Startseite > Sonderthemen > Nur für wahre Helden
Sonderveröffentlichung

Mariä-Geburts-Markt 2017

Nur für wahre Helden

Die Telgter Kirmesneuheiten in diesem Jahr sind „Heroes“ und „Fighter“

„Heroes“ ist ein Blickfang auf jeder Kirmes. Bei höchstem Aufschwung legen sich die Gondeln im 90-Grad-Winkel in die Kurve. Foto: Nils Benthien
„Heroes“ ist ein Blickfang auf jeder Kirmes. Bei höchstem Aufschwung legen sich die Gondeln im 90-Grad-Winkel in die Kurve. Foto: Nils Benthien
Mit zwei brandaktuellen Neuheiten wartet der Mariä-Geburts-Markt in diesem Jahr wieder auf. Sowohl das Fahrgeschäft „Heroes“ als auch der „Fighter“ ist erst seit dem vergangenen Jahr auf dem Markt. Trotzdem eilt ihnen der Ruf voraus, für echten Nervenkitzel selbst bei erprobten Kirmesgängern zu sorgen.

Der „Fighter“ des Schaustellers Harry P.E. Bruch überzeugt vor allem durch seine Größe. 42 Meter Höhe misst das in Fachkreisen als „Propeller“ bekannte Fahrgeschäft. Das verweist auf seine Fahrweise, bei der sich ein langer Arm frei um eine horizontale Achse dreht. An dessen Ende hängen mehrere freischwingende Fahrgastgondeln.

Im „Fighter“ geht es hoch hinaus: 42 Meter misst das Fahrgeschäft, das auch mit rasanten Geschwindigkeiten punkten kann. Foto: Nils Benthien
Im „Fighter“ geht es hoch hinaus: 42 Meter misst das Fahrgeschäft, das auch mit rasanten Geschwindigkeiten punkten kann.
Foto: Nils Benthien
Der „Fighter“ des Schaustellers Harry P.E. Bruch überzeugt vor allem durch seine Größe. 42 Meter Höhe misst das in Fachkreisen als „Propeller“ bekannte Fahrgeschäft. Das verweist auf seine Fahrweise, bei der sich ein langer Arm frei um eine horizontale Achse dreht. An dessen Ende hängen mehrere freischwingende Fahrgastgondeln.

Wer sich hier hineintraut, braucht neben Geduld – der „Fighter“ verfügt leider nur über verhältnismäßig wenige Sitzplätze – auch starke Nerven und Schwindelfreiheit. Denn immer wieder schwingt der Sitz so, dass ein Blick in die Tiefe unvermeidlich ist. Und auch mit rasanten Geschwindigkeiten kann der „Fighter“ punkten. Adrenalin-Junkies kommen bei einer Fahrt garantiert auf ihre Kosten.

Das gilt auch für das Fahrgeschäft „Heroes“, das Schausteller Marvin Fick in Telgte aufstellt. Durch seinen krakenartigen Aufbau und das hervorragende Design mit menschengroßen Actionfiguren ist es ein echter Blickfang auf der Kirmes. Dabei kann es je nach Geschwindigkeit gemütliche oder actionreiche Fahrten anbieten.

Vinothek Sahlmann
Bei höchstem Aufschwung legen sich die Gondeln beinahe im 90-Grad-Winkel in die Kurve und rasen ganz nah und weit oben an der Rückfront vorbei. Feuer- und Nebeleffekte steigern das Vergnügen noch weiter. „Wer damit fährt, ist ein wahrer Held“, sagt Susanne Fuhlrott, die im Rathaus für die Organisation der Kirmes zuständig ist. Sie freut sich, dass sich beide Neuheiten von sich aus für die Telgter Kirmes beworben haben. Das zeigt auch, welchen Stellenwert der Mariä-Geburts-Markt bei den Schaustellern genießt. (dix)