Sonderveröffentlichung

Nordwalde im Advent
Die richtige Mischung

Zweitägiger Weihnachtsmarkt / Marktrallye für Kinder

Sonntag, 09.12.2018, 09:40 Uhr

In ein Winterwunderland verwandelte sich Nordwalde im Vorjahr. Zumindest das wird sich an diesem Wochenende wohl kaum wiederholen. Foto: Weihnachtsmarkt Nordwalde
Anzeige
Modehaus Meer GmbH
Zahnarztpraxis Dr. Marita Feuersträter
Tee-Oase
Volksbank Nordwalde
Fugen+Versiegeln J. Pölking
Gemeinschaftspraxis für Ergotherapie D. Große Frericks & I. Schapmann
Ganz im Zeichen des Weihnachtsmarktes steht das zweite Adventswochenende (8. und 9. Dezember) in Nordwalde. Seit Jahren erfreut sich der Markt am Rathaus und Kirchplatz einer ungebrochenen Beliebtheit. So ist es nicht verwunderlich, dass viele der Aussteller es sich nicht nehmen lassen, auch in diesem Jahr wieder mit dabei zu sein.

Die Vorfreude der Marktbeschicker war bereits beim Vorbereitungstreffen im Feuerwehrgerätehaus spürbar, denn dort erfolgte am 20. November die Verteilung der Stände. „Wir freuen uns, dass wir allen Interessenten, die sich über das Internet angemeldet haben, auch in diesem Jahr einen Platz anbieten konnten“, erklärt Martin Reckford vom Verein Weihnachtsmarkt Nordwalde. Da der Markt nur eine begrenzte Fläche zur Verfügung hat, sind die 55 Standplätze sehr begehrt. Und so finden sich dort viele praktische, dekorative oder bezaubernde Accessoires nicht nur für die Weihnachtszeit. Die Verantwortlichen legen bei der Auswahl der Stände sehr viel Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis von Versorgungs- und Kreativständen. Und wie es die Vergangenheit offerierte, scheint diese Mischung das Erfolgsrezept des Nordwalder Marktes zu sein, denn in den vergangenen Jahren zog der Weihnachtsmarkt sehr viele auswärtige Besucher und Marktbeschicker an.

Der Nikolaus kommt mit Knecht Ruprecht zum Weihnachtsmarkt nach Nordwalde. Foto: Weihnachtsmarkt Nordwalde
Der Nikolaus kommt mit Knecht Ruprecht zum Weihnachtsmarkt nach Nordwalde. 
Foto: Weihnachtsmarkt Nordwalde
Ein großer Anziehungs-
punkt beim Marktbummel sind die Kreativstände, von denen sich 21 im und 19 vor dem Rathaus befinden. Hinzu kommen 15 Weihnachts-
büdchen, die mit Glühwein, Gebäck und anderen Leckereien locken.

Neben der Standvergabe erfolgt auch der Umgang mit der Hygieneverordnung mit großer Sorgfalt. Den von den Organisatoren seit Jahren angebotenen Service „Fit im Umgang mit der Hygieneverordnung“ schätzen die Standbesitzer sehr. 100 Marktverkäufer ließen sich auch in diesem Jahr, bei dem vom DRK organisierten und von Claudia Langer durchgeführten Seminar, auf den neusten Stand bringen. Neben dem Besuch des Nikolaus’, der sich am Samstag und Sonntag bei seinem Gang über den Markt auf viele Begegnungen mit den Kindern freut und gerne die Weihnachtswünsche der Kleinen an das Christkind übermittelt, gibt es ein weiteres altbekanntes Highlight: Die Marktrallye. „Im vergangenen Jahr hatten wir mit 195 Teilnehmern bei 200 ausgegebenen Karten wieder einen super Rücklauf“, berichtet Anke Keukenbrink vom Vereinsvorstand. Und darum gibt es auch in diesem Jahr die Suchrallye, bei der 17 auf dem Markt versteckte Weihnachtssymbole gefunden werden müssen. Sind die Symbole erfolgreich abgestempelt, erwartet die Kinder im Tausch gegen die Karte eine Adventsüberraschung.

Auf der Bühne gibt es die passende musikalische Untermalung zum Markt. Foto: Weihnachtsmarkt Nordwalde
Auf der Bühne gibt es die passende musikalische Untermalung zum Markt. 
Foto: Weihnachtsmarkt Nordwalde
Los geht es am Freitag mit dem Schmücken des Weihnachtsbaumes durch die Kinder der Wehmhoff-Kita. Am Samstag öffnet der Markt um 15 Uhr mit der sich anschließenden Begrüßung durch Bürgermeisterin Sonja Schemman und Norbert Schroer. Mit dem Spielmannszug Hubertus zieht dann anschließend der Nikolaus auf den Platz und mischt sich am Samstag und Sonntag unter die Besucher. Für weitere musikalische Unterstützung sorgen die Musikklasse der KvG-Schule und die Wichernspatzen. Gegen Abend erfolgt die Verlosung der Werbegemeinschaft.

Am Sonntag öffnet der Markt um 11 Uhr seine Pforten. Das Bühnenprogramm gestalten unter anderem der Senioren Chor der katholischen Kirchengemeinde, der Gangolf Schulchor, der Musikzug der Feldbauern wie auch das Cityorchester Greven. An beiden Tagen übernehmen die Pfadfinder die Versorgung mit Kaffee und Kuchen im Zelt an der Kirche. (sun)


„Zeit für Dich“ in der Kirche

Die Kirchengemeinde St. Dionysius bietet während des Weihnachtsmarkts einen Raum der Stille an. Die Besucher des Marktes sind an beiden Tagen eingeladen, in die Kirche zu kommen, um dort einmal durchzuatmen. „Zeit für Dich“ lautet das Motto. Es gibt Musik und eine Schatztruhe, die gefüllt ist mit Zitaten zum Thema Zeit. Die Besucher haben die Möglichkeit ihren Wunsch aufzuschreiben und in die Truhe zu legen. (jpj)

Datenschutz