Sonderveröffentlichung

Dem Gemeinwohl verpflichtet

Gutes Arbeiten steht und fällt mit dem Team

Samstag, 13.07.2019, 12:11 Uhr

Vier Apothekerinnen, vier PTA und zwei PKA: Das ist das Team der Engel-Apotheke in Wolbeck, auf das Inhaberin Alexandra Hochstein (5.v. l.) stolz ist. Fotos: Engel-Apotheke Wolbeck
Anzeige
Markisen-Röwekamp
Ambulanter Pflegedienst Akticom GmbH
Engel  Apotheke
Hotel Garni Klostermann
Provinzial Dominik Sauff
Augenoptik Achternkamp
AtHoc
HP Hubert Plenter
Alexander
Guderian Elektro
Potthoff + Partner
Restaurant Sültemeyer
Angela Esser
Apotheker sind Heilberufler: Dem Allgemeinwohl verpflichtet, kümmern sie sich um die Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln. Sie beraten, prüfen die Medikation der Patienten und stellen zum Teil selbst Medikamente individuell her.

So auch die Fachkräfte der Engel-Apotheke an der Münsterstraße 9 in Wolbeck. 150 Jahre lang und in mittlerweile fünfter Generation wird der Familienbetrieb geführt.

Alexandra Hochstein ist die Inhaberin. Sieben Jahre lang hat sie gemeinsam mit ihrer Mutter gearbeitet, bis im Juli 2010 die Selbstständigkeit beschlossen war.

Vor dem Pharmaziestudium absolvierte Hochstein eine Ausbildung zur Pharmazeutisch-technischen Assistentin (PTA). „Die Ausbildung hat mir fürs Studium sehr geholfen“, stellt sie fest.

Auch ihre Mutter stand ihr bis zu ihrem Ruhestand beratend zur Seite. Der Beruf ändere sich ständig. Neben dem heilkundlichen Aspekt müssen Apotheker auch in Bezug auf die aktuelle Gesetzeslage immer auf dem neuesten Stand bleiben: „Ob Arbeitsschutz oder Gefahrenstoffrecht–politisch passiert sehr viel“, sagt sie. „Das Spannende daran: Es gibt viel mitzugestalten.“

Weitläufig geschnitten, hell und modern: 2017 wurde die Engel-Apotheke noch einmal vollständig umgebaut, vom dunklen Wurzelholz ist nichts mehr zu sehen.
Weitläufig geschnitten, hell und modern: 2017 wurde die Engel-Apotheke noch einmal vollständig umgebaut, vom dunklen Wurzelholz ist nichts mehr zu sehen.
Drei weitere Apothekerinnen, vier PTA sowie zwei Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PKA) unterstützen sie dabei. „Es steht und fällt mit dem Team. Gutes Arbeiten geht nur, wenn sich alle gegenseitig unterstützen, motivieren und füreinander da sind“, sagt Hochstein und ergänzt: „Gute Qualität in der Kundenberatung ist sehr wichtig, aber genauso sehr muss das menschliche untereinander passen“.

Die Leistungen der Engel-Apotheke haben sich mit der Zeit und den neuesten Herausforderungen entsprechend weiterentwickelt. „Wir bieten zum Beispiel das Verblistern für ein Seniorenheim an“, erzählt die Inhaberin.

Individuell an die Patienten angepasst, erhalten diese befüllte Schlauchbeutelblister. Die Pflegekräfte können ihre Zeit dadurch mehr für die Bewohner des Heims selbst nutzen. Hochstein kann sich vorstellen, dass dieses Angebot auch in Zukunft wichtiger wird, insbesondere für pflegende Angehörige.

Herausforderungen bleiben aber stets der konkurrierende Onlinehandel mit Medikamenten sowie der Fachkräftemangel. „Für europäische Versender gilt keine Preisbindung. Der Gesetzgeber sollte sich meiner Meinung nach langsammal entscheiden, ob wir Heilberufler sind oder Kaufleute, und bei Ersterem dann auch für einen gewissen Schutz sorgen“, macht Hochstein bewusst.

Der Fachkräftemangel macht sich auch hier bemerkbar. Auf 200 Stellen kämen rund 40 Bewerber, informiert sie. Die Engel-Apotheke stellt mit vier Apothekerinnen damit eine Besonderheit dar. „Es gibt wenig Apotheken mit einer so hohen Dichte an exzellent ausgebildetem Fachpersonal, das sich ständig weiterbildet“, erklärt die Apothekerin.


"Es steht und fällt mit dem Team. Gutes Arbeiten geht nur, wenn sich alle gegenseitig unterstützen, motivieren und füreinander da sind."

Apothekerin Alexandra Hochstein


Das Angebot vor Ort beinhaltet die Homöopathie, Phytotherapie – also die Pflanzenheilkunde –, Ernährung sowie den Verleih von Inhalatoren oder Milchpumpen. Denn Hochstein hat sich zur Fachapothekerin für Offizin-Pharmazie, Ernährungsberatung, Naturheilverfahren und Homöopathie weitergebildet.

Um den Betriebswirt für die Pharmazie zu erlangen, besuchte sie alle sechs Wochen zwei Jahre lang in Bayreuth Lehrveranstaltungen.

Damit managt sie den Betrieb der Apotheke als Heilberuflerin kombiniert mit dem Blick für betriebswirtschaftliche Abläufe. (kri)

Aktionen

Dienstag, 16. Juli
► 19 Uhr: Ein Abend für die Schüssler-Salze, Vortrag einer Referentin der Firma Pflüger in der Buchhandlung Buchfink (neben der Apotheke), um Anmeldung wird gebeten

Mittwoch, 17. Juli
► 19 Uhr: Ladies Night, Workshop mit Dr. Hauschka Naturkosmetik, Interessiere lernen alle Produkte unter fachkundiger Anleitung kennen

Samstag, 20. Juli
► 10 bis 14 Uhr: Gemeinsames Anstoßen zum Jubiläum

Datenschutz