Sonderveröffentlichung

Pottbäckermarkt in Ochtrup
Altes Handwerk lebt neu auf

Markttreiben bereichert das Angebot in den Geschäften

Freitag, 26.10.2018, 12:15 Uhr

Den Handwerkern können die Besucher am Sonntag nicht nur über die Schultern schauen. Sie stehen auch gerne Rede und Antwort. Foto: Veranstalter
Anzeige
Zweirad Scheipers
Theissen Kamintechnik
Fliesen Klümper
Huesmann Modehaus
Kriens Gesunde Schuhe
Beim Pottbäckermarkt dreht sich am Sonntag alles um alte Handwerkskünste und das Töpferhandwerk in der Töpferstadt Ochtrup.

Die Veranstaltungs- und Werbegemeinschaft Ochtrup bietet den Besuchern einen traditionellen Kunsthandwerker- und Krammarkt mit buntem Rahmenprogramm für die ganze Familie.

Beginnen werden die Ochtruper Leineweber und der Heimatverein den Sonntag mit einem plattdeutschen Gottesdienst mit Trachten und historischen Kostümen in der St.-Lamberti-Kirche.

Neben den Geschäften laden auch zahlreiche Stände in der Innenstadt zum sonntäglichen Bummel ein. 
Neben den Geschäften laden auch zahlreiche Stände in der Innenstadt zum sonntäglichen Bummel ein. 
Traditionelle Handwerkskünste werden von der niederländischen Gruppe „Salland“ gezeigt, die alte und längst vergessene Berufe wieder lebendig werden lassen. So zeigen in der Stadt und im Designer Outlet Centre zwölf Handwerker wie Pottbäcker, Delfter Blau Keramiker, Holzschnitzer, über Zinngießer, Scherenschnitter, Wollspinner, Perlenstrickerin, Bleiverglaser, Korbflechter und Knüpfer eindrucksvoll ihr handwerkliches Geschick und Können. Und so mancher Besucher bekommt Lust und Laune, es auch mal zu Hause mit dem einen oder anderen alten Handwerk zu versuchen.

Der Kunsthandwerkermarkt lockt mit vielfältigen Angeboten, von Handarbeit aus Westfalenstoffen, Selbstgenähtes für Kinder und Erwachsene, Schals, Mützen und Hüte, Lederwaren aus der Gerberei, Naturseifen, exklusive Mode und Modeschmuck, Naturfloristik, Bürsten und Holzspielzeug, praktische und dekorative Holzarbeiten sowie Produkte für Haushalt und Garten.

Die traditionellen Kiepenkerle dürfen beim Pottbäckermarkt natürlich nicht fehlen.
Die traditionellen Kiepenkerle dürfen beim Pottbäckermarkt natürlich nicht fehlen.
Ochtruper Kiepenkerle ziehen mit ihren Kiepen durch die Stadt und zeigen die historische münsterländische Tradition des Handels mit Waren und Neuigkeiten. Näheres über die Geschichte der Kiepenkerle erfahren Interessierte im Leineweberhaus an der Laurenzstraße. Neben Verkostungen von Käsesorten und Wurstsorten aus der Region, werden auch Mittelmeerspezialitäten, Fischbrötchen, geräucherte Forellen, Flammkuchen, Süßwaren, Waffeln, Kaffeespezialitäten und andere leckere Köstlichkeiten angeboten. Die Gastronomie mit Cafés, Kneipen, Biergärten, Eis-Cafés und Restaurants lädt zum Verweilen und Genießen ein.

Das Café „knitterfrei“ an der Bücherei St. Lamberti Ochtrup hat auch von 13 bis 18 Uhr am Sonntag geöffnet und lädt zu Kaffee- und Kuchenspezialitäten ein. Der Werkstattladen bietet verschiedene Produkte aus den Caritas Werkstätten Langenhorst zum Verkauf an, die auch ideale Weihnachtsgeschenke sind.

Leugers GmbH & Co.KG
Datenschutz