Startseite > Sonderthemen > Schönes Bad ohne Barrieren
Sonderveröffentlichung

Bestes Handwerk - Schönes Zuhause: Kompliment, altes Haus

Schönes Bad ohne Barrieren

Heute schon an morgen denken

Barrierefreiheit im Bad bietet ein Plus an Sicherheit und Komfort, was auch jüngere Menschen zu schätzen wissen. Und ein solcher Raum kann auch bis ins hohe Alter genutzt werden. Foto: Villeroy & Boch/ZVSHK
Barrierefreiheit im Bad bietet ein Plus an Sicherheit und Komfort, was auch jüngere Menschen zu schätzen wissen. Und ein solcher Raum kann auch bis ins hohe Alter genutzt werden. Foto: Villeroy & Boch/ZVSHK
Um das Bad auch im Alter oder bei Krankheit möglichst lange nutzen zu können, ist Barrierefreiheit wichtig. Denn wenn der Platz für die Gehhilfe fehlt, der Einstieg in die Wanne zum Hindernis wird oder der Fußboden gefährlich rutschig ist, kommen ältere Menschen schnell an ihre Grenzen.

Mit der altersgerechten Umgestaltung des Bades sollten Eigenheimbesitzer idealerweise während des Berufslebens beginnen. Finanzielle Belastungen können in dieser Phase besser ausbalanciert werden und Barrierefreiheit bedeutet auch für Jüngere ein Plus an Komfort und Sicherheit.

Planung und Ausführung sollten durch einen erfahrenen Fachmann der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik erfolgen. Denn die Experten aus dem SHK-Fachbetrieb vor Ort kennen die gesetzlichen Vorgaben und helfen dabei, individuelle Wünsche zukunftssicher umzusetzen.

Das beginnt bereits bei der Wand, die stabil genug sein muss, um später einen Duschsitz anzubringen, und hört bei der intelligent geplanten Leerverrohrung zum Nachrüsten von Nachtlicht oder Notruf-Schalter nicht auf. Auch unterfahrbare Waschbecken, eine bodenebene Duschfläche, rutschhemmende Bodenbeläge, Bewegungsmelder, ein durchdachtes Beleuchtungskonzept und vieles mehr sind zu berücksichtigen. Der SHK-Profi kennt alle geeigneten Produkte und kann deswegen ein zukunftssicheres Bad realisieren, das bis ins hohe Alter bequem und sicher zu nutzen ist. (txn)