Sonderveröffentlichung

Festlich schmausen

Rechtzeitig die Lokalität für die Weihnachtsfeier buchen

Samstag, 19.10.2019, 06:18 Uhr

Wer sich nicht rechtzeitig um einen Festsaal, einen Veranstaltungsraum oder die Tische im Lieblingsrestaurant sicher, schaut am Ende in die Röhre. Foto: dpa
Anzeige
Restaurant Busch-Atter
Langenbrücker Hof
Tennessee Mountain
Spekulatius in den Supermärkten, Winter- und Adventsdekoration in den Kaufhäusern – im Herbst mag mancher über vermeintlich verfrühten Weihnachtszinnober den Kopf schütteln. Aber Heiligabend kommt schneller als gedacht.

Zugegeben, in Panik verfallen muss noch niemand. Für die Suche nach passenden Geschenken ist noch Zeit genug. Anders hingegen sieht es bei einer geeigneten Lokalität für die betriebliche Weihnachtsfeier, für die Adventsparty des Vereins oder das Familienessen an den Feiertagen aus. Wer sich nicht rechtzeitig um einen Festsaal, Veranstaltungsraum oder die Tische im Lieblingsrestaurant sicher, schaut am Ende in die Röhre – dann herrscht Winterblues statt fröhlicher Vorweihnachtsstimmung.

Also lieber in den kommenden Tagen zum Hörer greifen oder gleich persönlich im Gasthaus vorbeischauen und einen Termin buchen. Häufig bieten Gastronomiebetriebe und Hotels auch spezielle Arrangements zu den Weihnachtsfeiertagen an. Ob traditionelle Gans- oder Entengerichte, aufwendige Adventsmenüs oder kreative Winterbuffets – die kulinarischen Möglichkeiten sind ebenso vielfältig wie festlich. Eine stimmungsvolle, besinnliche Weihnachtsatmosphäre gibt es meist gratis dazu.

Wer die Familie in den eigenen vier Wänden bewirten möchte, aber auf den Stress in der Küche verzichten kann, sollte beim Partyservice nach dessen Leistungen fragen. Sollte sich zudem die Frage stellen, wo die Verwandten alle untergebracht werden sollen, bieten Hotelbetriebe Lösungen und besondere Arrangements an.

Geschenke-Jagd ist bereits gestartet

Rechtzeitig für Weihnachten einkaufen
Es sind noch gut zwei Monate bis zum Weihnachtsfest und die Lebkuchen stehen wieder in den Regalen. Für ein Sechstel der Deutschen sind diese Vorzeichen das Startsignal zur Vorbereitung auf das Weihnachtsfest: Nach einer Umfrage von Mastercard starten 18 Prozent bereits im September mit den Weihnachtseinkäufen. Weitere 18 Prozent fangen im Oktober an, die Mehrheit (34 Prozent) im November und weitere 24 Prozent erledigen alles erst im Dezember.
Datenschutz