Sonderveröffentlichung

Neueröffnung in Sendenhorst - Seniorenzentrum St. Anna Maibaumfest in Mecklenbeck
Ältere Menschen haben die Auswahl

Seniorenwohngemeinschaft komplettiert das Angebot vor Ort

Freitag, 03.05.2019, 15:24 Uhr

Einrichtungsleiter Johannes Mersmann, Geschäftsführer Josef Mersmann und Pflegedienstleiterin Julia Ballmann (v.l.) Foto:Metz
Anzeige
St. Anna Sendenhorst
Dammann Erdarbeiten GmbH & Co. KG
Merker AG
Schräder Warendorf GmbH
Tischlerwerkstätten Bartmann+Westmeier
Seit Anfang Mai hat das gemütliche Haus in der Gartenstraße seine Türen geöffnet und bietet zukünftig ein neues Zuhause für betreuungs- oder pflegebedürftige Senioren.

Das neue Angebot in Sendenhorst – „Seniorenwohngemeinschaft“ – zeichnet sich durch das gemeinschaftliche, selbstbestimmte Wohnen mit Betreuung und Pflege für unterstützungsbedürftige Senioren aus.

„Wie in einer klassischen WG bestimmt bei uns jeder Bewohner seinen Tagesablauf eigenständig.“, so Johannes Mersmann, Einrichtungsleiter der St.-Anna-WG. Dies beginne bereits beim Einzug, denn jeder Bewohner habe die Möglichkeit, sein Apartment nach den individuellen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. Auch ein eigenes Badezimmer gehört zu den privaten Räumlichkeiten. Neben dem privaten Bereich gibt es in der Küche, im Wohnzimmer und im Garten Platz für gemeinsame Aktivitäten.

Wer es etwas privater möchte und trotzdem die Sicherheit benötigt, dass jemand bei Bedarf schnell zur Stelle ist, kann auch in einer der sechs Wohnungen im „betreuten Wohnen“ einziehen. Diese sind auch für Ehepaare ausgelegt.

24 Stunden werden die Bewohner von dem ambulanten Pflegedienst betreut und bei Bedarf gepflegt. „Eine persönliche und einfühlsame Betreuung ist uns sehr wichtig“, sagt Johannes Mersmann. Für die Pflegewohngemeinschaft im Obergeschoss können sich noch engagierte Pflegekräfte bewerben. Auch Quereinsteiger und Auszubildende sind willkommen.

Pflegedienstleiterin Julia Ballmann steht den Bewohnern und Angehörigen jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung und beantwortet Fragen rund um Pflegekosten, Beantragung von Leistungen aus der Kranken- und Pflegeversicherung oder anfallende Behördengänge.

„Durch die Zuschüsse der Pflege- und Krankenkasse ist die Pflegewohngemeinschaft vor allem eine qualitativere sowie kostengünstigere Alternative zum klassischen Pflegeheim. Die Miete pro Quadratmeter liegt nur bei 5,75 Euro“, so Johannes Mersmann. Das Seniorenzentrum St. Anna bietet in Neubeckum, Beckum, Ostbevern und Telgte bereits ähnliche Angebote.

Informationen über noch verfügbare Plätze und Wohnungen gibt es unter 0 25 32/95 85 00 oder per Mail an sendenhorst@st-anna-seniorenzentrum.de.
Datenschutz