Sonderveröffentlichung

Weihnachtsmarkt in Seppenrade
Erstmals mit Rudelsingen

Budenzauber rund um die St.-Dionysius-Kirche

Mittwoch, 27.11.2019, 08:55 Uhr

Der Seppenrader Weihnachtsmarkt bietet für Groß und Klein kurzweilige Unterhaltung. Außerdem ist er der Auftakt für die bei Kindern beliebte Stiefel-Aktion, die der Heimatverein und die Geschäftsleute stets organisieren. Alle Infos gibt’s am Stand der Veranstalter. Fotos: Laurids Leibold (3)
Anzeige
MattLeen Tanja Paatz
Beauty Point by Verena
Blütenwerk Seppenrade
Schulze Kökelsum GmbH
Bauernhofpension Ferienhof
Elektro Muhle
Marien-Apotheke
Provinzial Geschäftsstelle Klaus Wittkemper
Die Landfleischerei Helmut Feldkamp
Renate Berndstrotmann & Team
Malerbetrieb Hülk GbR
Eine Mischung aus Bewährtem und Neuem erwartet die Besucher des Seppenrader Weihnachtsmarkts. Am Wochenende, 30. November und 1. Dezember, geht das heimelige Event rund um die St.-Dionysius-Kirche erneut über die Bühne. Knapp 30 Aussteller hat das Organisationsteam um den Heimatvereinsvorsitzenden Friedhelm Landfester für die 36. Auflage der adventlichen Veranstaltung gewinnen können. Getreu der Devise „Von Seppenradern für Seppenrader“ sind viele heimische Hobbykünstler und -handwerker dabei. Von kreativer Dekoration für die Adventszeit und den Winter bis hin zu selbst gemachten Karten reicht das Sortiment. Letztere dürfen auch diesmal nicht fehlen, schließlich bietet Friedhelm Landfester seine Papierkunst zum Verschicken bereits seit dem ersten Seppenrader Weihnachtsmarkt jedes Jahr an. Der Erlös fließt an die Kindernothilfe „Terre des hommes“. Gutes tut ebenfalls wieder die Nachbarschaft von der Sattlerstraße: In gewohnter Manier verkaufen die Männer und Frauen Liköre aus eigener Herstellung und Pilze frisch aus der Pfanne zugunsten der Kinderkrebshilfe. „Es sind aber auch einige neue Stände dabei“, macht Friedhelm Landfester neugierig. 
  
Erstmals mit Rudelsingen Image 1
Neben schönen Dingen fürs Auge kommt der Genuss nicht zu kurz: Pommes, Bratwurst, Reibeplätzchen, Struwen und andere deftige Speisen stillen den großen Hunger. Wer es lieber süßer mag, der kann allerhand Zuckriges zum Naschen entdecken. Kalte und warme Getränke – von heißem Kakao mit und ohne Schuss bis hin zu Punsch und Glühwein in vielfältigen Varianten – runden das lukullische Angebot ab.

Das Programm wiederum sorgt vor allem für wohlige Klänge. Los geht’s allerdings mit einer Tradition: Nach der Eröffnung am Samstag um 13 Uhr schmücken die Jungen und Mädchen aus den Kindergärten den Weihnachtsbaum auf dem Kirchplatz. Auf die Auftritte des Kinder- und Jugendchores sowie der Kleinen aus dem AWO-Kindergarten am Steinbach folgt eine Premiere: Um 16.45 Uhr heißt es „Siepro singt“ – und alle Besucher stimmen gemeinsam mit Laura Aldenhövel weihnachtliche Lieder an. Während der Großteil der Buden gegen 18 Uhr schließt, bleiben die Getränkestände länger geöffnet. Dort steigt zum Abschluss ab 19 Uhr eine Après-Party. „Die gab‘s im vergangenen Jahr zum ersten Mal und kam total gut an“, freut sich Friedhelm Landfester, dass die Idee der Veranstalter gezündet hat.
  
Erstmals mit Rudelsingen Image 2
Am Sonntag lassen derweil das Blasorchester Hullern, die Flötengruppe von Annette Becker und die Dorfmusikanten draußen auf der Bühne ihre Instrumente erklingen. Der Spielmannszug „Klingendes Spiel“ gibt ein Konzert in der Kirche. „Das ist sicherlich ein Höhepunkt“, mutmaßt Friedhelm Landfester. Worauf sich die Kinder ganz bestimmt am meisten freuen: Nach Einbruch der Dunkelheit schlendert der Nikolaus zwischen den Buden umher und verschenkt leckere Überraschungen. Shopping- Freunde kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Die Seppenrader Geschäftsleute öffnen die Türen ihrer Läden am Samstag bis 18 Uhr und am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr. Perfekt, um mit der Geschenke- Suche fürs Fest zu starten. Zusätzlich haben die Teams allerhand leckere und schöne Überraschungen für ihre Kunden vorbereitet. Somit lohnt es, sich im Dorfkern umsehen.

Der Heimatverein organisiert den Weihnachtsmarkt bereits zum vierten Mal. Zuvor hatten diese Aufgabe stets die „Ja zu Seppenrade“- Mitglieder übernommen, doch dann kam das Vereins-Aus. Mittlerweile haben Friedhelm Landfester und seine Mitstreiter Routine entwickelt, wenn es darum geht, das adventliche Event zu planen und durchzuführen sowie ein besinnliches Programm zusammenzustellen. Das läuft somit. Jetzt fehlt nur noch eins: „kaltes, trockenes Wetter“. Das wünscht sich der Heimatvereinsvorsitzende fürs Wochenende – damit heißer Kakao, Glühwein und Co. auch schmecken und reichlich fließen. (awi)

www.seppenrade.de
  

Das Weihnachtsmarkt-Programm

Samstag, 30. November, 13 bis 18 Uhr:

► 13 Uhr: Eröffnung
► 14 Uhr: Jungen und Mädchen aus den Kindergärten schmücken den Weihnachtsbaum
► 15 Uhr: Auftritt des Kinder- und Jugendchores
► 16 Uhr: Auftritt der Jungen und Mädchen aus dem AWO-Kindergarten am Steinbach
► 16.45 Uhr: Siepro singt – Rudelsingen mit Laura
► 19 Uhr: Après-Party

Sonntag, 1. Dezember, 11 bis 18 Uhr:

► 11 Uhr: Beginn
► 13 Uhr: Auftritt des Blasorchesters Hullern
► 15 Uhr: Konzert des Spielmannszuges „Klingendes Spiel“ in der St.-Dionysius-Kirche
► 16 Uhr: Auftritt der Flötengruppe von Annette Becker
► 17 Uhr: Auftritt der Dorfmusikanten
► 17 Uhr: Der Nikolaus kommt

Änderungen vorbehalten!

Die Geschäfte haben am Samstag bis 18 Uhr und am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet.
Datenschutz