Sonderveröffentlichung

Sommerfest des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Nienborg von 1520 e.V
Drei Tage volles Programm

Besondere Angebote für Kinder

Freitag, 02.08.2019, 04:43 Uhr

Das Sternschießen stellt einen der Programmhöhepunkte des Sommerfest-Wochenendes in Nienborg dar. Foto: privat
Anzeige
Lutz Bröker & Oliver Schmidt
Elektro Brügger
Getränke Kock GmbH & Co. KG
Fotostudio Brundu
Das ist das Veranstaltungsdoppelpack, das eines der Sommer-Highlight in Nienborg ist: Auf dem Kalender steht das Sommerfest des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Nienborg sowie die Sommerkirmes der Gemeinde. Schon für den Einstieg in das Veranstaltungswochenende haben die Organisatoren einen besonderen Gast eingeladen. Am Samstag (3. August) dreht sich im Festzelt in der Niestadt zunächst alles um den Spaß für die kleinen Gäste. Eingeladen wurde Georg Linde, der als „Clown Georg“ ein alter Bekannter der Nienborger Bürgerschützen ist. Er wird ab 14.30 Uhr die Besucher im Festzelt unterhalten.

Für die Schützen wird es um 19 Uhr spannend. Dann treten sie gemeinsam am Festzelt an und dürfen sich auf einen besonderen Programmpunkt freuen: Ab 19.30 Uhr beginnen die Clubs und Vereine am Festzelt mit dem Sternschießen. Der Wettbewerb endet mit der Siegerehrung gegen 22 Uhr. Doch dann ist noch lange nicht Schluss: DJ Andy legt im Festzelt auf und sorgt dafür, dass bis in den frühen Morgen getanzt werden kann.

Die große Sommerkirmes startet offiziell am Sonntag (4. August). Nach seinem Auftritt am Vortag wird Clown Georg dabei erneut für Unterhaltung bei den jüngsten Zuschauern sorgen.

Langschläfer haben am Montag (5. August) schlechte Karten. Bereits um 6 Uhr werden an diesem Morgen die Nienborger geweckt. Schließlich werden die Schützen um 8 Uhr am Festzelt erwartet, wenn sich der Kirchgang anschließt. Im Anschluss daran werden ab 9.30 Uhr die Fahne und die Stabsoffiziere ausgeholt.

Elanko Unternehmensverbund

Nach dem Ausholen der Schützenfahnen und Stabsoffiziere marschiert der große Schützenzug zur Kranzniederlegung und zum Ausholen des Königs Jörg Rosery Beim Abmarsch von der Burg ist für alle Schützen, die nicht mitmarschieren können, für eine Fahrgelegenheit im Umzug gesorgt. Anschließend treffen sich Schützen und Gäste im Zelt zum gemeinsamen Frühschoppen. Zudem treffen sich die „Horrido“-Frauen um 12 Uhr am Eingang zum Festzelt.

An diesem Ort findet das Sommerfest ab 19.30 Uhr mit der Polonaise und dem anschließenden Festball seinen letzten Höhepunkt. An diesem Abend spielt die Band Spotlight. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
   
Datenschutz