Sonderveröffentlichung

Malerbetrieb Langenbach - Qualität wird weiter fortgesetzt

Warendorfer Malerbetrieb Langenbach: Bürgermeister Axel Linke gratuliert zum 130. Geburtstag

Ulrich Langenbach und Josip Bacic führen den Malerbetrieb nun gemeinsam

Feierten einen ganz besonderen Geburtstag: Ulrich Langenbach (l.) und Josip Bacic freuten sich über die vielen Gratulanten, die zur Jubiläumsparty ins Haus Allendorf gekommen waren. Foto: Marion Bulla
Feierten einen ganz besonderen Geburtstag: Ulrich Langenbach (l.) und Josip Bacic freuten sich über die vielen Gratulanten, die zur Jubiläumsparty ins Haus Allendorf gekommen waren. Foto: Marion Bulla
Dass der Malerbetrieb Langenbach sich einmal zu einem Traditionsbetrieb mit Einzelhandel, Fachberatung und Farbmischservice entwickeln würde, damit hatte Oskar Langenbach sen. vor rund 130 Jahren sicherlich nicht gerechnet. Eben jenes große Jubiläum feiern der heutige Inhaber Ulrich Langenbach und sein Team in diesem Jahr.


»In unserer schnellebigen Zeit ist es gut zu wissen, dass es immer noch Beständigkeit gibt«

Dieter Günnewig, Ehren-Kreishandwerkermeister

Bereits in vierter Generation führt Ulrich Langenbach das Familienunternehmen. 1987 übernahm er das Ruder von seinem Vater Oskar Langenbach jun., ein Warendorfer Urgestein, der vielen Älteren noch sehr gut in Erinnerung geblieben ist.

240 Gäste waren zum Gratulieren ins Gasthaus Allendorf gekommen. Foto: Marion Bulla
240 Gäste waren zum Gratulieren ins Gasthaus Allendorf gekommen. Foto: Marion Bulla
Mittlerweile ist der Betrieb mit der markanten Fassadenwerbung am Wilhelmsplatz 2 in Warendorf weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt für seine Leistungen und die Qualität.

Damit der Betrieb auch für die Zukunft gewappnet ist, entschied sich Ulrich Langenbach gemeinsam mit seinem langjährigen Mitarbeiter und Malermeister Josip Bacic eine GmbH & Co. KG zu gründen, um gemeinsam den Malerbetrieb mit dem bewährten Team weiterzuführen. Ganz bewusst und entgegen dem derzeitigen Trend fiel die Entscheidung, das Ladenlokal weiterzuführen, denn Fachkompetenz, Qualität bei der Beratung und hochwertige Produkte sollen dem Hobby-Handwerker auch in Zukunft zur Verfügung stehen.

Verblüffte die Besucher: Zauberer „Romaric“ begeisterte mit seinen Tricks. Foto: Marion Bulla
Verblüffte die Besucher: Zauberer „Romaric“ begeisterte mit seinen Tricks. Foto: Marion Bulla
In 130 Jahren hat sich das Berufsbild im Maler- und Lackiererhandwerk verändert. Früher musste der Maler noch selbst Kalk löschen, um die Wände zu weißen. Im Neubau wurden die Fenster ohne Glas eingesetzt. Die Scheiben schnitt der Maler dann vor Ort selbst zu und baute sie in einem Kittbett ein. Farbtöne wurden lange Zeit noch von Hand angerührt. Das erledigt heute eine computergesteuerte Mischanlage. Sie mischt den Wunschfarbton aus über zwei Millionen Farbtönen haargenau und direkt zum Mitnehmen. Heute stehen unter anderem die unterschiedlichsten Dämmstoffe und Dämmwerte, Silikat-, Dispersions- und Kunstharzlacke sowie Acrylfarben im Vordergrund.„Das ist es“, sagt Josip Bacic, „was mich immer wieder anspornt, diesen abwechslungsreichen und sich immer wieder neu entwickelnden Beruf auch in Zukunft mit viel Freude auszuüben.“

Das Serviceangebot der Malermeister ist groß. Es geht von der Renovierung und Altbausanierung bis hin zur Wärmedämmung. Ebenso sind die Handwerker geschult in individueller Fassadengestaltung sowie der Verschönerung der Wohnung – vom Boden bis zur Decke.

Der 130. Geburtstag wurde am vergangenen Freitag mit einer rauschenden Gala im Haus Allendorf groß gefeiert. 240 Gäste, darunter internationale, etwa aus Israel, der Schweiz und Frankreich, waren zum Gratulieren gekommen. „Zu einer stolzen Familiengeschichte gehört auch, dass man die Weichen für die Zukunft rechtzeitig stellt“, verkündete Langenbach in seiner Begrüßung und meinte damit auch die Entscheidung, Josip Bacic als seinen neuen Mitgesellschafter mit ins Boot zu holen. Der erfahrene Mitarbeiter ist leidenschaftlicher Handwerker und schloss sowohl Ausbildung als auch Meisterprüfung mit Bestnoten ab.

Bürgermeister Axel Linke lobte Langenbachs zukunftsgerichteten Weitblick und Ehren-Kreishandwerksmeister Dieter Günnewig sagte: „In unserer schnelllebigen Zeit ist es gut zu wissen, dass es immer noch Beständigkeit gibt.“


Sparkasse

Zur Firmengeschichte

Oskar Langenbach wagte 1888 den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete den Maler- und Lackiererfachbetrieb Langenbach. Nach ihm führte Sohn Heinrich Langenbach das Familienunternehmen. Auch dessen Sohn Oskar Junior leitete das Geschäft, bevor der heutige Inhaber Ulrich Langenbach als Chef die Leitung übernahm. Zehn bestens geschulte Mitarbeiter sind aktuell bei ihm beschäftigt. Ulrich Langenbach und sein Team erhielten bereits zahlreiche Auszeichnungen für hervorragende Leistungen. Qualität und perfektes Beherrschen des Handwerks waren und sind von jeher die Leitlinien. Anfang Januar hat Ulrich Langenbach gemeinsam mit seinen Mitarbeiter Josip Bacic eine GmbH&Co KG gegründet.