Sonderveröffentlichung

Gemeinschaftsschützenfest der St. Antoni- und St. Martini-Bruderschaften Nottuln
Der Countdown läuft unerbittlich

Ludger Rumphorst zum neuen Schützenfest

Freitag, 14.06.2019, 09:34 Uhr

Ludger Rumphorst, 2. Vorsteher der St. Martini-Bruderschaft.
Anzeige
Landgasthof Arning
Gerrit Schulz Bedachungen
Hericks Baugesellschaft mbH
Denter
Reha Kids & Care GmbH
Nur noch wenige Tage darf Frederik Kötter amtierender König der St. Martini-Bruderschaft sein. Der König und seine liebreizende Königin Melissa haben im vergangenen Jahr nicht nur ihre Pflichten mit Bravour gemeistert, sonder diese Zeit auch in vollen Zügen genossen. 
 
Die St. Martini Bruderschaft freut sich besonders auch in diesem Jahr, Jubelkönige begrüßen zu dürfen. So haben vor 25 Jahren Hubert Beisenbusch und Gerlinde Winkelhorst die Bruderschaft regiert. Das gleiche Kunststück vollbrachte Josef Schürmann vor 50 Jahren. Damals erkor er Brigitte Swietlik zu seiner Königin.

Der Vorstand der St. Martini Bruderschaft wünscht sich eine große Beteiligung der Bevölkerung. In diesem Jahr ist nämlich auch für die „Martini“ einiges anders. Zum ersten Mal in der 636 jährigen Geschichte wird das Schützenfest gemeinsam mit der „Antoni“ gefeiert. Somit können erstmalig Jung und Alt gemeinsam feststellen, was es bedeutet Schützenfest zu zelebrieren. Die Bruderschaft ist sich sicher, dass diese Änderung ein voller Erfolg wird!
  
Blick nach oben – wie lange hält der Vogel wohl noch durch?
Blick nach oben – wie lange hält der Vogel wohl noch durch?
Datenschutz