Sonderveröffentlichung

Maifest in Greven
Ein echtes Alleinstellungsmerkmal

Maifest am Wochenende in der Emsstadt

Freitag, 17.05.2019, 07:40 Uhr

Die Grevener Innenstadt wird sich beim Maifest erfahrungsgemäß mit Besuchern aus nah und fern füllen.
Greven verwandelt sich am Maifest-Wochenende (18./19. Mai) in eine bunte Stadt“, sagt Peter Hamelmann, Vorsitzender von Greven Marketing. Das zweite Stadtfest im Jahr sei immer von Vielfalt geprägt gewesen: in der Vergangenheit von der Vereinsmeile, auf der sich die rege Vereinswelt der Emsstadt präsentierte, und seit wenigen Jahren von der Straßenkunst. „Der Probelauf war im Jahr 2016“, ergänzt Hamelmann.

Seitdem seien die Aktionen unter dem Motto „Greven mal(t) bunt“ stetig ausgeweitet worden. „Wir haben immer mehr Künstler dabei“, freut sich Peter Hamelmann. Das gilt für die Profis bei der Straßenmalerei (am Samstag und Sonntag) und der Freiluft-Galerie an der Kirchenmauer von St. Martinus (Sonntag) sowie für die Hobbykünstler, die auf dem Rathausplatz beim Straßenmal- Wettbewerb (Samstag und Sonntag) antreten. Und bestimmt auch für die kleinen Besucher, die auf der Rathausstraße am Sonntag spontan zur Mal-Kreide greifen können. Damit in den kommenden Jahren noch mehr Künstler nach Greven kommen können, wirbt Mit-Organisatorin Ewa Grzybek für Künstlerpatenschaften und finanzielle Unterstützung. „Das Konzept kann noch ausgeweitet werden, Kunst ist flexibel“, betont sie.


"Greven verwandelt sich am Maifest-Wochenende in eine bunte Stadt."

Peter Hamelmann, Greven Marketing

So hat das Maifest ein echtes Alleinstellungsmerkmal entwickelt. Das freut auch den Grevener Einzelhandel, der am Maifest-Sonntag von 13 bis 18 Uhr seine Geschäfte in der Innenstadt öffnet. „Es ist das 38. Maifest und das 117. Stadtfest überhaupt“, weiß der Vorsitzende der Grevener Werbegemeinschaft, Johann-Christoph Ottenjann. Damit sei das Maifest das zweitälteste Grevener Stadtfest nach dem Cityfest.

Im Niederort wird am Sonntag eine Bühne aufgebaut, auf der es ein kleines Programm gibt. Die Kulturinitiative Greven sowie die Freilichtbühne Reckenfeld stellen an Infoständen jeweils ihr Programm vor. Clown Pepe macht auf dem Marktplatz seine Scherze, der Kinderflohmarkt lockt in die Alte Münsterstraße, ebenso wie der Heimatverein, der sein Heimathaus öffnet. (jpj)

Modehaus Ahlert


Rund 1000 kostenfreie Parkplätze

Parkautomaten am Sonntag zugeklebt
Die Werbegemeinschaft weist auf das kostenlose Parken hin.
Die Werbegemeinschaft weist auf das kostenlose Parken hin.
Heute kostenloses Parken“: Die Grevener Werbegemeinschaft (GWG) klebt mit ihren Aufklebern die Parkautomaten in der Innenstadt passend zum Maifest-Sonntag, 19. Mai, zu. So steht einem entspannten Einkaufsbummel nichts mehr im Wege“, freut sich GWG-Vorsitzender Johann-Christoph Ottenjann.

Rund 1000 kostenfreie Parkplätze kommen für die Besucher, die mit dem Auto anreisen, insgesamt zusammen. Zum Parken stehen neben den ausgeschilderten öffentlichen Parkflächen auch der Schulhof des Gymnasiums sowie das Parkhaus am Bahnhof zur Verfügung. Ausgewiesene Behindertenparkplätze finden sich sowohl auf den Parkplätzen am Busbahnhof und Wilhelmplatz als auch im Parkhaus am Völkerballkreisel.

Programmübersicht

Samstag, 18. Mai
Innenstadt
- 10 bis 18 Uhr: Straßenkünstler malen an sechs Standorten
Rathausplatz
- 10 bis 18 Uhr: Straßenmal-Wettbewerb für Hobby-Künstler und Gruppen

Sonntag, 19. Mai
Innenstadt
- 10 bis 18 Uhr: Straßenkünstler malen an sechs Standorten
- 13 bis 18 Uhr: Sonderöffnung des Einzelhandels
Rathausplatz
- 10 bis 18 Uhr: Straßenmal-Wettbewerb für Hobby-Künstler und Gruppen
Rund um St. Martinus
- 12 bis 18 Uhr: Freiluft-Galerie
Marktplatz
- 12 bis 18 Uhr: Clown Pepe
Niederort
- 12 bis 18 Uhr: Bühnenprogramm
Rathausstraße
- 12 bis 18 Uhr: Kindermalaktion
- 12 bis 18 Uhr: Verein(t) in Greven
Alte Münsterstraße
- 12 bis 18 Uhr: Kinderflohmarkt
Datenschutz