Sonderveröffentlichung

Schützenfest der St. Sebastian Schützenbruderschaft Amelsbüren 1813 e.V.
Amelsbüren sucht Regenten

Am Sonntag wird ein Nachfolger für den amtierenden König Ludger Suttarp ausgeschossen

Mittwoch, 12.06.2019, 06:57 Uhr

Regenten und Hofstaat freuen sich auf vier Tage Schützenfest in Amelsbüren. Am Sonntagabend wird dann der Nachfolger von König Ludger Suttarp feststehen. Foto: acf
Anzeige
Architekturbüro Ziegert
Elbers
Malermeister Weiß GbR
Aron Morina
Wellering Garten- und Landschaftsbau GmbH
Auto Lackiererei Hartmann
Markus Borgheyink
Lackiererei Karsten Hartmann
Könning
Tischlerei B.Bruns
Lütke Schürmann & Klümper OHG
LVM Versicherung Christian Ahlers
In Amelsbüren steht am kommenden Wochenende (14. bis 17. Juni) alles im Zeichen des Schützenfestes. Denn dann zelebrieren das Königspaar Ludger und Sabine Suttarp gemeinsam mit ihrem Hofstaat noch einmal ihre ereignisreiche Regentschaft.

Und dieses hielt für Suttarp so einige Höhepunkte bereit, denn ganz unvorbereitet und mehr oder weniger mit einer guten Portion Glück ist er auch Landesbezirksschützenkönig beim Kleinkaliberschießen (auf 50 Meter Distanz) in Harsewinkel geworden. Zu diesen Titeln kam auch noch der des Bezirkskönigs Davert. „Dass ein Brudermeister das bei uns im Verein erreicht hat, ist bisher einmalig“, erklärt Suttarp stolz.

Somit geht am Wochenende eine ganz besondere Zeit für ihn und seine Frau Sabine zu Ende, die die beiden mit einer zünftigen Party im Festzelt auf dem Lailly-en-Val-Platz ausklingen lassen wollen.

Bevor dieses soweit ist, treten die Schützen am Freitag (14. Juni, 19.30 Uhr) zunächst auf dem Parkplatz an der Davertstraße/Leisnerstraße an, um zum Kreisverkehr zu marschieren und die Fahne zu hissen. Von dort aus geht es zum Festzelt. Hier findet dann ab 20.30 Uhr auch der Amelsbürener Davert-Abend statt, zu dem alle bei freiem Eintritt eingeladen sind.

Am Samstag dreht sich alles um das Kinderschützenfest, schließlich fördern die St. Sebastian-Schützen ihren Nachwuchs ganz besonders und lassen sich immer wieder neue Ideen einfallen, um die Kids und Schüler im Ort für die Tradition zu begeistern. Das Kinderschützenfest startet um 14.30 Uhr mit dem Antreten des aktuellen Kinderkönigspaares Gaja Paglia und Tristan Schmitz. Nachdem der Nachmittag ganz im Zeichen der Suche eines Nachfolgers steht, steigt am Abend die große Party bei einem öffentlichen Tanzabend im Festzelt (20 Uhr) mit der Band New Dancefloor.

Am Sonntag wird dann ein Nachfolger für Ludger Suttarp ausgeschossen, zudem steht die Ermittlung des neuen Schüler- und Jugendprinzen an. Besonders der Schülerwettbewerb hat sich im vergangenen Jahr eines regen Zulaufs erfreut, sodass die Amelsbürener im Nachgang viele neue Gesichter im Verein begrüßen durften. Der letzte Tag des viertägigen Festaktes dreht sich dann ganz um den neuen Regenten, der am Montag proklamiert wird. Seinen Abschluss findet das Fest mit einer großen Tanzveranstaltung im Festzelt. (acf)

Fuchs
Autohaus Wiesmann GmbH

  

Etliche Stunden

Schützen bauen eigenen Schießstand
In über 200 Arbeitsstunden haben die Schützen einen alten Marktwagen in einen mobilen Schießstand verwandelt. Diesen wollen sie nicht nur selber nutzen, sondern auch verleihen. Foto: St. Sebastian Schützen
In über 200 Arbeitsstunden haben die Schützen einen alten Marktwagen in einen mobilen Schießstand verwandelt. Diesen wollen sie nicht nur selber nutzen, sondern auch verleihen. Foto: St. Sebastian Schützen
Not macht erfinderisch: Weil die Schützen sich keinen Schießstand ausleihen konnten, haben sie mit vereinten Kräften und vielen Gönnern einfach einen eigenen gebaut. Ganz viel Schweiß und Arbeit steckt in dem ehemaligen Marktstand, der im Internet zum Verkauf angeboten wurde, und den die Schützen komplett entkernt und umgebaut haben – in über 200 Arbeitsstunden.

„Schießtechnisch wurde der Stand ohne Mängel vom TÜV abgenommen“, berichten die Wagenbauer stolz. Was allerdings noch fehlt ist eine ordentliche Lackierung. Hierfür suchen die Amelsbürener einen Sponsoren. (acf)
Datenschutz