Sonderveröffentlichung

Biogarten in Everswinkel

Umwelt schonen mit Glas

Elisabeth Schiffers steht voll und ganz hinter den Naturprodukten, die sie im Biogarten verkauft. Neu im Sortiment sind die Waren von „unverpackt“. Foto: Marion Bulla

3.03.2021

Der „Biogarten“ an der Hovestraße 11 in Everswinkel ist die perfekte Adresse für Naturkostliebhaber. Vor elf Jahren hat Bio-Gärtner Konrad Höing den kleinen Laden im Herzen des Vitusdorfes eröffnet, den Elisabeth Schiffers seitdem leitet. Ihr Warensortiment punktet vor allem mit seiner Vielfalt.

Im Biogarten gibt es wahrlich alles, was das Herz begehrt, unter anderem frisches und biologisch angebautes saisonales Gemüse wie jetzt Kürbisse und Mangold sowie Feldsalat aus eigenem Anbau, Kartoffeln, Äpfel aus dem Alten Land oder ganz besondere Moorrüben. Diese PremiumMöhre ist im Moor gezogen worden. Sie ist süß und besonders reich an Inhaltsstoffen.

Zudem finden sich im Biogarten jede Menge weitere Nahrungsmittel wie Nüsse, Reis, Kaffee und Müsli. Auch das Münsteraner Cibaria-Brot, Weine, Säfte und viele Kühlwaren wie verschiedene Käsesorten sind in der Produktpalette vertreten. Waren, die nicht aus der Demeter-Gärtnerei Höing stammen, kommen durch die Bank von regionalen Bio-Betrieben oder vom Naturkost-Großhandel, darunter viele glutenfreie Lebensmittel.

Bruderhahn-Produkte, beispielsweise Geflügelsuppen oder verschiedene Saucen aus Geflügel, gibt es ebenso. „Hier steht das Tierwohl an erster Stelle. Durch diese Initiative werden etwa keine männliche Küken nutzlos getötet“, sagt Elisabeth Schiffers.

Besonders stolz ist die Fachfrau auf ihre neueste Errungenschaft. Seit einigen Monaten vertreibt sie in dem rund 60 Quadratmeter großen Geschäft plastikfreie Trockenware von „unverpackt“ in Pfandgläsern. Das Konzept hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen ist es durch die Vermeidung von Müll umweltbewusst. „Es gibt so viel Plastik. Ich möchte nach und nach alles, was möglich ist, in den Gläsern verkaufen“, betont Elisabeth Schiffers und zeigt auf einige Gläser gefüllt mit Nüssen, roten Linsen und Hirse.

Ein weiterer positiver Effekt: Wer seine Lebensmittel in der Vorratskammer lagert, hat sich vielleicht schon einmal über Lebensmittelmotten oder Mäuse, die Tüten anknabbern, geärgert. Das ist bei Glas kein Problem.

„Unsere Kunden sind sehr umweltbewusst. Sie bringen meistens ihre eigene Tasche mit und sind ganz begeistert von den ,unverpackt‘-Produkten“, weiß die Expertin zu berichten.

Zu Ostern gibt es im Biogarten außerdem wieder frisches Lammfleisch vom Demeter-Hof Entrup. „Das Fleisch hat sehr viel Geschmack und ist sehr lecker. Man schmeckt einfach, dass die Tiere es dort gut haben“, sagt Elisabeth Schiffers, die neben den Monatsangeboten auch jeden zweiten Mittwoch eigene Aktionen anbietet.