Startseite > Sonderthemen > Nationalspielerin als Neuzugang
Sonderveröffentlichung

Sport aus Ostbevern und Telgte

Nationalspielerin als Neuzugang

3. Liga: BSV-Volleyballerinnen hoffen auf Unterstützung durch Wiebke Silge

Mit diesem Aufgebot gehen die BSV-Volleyballerinnen um Trainer Dominik Münch in ihre zweite Drittliga-Saison – vorausgesetzt, Wiebke Silge (ganz links) erhält wie gewünscht ihren BWL-Studienplatz in Osnabrück. Foto: BSV Ostbevern
Mit diesem Aufgebot gehen die BSV-Volleyballerinnen um Trainer Dominik Münch in ihre zweite Drittliga-Saison – vorausgesetzt, Wiebke Silge (ganz links) erhält wie gewünscht ihren BWL-Studienplatz in Osnabrück. Foto: BSV Ostbevern
Von Karl-Heinz Kock 

OSTBEVERN. „Wenn sich alles gut fügt“, wie es BSV-Trainer Dominik Münch ausdrückt, wird die 3. Liga West der Volleyballerinnen in der neuen Saison durch eine 56-fache deutsche Nationalspielerin aufgewertet werden. Wiebke Silge hofft auf einen BWL-Studienplatz mit Schwerpunkt Gesundheitswesen in Osnabrück. Bekommt die 21-Jährige diesen wie gewünscht, wird sie wieder für ihren Heimatverein BSV Ostbevern ans Netz treten. Eine Entscheidung darüber fällt im August.

Nach vier Jahren Bundesliga beim USC Münster und SC Potsdam, einer WM- und einer EM-Teilnahme setzt Silge die Schwerpunkte zukünftig anders, möchte ihre Ausbildung vorantreiben und freut sich darauf, ihren Tagesablauf eigenständig und ohne die Anforderungen des Hochleistungssports planen zu können. Seit einigen Wochen trainiert die Mittelblockerin bereits wieder bei den Blau-Weißen. Kommt es tatsächlich zur anvisierten Zusammenarbeit, würde dies natürlich einen immensen Qualitätszuwachs für das Münch-Aufgebot bedeuten.

Zweiter Neuzugang im Kader des Drittligisten aus der Bevergemeinde ist Clara Tewinkel. Die 17-Jährige kommt ursprünglich vom TV Eintracht Greven, hat aber bereits zwei Jahre Erfahrung in Jugendteams des BSV gesammelt. Mit Lara Spieß und Luisa Heidorn stehen dem zwei Abgänge gegenüber.

Platz vier in der Aufstiegssaison 2016/17 war ein famoses Ergebnis, das die Ostbevernerinnen gerne wiederholen möchten. Besonders die exzellente Rückrunde mit neun Siegen in Serie war beeindruckend. „Wir wollen bestätigen, dass wir in die 3. Liga gehören und keine Eintagsfliege sind“, sagt Übungsleiter Dominik Münch. „Wir wollen uns zu einer festen Größe entwickeln. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Im zweiten Jahr ist die Euphorie geringer und die Erwartungshaltung höher. Vom Kopf und vom Umfeld her wird es schwieriger.“

Anfang August ist das BSV-Ensemble in die intensive Vorbereitung auf die Spielzeit 2017/18 eingestiegen. Am 13. August wartet mit dem Trainingsspiel gegen den SC Spelle/Venhaus in Mesum eine erste Standortbestimmung auf die Blau-Weißen. Am 2. und 3. September geht‘s dann zum Turnier nach Gladbeck, wo man an zwei Tagen auf Konkurrenz aus der 2. und 3 Liga trifft.

Erstmals um Punkt geht‘s zwei Wochen später bei Aufsteiger SSF Fortuna Bonn. Im ersten Heimspiel stellt sich dann mit SF Aligse (aus der Nähe von Hannover) gleich ein ernsthafter Titelanwärter der 3. Liga in der Beverhalle vor.

Sport Total Telgte

BSV-KADER

Zugänge: Wiebe Silge (SC Potsdam/Studienplatz in Osnabrück vorausgesetzt), Clara Tewinkel (TV Eintracht Greven)

Abgänge:
Luisa Heidorn (Auslandsaufenthalt) und Lara Spieß (ist beruflich bedingt verzogen)

Kader:
Lea Dreckmann, Carolin Auen, Sophia Eggenhaus, Maren Flachmeier, Sabrina Roer, Vera Horstmann, Maike Rüdingloh, Ira Hünker, Andrea Mersch-Schneider, Anna Dreckmann, Jana Rolf, Wiebke Silge und Clara Tewinkel