Sonderveröffentlichung

Bei uns in Epe
Ave Vita: Vierter Standort ab sofort in Ahlen

Ambulanter Pflegedienst neu eröffnet

Samstag, 17.11.2018, 12:48 Uhr

Das markante Eckgebäude an der Weststraße ist die Heimat des neuen ambulanten Pflegedienstes.
Jung, engagiert und zudem überaus erfahren – das sind die Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes „ave vita“. Dieser bietet nun sein Leistungsspektrum auch an der Weststraße 114 in Ahlen an, nachdem er bereits mit Filialen in Bad Nauheim, Bad Homburg und Mönchengladbach vertreten ist.

Die Geschäftsführer Gulshod Satimov und Alexander Zhuganets glauben an den Standort, denn auch an ihrer Heimatstadt geht der demografische Wandel nicht spurlos vorbei. Dabei wollen viele ältere Menschen einen Aufenthalt im Seniorenheim möglichst lang vermeiden. Wenn es aber ohne Hilfe nicht mehr geht und die Kinder für die Betreuung nicht zur Verfügung stehen, kommt „ave vita“ ins Spiel.

Der ambulante Pflegedienst hilft bereits, wenn es um Fragen rund um die Inanspruchnahme der Pflegeversicherung geht. „Viele wissen gar nicht, dass ihnen daraus Hilfe zusteht“, sagt Gulshod Satimov. Sie und ihr Team erledigen dafür alle notwendigen Formalitäten. Am besten vereinbaren Interessenten telefonisch einen Beratungstermin. Bei diesem klären die Mitarbeiter direkt den individuellen Bedarf des Kunden. Der kann stark variieren. Der eine braucht vielleicht lediglich eine Stundenbetreuung, wenn der Partner mal zum Arzt oder andere Termine wahrnehmen muss. Bei anderen stehen Hauswirtschaftsleistungen im Vordergrund. Wieder andere benötigen eine Grundpflege.
Ein junges, motiviertes Team können Jana Spanke und Gulshod Satimov (von links) bei „ave vita“ präsentieren.
Ein junges, motiviertes Team können Jana Spanke und Gulshod Satimov (von links) bei „ave vita“ präsentieren.
Das Hauptaugenmerk legt „ave vita“ allerdings auf die Behandlungspflege. So besteht der Mitarbeiterstamm komplett aus zertifiziertem Fachpflegepersonal, das alles bis hin zur medizinischen Wundversorgung anbieten darf. Auch Spritzengaben, zum Beispiel im Fall von Diabetespatienten, Kompressionstherapien und Spülungen sind so möglich. Auf Rehabilitationsmaßnahmen legt das Team besonders großen Wert. Schließlich will der ambulante Pflegedienst „ave vita“, dass die Kunden wieder möglichst fit werden und bleiben.

Nach einem Krankenhausaufenthalt hilft der ambulante Pflegedienst auch bei der häuslichen Krankenpflege und klärt mit den Kunden, welche Verhaltensregeln sie in dieser Situation zu beachten haben, damit eine schnelle Besserung des Gesundheitszustands eintritt. Sie vermitteln Pflegehilfsmittel und soziale Hilfsmaßnahmen wie Ergotherapie, Logopädie oder Kontakte zu Ärzten und kümmern sich um die Palliativbetreuung.

Übrigens gilt das Leistungsspektrum nicht nur für Stammkunden. Wer einen zu pflegenden Verwandten für kurze Zeit zu Besuch hat, kann die ambulante Hauskrankenpflege auch am Wochenende, an Feiertagen und während des Urlaubs in Anspruch nehmen.

Bei Fragen und Problemen ist das Team für seine Kunden 24 Stunden am Tag persönlich erreichbar. Der Abenddienst arbeitet bis 22 Uhr oder nach Absprache. Dabei übt das Pflegepersonal die Tätigkeiten generell ohne Zeitdruck aus und orientiert sich immer an den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden.

Um weiterhin die hoch qualifizierte Pflege anbieten zu können, legt das Team von „ave vita“ viel Wert auf Fortbildungsmaßnahmen. Zudem bieten Gulshod Satimov und Alexander Zhuganets Ausbildungsmöglichkeiten in der Pflege an. Wer sich vorstellen kann, in einem jungen und engagierten Team einen Beruf mit Zukunft zu erlernen, kann sich gerne bei „ave vita“ unter der Telefonnummer 0 23 82/ 7 72 60 40 melden.


Ave Vita Pflegedienst GmbH
Datenschutz