Sonderveröffentlichung

Ahlener Werbering Ost
Den Lenz begrüßen

Österliche Dekorationen beim Kreativmarkt

Donnerstag, 14.03.2019, 08:11 Uhr

Häschen, Dekoeier oder Blumenvasen finden die Besucher sicher auch in diesem Jahr beim Kreativmarkt. Dazu wird es auch Stände mit Schmuck geben. Fotos: Peter Schniederjürgen/ Stadtteilbüro
Anzeige
Tischlerei Reckendrees
Hand & Fuß bei Karla
Wilinski Heizung Klima Sanitär
Party Service Royal
Wenn der Frühling kommt, ist auch der Kreativmarkt in der Lohnhalle der Zeche Westfalen nicht mehr weit. Drei Wochen vor Ostern ist genau die passende Zeit, um sich dort nach neuen frühlingshaften Dekorationen umzusehen.

Am Samstag, 30. März, und am Sonntag, 31. März, findet er zum bereits achten Mal statt. In der Zeit zwischen 11 und 18 Uhr locken an beiden Tagen 35 Hobbykünstler und -handwerker die Besucher mit zauberhaften Ideen zum ehemaligen Industriestandort.

Den Lenz begrüßen Image 1
Vielfalt und Ideenreichtum ist Trumpf. Angeboten werden Schmuck in allen Variationen, dekorative Kissen und Decken, Ostergestecke und -häschen jeglicher Art, Teddys in vielen Formen und Größen, bunte Strick- und Häkelsachen, Taschen, Holzarbeiten vom Möbel bis hin zum Vogelhäuschen, Vintage-Dekorationen, kleine Geschenke, selbstgemalte Bilder in allen Formaten und vieles mehr. „Jedes Jahr haben wir auch viele neue Anbieter mit neuen Angeboten“, freut sich Christa Wolf, die mit Solmaz Uzuner vom Stadtteilbüro den Markt vorbereitet hat und die kunsthandwerkliche Szene im Kreis Warendorf ständig auf Neuheiten beobachtet.

Hermann Huerkamp, Leiter des Stadtteilbüros, begrüßt die Idee eines Kreativmarkts. „Der Markt ist ein Muss für einen neuen dekorativen Farbakzent zu Hause und hat immer einige Überraschungen parat“, sagt er. Doch nicht nur der Kreativmarkt steht beim Leiter des Stadtteilbüros bereits im Terminkalender. Auch ein Flohmarkt ist geplant – „quasi als Vorbereitung eine Woche vorher am Sonntag“, so Huerkamp. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr besteht in der Lohnhalle die Möglichkeit, Trödel und alles „Ausrangierte“ als privater „Verkäufer“ anzubieten. Einige wenige Plätze sind für den Termin am 24. März noch frei. Anmeldungen sind direkt im Stadtteilbüro, Glückaufplatz 1, möglich.

Datenschutz