Sonderveröffentlichung

Gewinnspiel lockt mit attraktiven Preisen

Der Einkauf im Ort lohnt sich

Sendenhorster Kaufleute laden ihre Kunden zum Heimatshoppen 2020 ein. Sie haben gemeinsam auch in diesem Jahr ein Gewinnspiel organisiert. Foto: Annette Metz

5.11.2020

In diesem Jahr bereitet die Corona-Lage den Gewerbetreiben große Probleme. Da viele Märkte, so auch Martini-Gänsemarkt oder Weihnachtsmarkt oder das eigentlich im Sommer geplante Promenadenfest und mehr nicht stattfinden können oder konnten, müssen die Kaufleute auch auf verkaufsoffene Sonntage verzichten. Denn die Durchführung dieser verkaufsoffenen Tage ist an solche allgemeinen, öffentlichen Veranstaltungen gebunden.

Dennoch wollen die Sendenhorst Gewerbetreibenden die Kundschaft darauf aufmerksam machen, dass es sich lohnt, in Sendenhorst einzukaufen. Sie haben im Rahmen der Aktion „Heimat shoppen“ wieder eine Stempelkarten-Gewinnspiel-Aktion vorbereitet, bei der es – wie schon im vergangenen Jahr – attraktive Preise zu gewinnen gibt.

In den teilnehmenden Geschäften liegen wieder die schon bekannten blauen Teilnahmekarten aus. Wer bei seinem Einkaufsbummel durch die teilnehmenden Geschäfte auf der Karte acht verschiedene Stempel sammelt, hat die Chance, als ersten Preis ein Gutscheinheft im Wert von 1000 Euro, als zweiten Preis ein Gutscheinheft im Wert von 500 Euro und als dritten Preis ein Gutscheinheft im Wert von 250 Euro zu gewinnen.

Die Gutscheine können in den teilnehmenden Geschäften eingelöst werden.

Die Aktion beginnt am 6. November. Sammeln kann man die Stempel bis zum 4. Dezember. Die Stempelkarten sollten bis zu diesem Tag bei Voges oder im Malerfachgeschäft Budt abgegeben sein.

Der Einkauf im Ort lohnt sich Image 5

Seit nunmehr fünf Jahren organisiert die IHK Nord Westfalen in Kooperation mit dem Handelsverband Nordrhein-Westfalen die „Heimat shoppen“-Aktionstage. Auch in Sendenhorst beteiligen sich viele Geschäfte in der Regel unter der Regie des Gewerbe- und Verkehrsvereins an dieser Aktion, die von diversen Sparkassen in der Region unterstützt werden.

Ziel der Aktion „Heimat shoppen“ ist es, die Bedeutung lokaler Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister in den Städten, Gemeinden und in der Regionen herauszustellen, schreibt die Industrie- und Handelskammer. Denn sie alle leisten einen wichtigen Beitrag zu mehr Lebensqualität.

Die gewerbliche Wirtschaft leistet mehr als nur die reine Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen. Sie sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Ihr vielseitiges gesellschaftliche Engagement trägt zur Belebung der Städte bei. Dies zeigt sich vielerorts durch die ehrenamtliche oder finanzielle Unterstützung von Schulen, Vereinen und Stadtfesten – Leistungen, die häufig übersehen werden. (am)