Sonderveröffentlichung

33. Freckenhorster Herbst
Schlemmen, Bummeln, Feiern

Der 33. Freckenhorster Herbst wartet auch in diesem Jahr wieder mit vielen Attraktionen auf

Donnerstag, 10.10.2019, 12:48 Uhr

O‘zapft is! Der Freckenhorster Oktoberfestabend ist immer ein ganz besonderes Highlight der Veranstaltung. Foto: Trautner
Anzeige
Fleischerei Minke
Schnecking Sicherheits Systeme GmbH
Murrenhoff grün erleben
M1-Group Services KG
Malerbetrieb Sievert
Zimmerei Josef Albers
Röhrs
Stefan Friehe Tischlermeiter
Niehoff Stitzmöbel GmbH
Provinzial Geschäftsstelle - Nölker & Saadeh OHG
Heeck Fliesen
Martin Sieg
Schon am morgigen Freitag, 11. Oktober, startet das fröhliche Treiben und hält bis Montag, 14. Oktober, an. Mit dem mittlerweile schon traditionellen Varieté- und Genießerabend im Festzelt beginnt der Freckenhorster Herbst am Freitagabend. Bei kulinarischen Köstlichkeiten aus der italienischen und deutschen Küche sowie einem ausgezeichneten Programm können sich die Gäste bestens auf die folgenden Tage einstimmen.  

Das Programm bietet Zauberei von Michael Schmitz-Backes, Rollschuh-Vorführungen von TJ-Wheels sowie den Soloauftritt von Ingrid Kühne unter dem Titel „Ok – Mein Fehler“. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn ist dann um 19.30 Uhr. Karten gibt es bei der Provinzial-Versicherung Nölker & Saadeh, unter '0 28 51/51 68 oder an der Abendkasse.  
    
Die Trödelmeile ist auch Treffpunkt alter Freunde. Foto: Joke Brocker
Die Trödelmeile ist auch Treffpunkt alter Freunde. Foto: Joke Brocker
Während im Festzelt am Samstag alles für das bevorstehende Freckenhorster Oktoberfest mit der Band „Hüttenkracher“ vorbereitet wird, zu dem am selben Abend ab 18 Uhr geladen wird, werden sich sicherlich schon viele Menschen auf der großen Trödelmeile in der Stadtmitte tummeln. Der Flohmarkt ist die Keimzelle des Freckenhorster Herbstes. Mittlerweile rund 700 Stände auf einer Länge von etwa zwei Kilometern mit Hobbytrödlern und einigen Profis säumen am Samstag wie am Sonntag die Straßen in der Stadtmitte.
 
Kleinkünstler beleben die Straßen, und unterschiedlichste Musikdarbietungen sorgen für das besondere Flair in der Stiftsstadt. Der traditionelle Fassanstich, und damit die offizielle Eröffnung des bunten Treibens , findet übrigens um 11 Uhr auf dem Paulusplatz statt. Wer das Fass anstechen darf, bleibt wie immer bis zum letzten Moment geheim.
   
Trauerwald Oase
Natürlich wird auch die allseits beliebte Kirmes auf dem Stiftsmarkt nicht fehlen. Die Fahrgeschäfte und Buden sind am Samstag und Sonntag von 11 bis 21 Uhr und am Montag von 15 bis 21 Uhr geöffnet. Am Montag gibt es beim Familientag vergünstigte Preise. Außerdem wird Clown Püppi die jungen Besucher um 15, 16 und 16.45 Uhr bestens unterhalten. Kinderschminken und ein Schießwettbewerb runden das Programm ab.

Auf Initiative von Andrea Sievert fand im Vorjahr die sehr gut gelungene Premiere der Highland Games auf dem Spielfeld an der Dechaneistraße in Freckenhorst statt. Dies soll in diesem Jahr am Samstag und Sonntag wiederholt werden. Die Dauer des Wettkampfs beträgt etwa drei Stunden. Standesgemäß wird der Wettkampf musikalisch von Sandra Wickinghoff und ihrer Drums and Pipes Band „House of Flagstone“ unterstützt.

Im großen Festzelt wird es am Sonntag noch einmal gemütlich. Denn dann darf ab 11 Uhr beim bayrischen Frühschoppen zur Musik des Orchestervereins aus Freckenhorst geschunkelt werden
    

Geänderte Verkehrsführung und Parkplätze

Während des traditionellen „Freckenhorster Herbstes“ gilt im Bereich der Innenstadt von Freckenhorst vom 11. bis 13. Oktober von 19 bis 22 Uhr eine geänderte Verkehrsführung. Die Warendorfer Straße ist von der Kuhstraße bis zum Kreuzungsbereich L 547 / L 793 und in den angrenzenden Nebenstraßen wie bereits in den Vorjahren voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist über die Straßen Merveldtstraße / Brückenstraße und Everswinkeler Straße eingerichtet. Mit dem Auto anreisende Besucher werden gebeten, ihr Fahrzeug nur in den ausgewiesenen Stellflächen abzustellen. Fahrzeugführer werden dringend gebeten, die Halteverbote und Zufahrtsbeschränkungen zu beachten, da verkehrswidrig parkende Fahrzeuge bei groben Verstößen konsequent abgeschleppt werden. Parkmöglichkeiten stehen den Besuchern beim 33. Freckenhorster Herbst zur Genüge zur Verfügung. Kostenlos kann so etwa auf dem Gelände der Landvolkshochschule Freckenhorst und im Industriegebiet Ost am Groneweg sowie bei der Firma Niehoff geparkt werden. Die Parkplätze an der Gärtnerei Murrenhoff, an der Grundschule und am Schloss werden bewirtschaftet. Die Parkgebühr beträgt hier zwei Euro.
Datenschutz