Sonderveröffentlichung

Gewerbegemeinschaft Sonnenschein
Ein Erinnerungsgarten in Wettringen

Dieter Gerke Gartenkultur

Samstag, 06.04.2019, 09:42 Uhr

Ein imposanter Steingarten ist Bestandteil des von Dieter Gerke Gartenkultur gestalteten Erinnerungsgartens einer Wohnanlage in Wettringen, in der auch Demenzkranke leben.
Anzeige
Dipl.-Ing. Dieter Gerke Gartenkultur
Palstring
W. Schnieder GmbH & Co. KG
Perick Sanitäthaus
Metallverarbeitung Marschalck
Raue Lackiertechnik
Dirk Brumley Fliesen-, Platten- & Mosaiklegermeister
In Deutschland leben gegenwärtig rund 1,7 Millionen Menschen mit Demenz – aufgrund der alternden Bevölkerung mit steigender Tendenz. Im Herzen der Gemeinde Wettringen entstanden auf dem ehemaligen Gelände der Albert-Schweitzer-Schule zwei Wohngemeinschaften in den auch Demenzkranke einen Platz gefunden haben.

Verantwortlich für die Planung und Gestaltung der Außenlagen war das Unternehmen Dieter Gerke Gartenkultur, dessen Büro an der Goldstraße 62 im Steinfurter Gewerbegebiet Sonnenschein beheimatet ist.

Betriebsinhaber Dipl.-Ing. Dieter Gerke bat Philipp Leusbrock, Geschäftsführer der Leusbrock Pflege GmbH und Eigentümer der Wohngemeinschaften, etwas über den dort angelegten Erinnerungsgarten zu berichten:

Vom Betrieb Dieter Gerke Gartenkultur gestaltete Hochbeete im Erinnerungsgarten werden von den Bewohnern der Wettringer Wohnanlage bewirtschaftet und können auch mit Rollator und Rollstuhl angefahren werden. Fotos: Leusbrock Pflege GmbH
Vom Betrieb Dieter Gerke Gartenkultur gestaltete Hochbeete im Erinnerungsgarten werden von den Bewohnern der Wettringer Wohnanlage bewirtschaftet und können auch mit Rollator und Rollstuhl angefahren werden. Fotos: Leusbrock Pflege GmbH
Ein großer Brunnen Strandkörbe, ein Tasttisch und ein Fahnenmast sorgen dafür, dass sich die Mieter an einen Tag am Meer erinnert fühlen. Ein kleiner Marktplatz lade zum Verweilen und Austausch ein, hier sorgt eine große Litfasssäule für die nötige Stimmung. Der Weg zum hinteren Garten werde von einem Bachlauf begleitet, dieser sorge für ein schönes Wassergeräusch.

„Ein Carport beherbergt einen altes Auto. Gerade dieses Fahrzeug wird von mehreren Mietern gut angenommen. Hier kann geschaut und getastet werden. Mieter die früher einen Beruf beispielsweise im KFZ-Bereich hatten, können hier wirklich gut beschäftigt werden“, schildert Philipp Leusbrock.

Der Rosengarten, mit großer Rosenpergola solle das Gefühl des eigenen Gartens vermitteln. Angelegte Hochbeete werden von den Mietern bewirtschaftet und können auch mit Rollator und Rollstuhl angefahren werden. Philipp Leusbrock: „Hier wächst allerlei: Radieschen, Kohl, Kräuter und vieles mehr.“

Der Kaninchenstall sei von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen mit den Mieterinnen und Mietern gebaut worden, die die Versorgung der Kaninchen wird gemeinschaftlich übernommen haben.

„Das prägende Element des kleinen Waldes sind große abgelegte Baumstämme, ein Wegkreuz, Wegweiser und eine massive Bank. Rundherum finden Birken ihren Platz und vermitteln das Gefühl, wirklich durch einen Wald zu gehen“, erläutert Philipp Leusbrock.

Und weiter: Ziel sei es gewesen, dass die Bewohner sich an Situationen aus ihrem früheren Alltag erinnert fühlen und positive Anreize geschaffen werden. „Und das hat das Unternehmen Dieter Gerke Gartenkultur für uns genau umgesetzt.“ (lem)

Gerke Gartenkultur
Goldstraße 62
48565 Steinfurt
Telefon: 0 25 51/9 95 00 31
E-Mail: kontakt@gerke-gartenkultur.de
Internet: www.gerke-gartenkultur.de
Datenschutz