Sonderveröffentlichung

Weihnachtsgrüße Greven/Reckenfeld/Saerbeck und Gimpte

Nougat und Haselnuss sind die Trendfarben

Sanfte Töne bei Geschenkpapier/Nachhaltige Alternativen

Foto: Colourbox.de
Foto: Colourbox.de
Der Trendsetter und Hipster will jedem Trend folgen – hier ist noch einer für das Einpacken seiner Weihnachtsgeschenke: Der Verband Deutscher Papierfabriken in Bonn hat beobachtet, dass zartes Rosé sowie warme Nougat- oder Haselnusstöne beim Geschenkpapier für das Fest 2017 in Mode sind. Gute Kombinationspartner zu den sanften Tönen seien Messing und Kupfer.

Seit einigen Jahren schon werden den Verbandsangaben zufolge die Geschenke eher in gedämpfte Farbtöne gekleidet. So sei zum Beispiel unter den Blautönen Nachtblau und im grünen Farbbereich Jagdgrün angesagt.

Aber Weihnachten als traditionelles Familienfest wäre nicht Weihnachten ohne die Farbklassiker – auch unterm Baum: silberne, goldene und rote Verpackungen bleiben weiterhin beliebt. Das gilt auch für Weihnachtsbäume und -männer sowie pausbackige Engelsgesichter als Motive auf dem Papier. Auch wenn buntes Papier Geschenke zum Glänzen bringt und die Vorfreude erhöht – es vergrößert auch die weihnachtliche Müllmenge. Nachhaltige Alternativen sind da Recycling-Papiere, die es jedoch nur in geringer Auswahl gibt. Auch Stofftaschen eignen sich ebenso wie Stoffreste und alte Handtücher, um daraus eine schöne Hülle für das Geschenk zu zaubern.

Der Klassiker des ökologischen Geschenkpapier-Ersatzes ist natürlich Zeitungspapier, wem das zu spartanisch ist, der kann das Ganze mit Bemalung oder Collage noch etwas aufhübschen. Etwas überraschender ist vielleicht die Umhüllung mit alten Stadtplänen, Werbeprospekten, Tapetenresten, schönen Kalenderblättern oder auch Filmpostern. (dpa/pd)

Heitkötter
Ahaus Immobilien
Aktionshandel Tenhumberg
Lüdkes Laden