Sonderveröffentlichung

Nikolausmarkt in Altenberge
Festlicher Budenzauber

Kunsthandwerk, Sinnesparcours, Nikolausparty und mehr

Montag, 03.12.2018, 12:03 Uhr

Musikalisch geht es auf der Bühne zu. Fotos: Werbegemeinschaft Altenberge
Anzeige
Altenberger Nikolaus Markt
Volksbank Altenberge
Autohaus Broemmler GmbH
Manfred Huesmann
F.-W. Zurhold GmbH
Die Adventszeit hat begonnen. Das ist spätestens dann jedem Altenberger klar, wenn der Nikolausmarkt traditionell am ersten Adventswochenende (1. und 2. Dezember) seine Pforten öffnet.

Angesichts der Tatsache, dass vorweihnachtliche Stimmung mit dem passenden Ambiente aufkommt, schmückt seit etlichen Jahren ein von den Mitgliedern der Werbegemeinschaft gebundener Torbogen das Entre zum Marktplatz. Einladend soll er am Samstag und Sonntag zum Bummeln über den festlich beleuchteten und romantisch gestalteten Weihnachtsmarkt locken. Und manchmal, wenn die Zeit des Nikolauses es zulässt, ist er dort mit seinem Knecht Ruprecht unterwegs, um den jüngsten Besuchern die Hand zu schütteln und die Wünsche an das Christkind entgegenzunehmen. Ganz sicher trifft man den heiligen Mann am Samstag. Pünktlich um 16.30 Uhr kommt er und sein Knecht an der evangelischen Kirche an. Wie in den vergangenen Jahren freut sich St. Nikolaus darauf, dort von vielen Kindern empfangen zu werden. Allerdings nicht vergessen sollten die Kinder ihre Laternen.
Der Nikolaus kommt am Samstag pünktlich um 16.30 Uhr und bringtKnecht Ruprecht mit.
Der Nikolaus kommt am Samstag pünktlich um 16.30 Uhr und bringt
Knecht Ruprecht mit.
Gemeinsam geht es von dort aus, mit musikalischer Unterstützung des Jugendorchesters und flankiert von Fackelträgern der Jugendfeuerwehr, zur Bühne auf dem Marktplatz. Dort erwartet der himmlische Besuch dann nacheinander alle Kinder, die ihm die Hand schütteln wollen, eine Wertmarke besitzen und sich direkt auf der Bühne beim Nikolaus persönlich ihre mit Fairtrade- Produkten gefüllte Naschtüte abholen möchten.

„In Verbindung mit der Sperrung der Ortsdurchfahrt wird auch in diesem Jahr wieder das Rathaus als Standort für den Kreativmarkt mit in das Weihnachtsmarktgeschehen eingebunden“, so der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Bernhard Bäumer. Bereits in den vergangenen zwei Jahren sei der Kreativ- und Kleinkunsthandwerksmarkt sehr gut angenommen worden. Viele Marktbesucher hätten die Gelegenheit genutzt, um dort noch das ein oder andere außergewöhnliche Mitbringsel zu erwerben.
In den Hütten wird vieles geboten.
In den Hütten wird vieles geboten.
Auch für die Jüngsten bietet der Markt zwischen Glühwein, dem Duft gebrannter Mandeln und anderen Gaumenfreuden etwas. Im Zelt findet für sie ein Sinnesparcours statt.

Eröffnet wird der Markt bereits am Samstag um 15 Uhr durch den Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Bernhard Bäumer und Bürgermeister Jochen Paus. Es folgt ein musikalisches Bühnenprogramm bis zum Eintreffen von St. Nikolaus. Ab 20 Uhr startet im beheizten Zelt die Nikolausparty. Am Sonntag können Besucher in der Zeit von 11 bis 19 Uhr über den Altenberger Weihnachtsmarkt schlendern.

Restliche Wertmarken für die Nikolaustüten können noch am Samstag am Stand von Anke Röwe erworben werden. Anke Sundermeier
Datenschutz