Sonderveröffentlichung

Das ist Handwerk!
Festtag: Start auf dem Domplatz

Das Programm

Montag, 17.06.2019, 08:11 Uhr

An zahlreichen Stationen wird am „Guten Montag“ ein Fahnenschlag geboten. Foto:s Oliver Werner
Anzeige
Kisfeld
Bäcker-Gilde Münster
Annette Söltenfuß
-gh- MÜNSTER. Offiziell startet das Programm des „Guten Montags“ am 17. Juni etwas später als sonst. „Wir möchten allen Mitarbeitern in den Betrieben die Möglichkeit geben, an dem Festtag teilnehmen zu können“, begründen die beiden Gildemeister, Christopher Krimphove und Bernd Kleimann, die Entscheidung. Beide halten an diesem Tag die organisatorischen Fäden in den Händen und haben dafür gesorgt, dass alle Posten in der „Guter-Montag-Gruppe“ besetzt sind.

Während sich die „Offiziellen“ am Montag bereits um 9 Uhr auf dem Domplatz versammeln und um 9.15 Uhr am Michaelisplatz die Fahnen der Bäcker-Gilde und der Konditoren überreicht werden, erfolgt um 10.15 Uhr im Rathausinnenhof mit einem Fahnenschlag zunächst die Verabschiedung von Königin Marlen Klostermann.
  
Brezel und Baumkuchen überreichen die Bäcker und Konditoren ihren Gastgebern.
Brezel und Baumkuchen überreichen die Bäcker und Konditoren ihren Gastgebern.
Es folgt die Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste, während die Gesellen in Begleitung des Spielmannszuges „Dicke Eiche“ zum Schießen marschieren. Das Blasorchester Gimbte unterhält die Festgesellschaft mit einem Platzkonzert. Bereits um 11.45 Uhr soll ein neuer König proklamiert werden. Es folgt ein Mittagessen im Rathaus, bevor die Festgesellschaft gestärkt um 14.15 Uhr durch die Innenstadt zum bischöflichen Palais marschiert. Pünktlich um 15.15 Uhr macht sich der Festzug erneut auf den Weg, um die Regierungspräsidentin am Domplatz zu beehren. Um 16.05 Uhr begrüßt Oberbürgermeister Markus Lewe die Gäste, die ihm den Innungspokal reichen. Umgekehrt dürfen die Gäste aus dem Goldenen Hahn der Stadt Münster trinken.

Landeshaus und Deutsch-Niederländisches Corps sind die nächsten Stationen, bevor um 18.45 Uhr die neue Königin mit einem Fahnenschlag vor dem Stadtweinhaus begrüßt wird. Die Organisatoren hoffen, dass sich am Montag möglichst viele Zaungäste einfinden, um der traditionellen Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu verleihen.
Datenschutz