:30 Uhr

Ein Gang über die Himmelfahrtskirmes gehört für die meisten Laerer und auch viele Besucher zum Pflichtprogramm. Auch Politiker und der Bürgermeister schlendern nach dem Betriebsausschuss am Mittwochabend entlang der Buden und Fahrgeschäfte. Foto: Anke Sundermeier
Anzeige
Modehaus Stöckmann
Julius Lengers , Bekleidungshaus
Schuhhaus Kalde
Kuse
Autohaus Treus GmbH
holz Art
Franz-Josef Höfker
Clemens Potthoff GmbH
Wesseler GmbH
Metallbau Denkler GmbH
Leismann
Hält das Wetter was es verspricht, dann wird die Himmelfahrtskirmes in Laer auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher aus Laer und den Umlandgemeinden in das Ewaldidorf ziehen.

Bereits der Aufbau der Buden und Fahrgeschäfte zieht die Kinder und Jugendliche magisch in die Dorfmitte um zu schauen, ob der Autoscooter, der Musikexpress oder weitere Fahrgeschäfte an den Kirmestagen wieder als Treffpunkt gelten können. Natürlich gibt es neben diesen, von den jungen Besuchern heiß begehrten Fahrgeschäften, traditionell auch Karussells zum Vergnügen der Jüngsten.

Die kleinsten Besucher können in einem Kinderkarussell entweder hoch in die Luft abheben oder ganz bodenständig mit einem Feuerwehrauto oder einem Holzpferd die Runde drehen. An die verschiedenen Verköstigungsstände lockt der Duft gebrannter Mandeln, Zuckerwatte, Lebkuchenherzen, roter Zuckeräpfel oder der Hunger auf etwas Herzhaftes für zwischendurch.

Hunderte von gelben Gummientchen stürzen sich am Donnerstag um 14 Uhr in den Ewaldibach. Auf die schnellsten warten Preise. Foto: abi
Hunderte von gelben Gummientchen stürzen sich am Donnerstag um 14 Uhr in den Ewaldibach. Auf die schnellsten warten Preise. Foto: abi
Auch einige Vereine stehen in den Startlöchern und bereiten sich auf das zweitägige Event vor. Seit Jahren sind sie traditionell mit einem Stand auf der Dorfkirmes vertreten.

Einer davon ist seit fast einem halben Jahrhundert der Stand des TuS Laer 08. Die Altherren bieten an ihm Speisen und Getränke an. Auch die Vereinigte Schützenbruderschaft Laer ist auf der Kirmes vertreten. Schließlich ist diese ein Traditionsfest, das die Laerer Bevölkerung nicht missen möchte. So fiebern Alt und Jung dem Event entgegen, das am Mittwoch (9. Mai) um 16 Uhr startet und das viele nutzen, um sich „einfach mal so“ zu treffen. Bei so einigen ist es gute Tradition, die Kirmesparty im Haus Veltrup am Mittwochabend zu besuchen, auch das gemeinsame „über die Kirmes schlendern“ von Bürgermeister und Ratsfraktionen im Anschluss an den Betriebsausschuss ist eine feste Einrichtung. Schließlich ist die Kirmes in Laer ein Traditionsfest, bei dem am Christi-Himmelfahrts-Tag die Geschäfte im Ortskern verkaufsoffen sind und mit attraktiven Angeboten locken – was immer wieder auch Besucher aus dem Umland in das Ewaldidorf zieht.

Wer sich vom Kirmesrummel etwas erholen oder kulinarischen Köstlichkeiten genießen möchte, macht es sich am Dorfteich auf einer der zahlreichen Bänke gemütlich. Am Ewaldibach wird es hingegen spannend: Der Förderverein der Werner Rolevinck-Grundschule als Organisator erwartet wieder zahlreiche „Sportler“, die sich an Donnerstag um 14 Uhr an der Matthäuskirche einfinden, um beim Start des Laerer Entenrennens dabei zu sein. Die kleinen gelben Quitschetierchen werden mit dem Frontlader zur Brücke des Hauses am Bach gebracht. Von dort legen sie los und können ihre Schwimmkünste unter Beweis stellen.

Entenpatenschaften können wie jedes Jahr an der Grundschule erworben werden. Nach dem Start der gelben Schwimmathleten können die Entenpaten an der Ziellinie dem Einlauf der kleinen Gummienten entgegenfiebern. Schließlich winken auch in diesem Jahr wieder attraktive Preise.

Datenschutz