Sonderveröffentlichung

Fest der leuchtenden Herbstfrucht

17. Kürbismarkt in Glandorf mit verkaufsoffenem Sonntag

Samstag, 26.10.2019, 06:06 Uhr

Schön drapiert: Die Frucht, die dem Markt ihren Namen gegeben hat, wird nicht nur zu Halloween zum Star.
Anzeige
I. & W. Erpenbeck GmbH & Co. KG
Künne Schuhe
Fleischerei Erpenbeck
Heuger Fliesen & Naturstein GmbH
Wenn der Kürbismarkt in Glandorf am Sonntag, 27. Oktober, um 8 Uhr startet, ist im Vorfeld schon jede Menge passiert. Die Gewerbetreibenden haben auch diesmal wieder ein vielfältiges Paket geschnürt, um den Besuchern aus Nah und Fern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Aber nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die Kinder sind einmal mehr beim Kürbismarkt voll involviert. Etwa 90 Kürbisse haben sie in den Glandorfer Kindergärten in den vergangenen Tagen liebevoll gestaltet. Die Besucher können die kreativen Exemplare beim Fest selbst in Augenschein nehmen. Denn am Markttag zieren die frechen, lustigen oder auch gruseligen Kürbisgesichter die Straßen im Ortskern von Glandorf. Die kleinen Kunstwerke der Vorschulkinder im St.-Johannis-Kindergarten sind mit einem Namensschild versehen und bieten einen bunten und beeindruckenden Blickfang auf dem Kürbismarkt.

"Der Glandorfer Kürbismarkt hat mittlerweile Kultcharakter und ist nicht mehr wegzudenken."

Michael Biedendieck

Wenn am Sonntag um 10 Uhr die Stände im Glandorfer Ortskern öffnen, gibt es wieder einiges zu erleben. Die große kulinarische Auswahl an unterschiedlichen Köstlichkeiten ist dabei unter anderem ein Anziehungsmagnet für die vielen Besucher. Reibekuchen, Pulled Pork, Kürbissuppe, Wurstebrot und vieles mehr preisen sich lecker duftend an. Angeboten werden diese Leckereien von einheimischen Vereinen und Verbänden, die sich auch in diesem Jahr wieder aktiv am Kürbismarkt beteiligen.
       
Herbstliche Kunstwerke: Auch in diesem Jahr waren die Glandorfer Kindergartenkinder voll involviert und haben lustigen Kürbis-Gesichter gestaltet. Foto: Marion Bulla
Herbstliche Kunstwerke: Auch in diesem Jahr waren die Glandorfer Kindergartenkinder voll involviert und haben lustigen Kürbis-Gesichter gestaltet. Foto: Marion Bulla
Bereits in aller Frühe, nämlich um 8 Uhr, startet der Markttag in der Münsterstraße. Dort bauen die Flohmarkthändler ihre Stände auf und es gibt jede Menge zu entdecken. Schnäppchen, Raritäten, Spielzeug und vieles mehr werden dort angeboten.

Biedendieck


Tierisch geht es am Samstag, 26. Oktober, von 14 bis 18 Uhr und Sonntag von 9.30 bis 18 Uhr in der Halle von Martins Getränkemarkt zu. Dort findet nämlich die Lokalschau des Kaninchenzuchtvereins statt. Eine Kleintierbörse und ein Streichelzoo werden die Herzen der Tierliebhaber entzücken.

Dass der Kürbismarkt ein Ausflugsziel für die gesamte Familie ist, betont Michael Biedendieck. Er ist Mitglied des Glandorfer Gewerbevereins, der den mittlerweile traditionellen Markt ausrichtet. „Auf dem Kürbismarkt herrscht immer eine angenehme Atmosphäre, die ganze Familie ist zum Verweilen eingeladen“, so Biedendieck. So könnten sich die Erwachsenen etwa leckere Weine schmecken lassen oder nach tollen Angeboten in den geöffneten Geschäften Ausschau halten. Den Kindern würden die Angebote wie Ponyreiten oder Fahrten im Kinderkarussell sehr gefallen. „Der Glandorfer Kürbismarkt hat mittlerweile Kultcharakter und ist nicht mehr wegzudenken“, so Biedendieck.
Datenschutz