Sonderveröffentlichung

Schützenfest der St. Pantaleon Schützenbruderschaft von 1821 e.V.
Ein Event für alle Generationen

Anfangs Anekdoten, später Frühschoppen: Von Freitag bis Sonntag ist allerhand los im Annette-Dorf

Mittwoch, 26.06.2019, 12:58 Uhr

Einmal alle aufstellen fürs Foto, bitte: das alte Königspaar Ulrike Bäumer und Marcus Hewing (vorne von links), die Hofstaatsmitglieder Anna Dölling und Tobias Hagemeyer, die amtierenden Majestäten Nina Dirks und Tobias Beckhaus sowie die anderen beiden Hofstaatsmitglieder Julia Wennemer und Sven Maas. Fotos: St.-Pantaleon-Schützenbruderschaft Roxel
Anzeige
Rechtsanwälte Heising pp.
Ahrens
Schunck, Dr. Eggersmann & Kollegen - Notare, Rechtsanwälte, Fachanwälte
Tischlerei Hagemann
Herzkamp GmbH
Heinze & Rincke - Heizung, Sanitär, Elektro
Physio Roxel
Pinguin Textipflege, Änderungsschneiderei
Kappel Bauunternehmung
Friseur Suhl
Autohaus Uhlenkotten GmbH
Andreas Rademacher Miele-Vertretung
In Roxel kommt am Wochenende keine Langeweile auf: Es ist Schützenfest. Los geht‘s am Freitag, 28. Juni, um 15.30 Uhr mit einem Kaffeetrinken im Festzelt mit leckeren Kuchen für jeden Geschmack. Außerdem zeigen die vereinseigenen Fahnenschläger ihr Können. Besonderes Highlight: die Anekdoten-Plauderei von Peter Krevert. Zu diesem unterhaltsamen Auftakt sind laut Schriftführer Philipp Grawemeyer „alle Schützen über 65 und die Frauen verstorbener Schützenbrüder eingeladen“.

Ab 17.30 Uhr treffen sich alle Bruderschaftsmitglieder auf dem Kirchplatz, um pünktlich um 18 Uhr anzutreten. Danach holen sie die Fahne und das Königspaar Tobias Beckhaus und Nina Dirks ab. Es folgen die Kranzniederlegung am Ehrenmal und der Zug durch Roxel. Ziel ist das Zelt, in dem ab 20 Uhr der Festball steigt. Party-Cover-Songs spielt die Band Splash aus Marl bis spät in die Nacht.
            
Ein Event für alle Generationen Image 1
Ausschlafen ist am Samstag, 29. Juni, nach der rauschenden Fete nicht drin: Bereits ab 9 Uhr lassen es sich die Schützen bei Kortmann gut gehen. Dort stärken sie sich mit einem ordentlichen Frühstück für den Tag. Schließlich steht für 10 Uhr das Antreten an der Pantaleonstraße auf dem Programm. Danach marschiert der komplette Tross zur Vogelstange. Nach der Feldandacht um 10.30 Uhr beginnt dort das Königsschießen.

Parallel gibt es an der Hohenholter Straße jede Menge Spiel und Spaß für die Kinder. Die Jungen und Mädchen können sich von einem Ballonkünstler verblüffen lassen und ihm dabei zusehen, wie er im Handumdrehen fantasievolle Figuren formt. Außerdem dürfen sie auf den Hüpfburgen tollkühne Sprünge wagen. Am Schminkstand verwandeln sich die Kleinen derweil in schöne Prinzessinnen oder schaurige Piraten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Sobald eine neue Majestät gefunden ist, geht die Königsproklamation auf dem Pantaleonplatz über die Bühne. Philipp Grawemeyer und seine Mitstreiter wissen aus Erfahrung, dass in der Regel gegen 14 Uhr ein Regent ermittelt ist.
                  
Ein Event für alle Generationen Image 2
Am Abend sehen sich dann alle wieder – genauer gesagt: um 20 Uhr zum Antreten und Abholen des Königspaares am Pantaleonplatz. Anschließend ziehen die Schützen per Polonaise zum Festzelt. Während des Königsball bittet die Band Sweet Dreams aus Vechta auf die Tanzfläche.

Doch damit ist noch nicht Schluss: Mit dem Frühschoppen am Sonntag, 30. Juni, ab 12 Uhr im Festzelt – inklusive tanzbarer Musik und Kinderbelustigung an der Tilbecker Straße – klingt das Fest schließlich aus. Aber natürlich erst, wenn noch ein Spaß-Titel vergeben worden ist: „Traditionell wird während des Frühschoppens ein Doofenkönig gesucht“, sagt Philipp Grawemeyer und erklärt: „Dazu wird in einer festgelegten Reihenfolge auf eine Torwand geschossen. Jeder, der getroffen hat, ist raus. Wer als letztes übrig bleibt, ist Doofenkönig.“ Seit dem Schützenfest im vergangenen Jahr darf sich Peter Koch-Tölken so nennen. Am kommenden Sonntag entscheidet sich dann, wer in seine Fußstapfen tritt – oder besser: stolpert. (awi)
              

Das komplette Programm

Freitag, 28. Juni
► 15.30 Uhr: Kaffeetrinken im Festzelt mit einer Anekdoten-Plauderei von Peter Krevert
► ab 17.30 Uhr: Treffen auf dem Kirchplatz
► 18 Uhr: Antreten zum Abholen der Fahne und des Königspaares / Kranzniederlegung am Ehrenmal / anschließend Festzug durch Roxel
► 20 Uhr: Festball mit der Party-Coverband Splash aus Marl

Samstag, 29. Juni
► 9 Uhr: Treffen bei Kortmann zum Frühstücksbuffet
► 10 Uhr: Antreten an der Pantaleonstraße / Abmarsch zur Vogelstange
► 10.30 Uhr: Feldandacht / Königsschießen und Kinderbelustigung mit Ballonkünstler, Hüpfburgen und vielem mehr
► gegen 14 Uhr: Königsproklamation auf dem Pantaleonplatz
► 20 Uhr: Antreten und Abholen des Königspaares am Pantaleonplatz / anschließend Polonaise zum Festzelt
► Königsball im Festzelt mit der Partyband Sweet Dreams aus Vechta

Sonntag, 30. Juni
► 12 Uhr: Traditioneller Frühschoppen im Festzelt mit Tanz für alle / Kinderbelustigung mit Ballonkünstler, Hüpfburgen und vielem mehr

www.schuetzenbruderschaft-roxel.de

Splash und Sweet Dreams spielen Songs zum Tanzen

Foto: www.splashband.de
Foto: www.splashband.de
„Gänsehaut-Feeling“ verspricht die Band Splash (Foto) aus Marl. Das Quintett sorgt am Freitag, 28. Juni, beim Festball ab 20 Uhr für einen tanzbaren Sound. „Gute Laune ist Programm – pure Lebensfreude unser Motto“ lautet derweil die Devise von Sweet Dreams. Die vier Musiker aus Vechta heizen den Roxeler Schützen und ihren Gästen am Samstag, 29. Juni, ab 20 Uhr beim Königsball ein.
                
Datenschutz