Sonderveröffentlichung

Freiwillige Feuerwehr Nottuln
Rettungsgeräte wieder auf neuestem Stand

Drei komplette hydraulische Sätze angeschafft

Freitag, 25.10.2019, 17:40 Uhr

Eine der drei neuen Rettungsscheren kam bei der letzten Jahreshauptübung der Feuerwehr Nottuln zum Einsatz. Foto: Ludger Warnke
Anzeige
hagebaumarkt B. Frieling GmbH & Co.KG
Göcke Containerdienst
Hericks Baugesellschaft mbH
Benning
Voskuhl Autoverwertung Nottuln GmbH
Vacker GmbH
C. & S. Baumaschinenvermietung GbR
Hericks Baugesellschaft mbH
Froning
Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Nottuln trainieren seit Wochen mit neuen Geräten das Aufschneiden und Öffnen von verunfallten Fahrzeugen. Gleich drei komplette Sätze an Rettungsgeräten, jeweils bestehend aus Rettungsschere, Spreizer und Hydraulikstempel plus dazugehöriger Antriebseinheit, hat die Gemeinde Nottuln für die Feuerwehr angeschafft.  

Die Anschaffung ist notwendig gewesen, weil die vorhandenen Geräte an ihre Leistungsgrenze gelangt seien. Stephan Gorke, Feuerwehr Nottuln: „Unsere hydraulischen Rettungsgeräte sind in die Jahre gekommen. Durch mehr Komfort und Sicherheit in neuen Pkw werden auch die Karosserieteile von Fahrzeugen immer stärker. Das stellt uns als Feuerwehr und unsere Technik vor neue Herausforderungen wenn es darum geht, Personen schnell und sicher aus Unfallfahrzeugen zu befreien.“

Die drei neuen Rettungssätze werden auf die Löschzüge Appelhülsen, Darup und Nottuln verteilt. Alle drei Rettungssätze (zwei benzinbetrieben, einer strombetrieben) sind vom selben Hersteller. Deshalb sind alle Teile miteinander kompatibel. So können zum Beispiel Hydraulikschläuche miteinander gekoppelt und verlängert werden, was den Aktionsradius bei besonderen Einsatzsituationen deutlich vergrößert und die Einheiten kombiniert miteinander arbeiten können.
  

Jugendfeuerwehr maximal besetzt

Keine Nachwuchssorgen im Brandschutz
Es läuft hervorragend: Die frei werdenden Plätze werden direkt wieder mit neuen Nachwuchsfeuerwehrleuten besetzt. Foto: Feuerwehr Nottuln
Es läuft hervorragend: Die frei werdenden Plätze werden direkt wieder mit neuen Nachwuchsfeuerwehrleuten besetzt. 
Foto: Feuerwehr Nottuln
Nachwuchssorgen hat die Nottulner Feuerwehr nicht. „Für die Zukunft ist unsere Wehr gut gerüstet“, erklärt ihr Pressesprecher Tobias Plogmaker. Die Jugendfeuerwehr (zwölf bis 18 Jahre alt) hat einen beachtlichen Stamm von 25 Mitgliedern aus allen Ortsteilen. Leiter sind Jan Elpers und Christian Feldmann, sie werden von neun weiteren Ausbildern unterstützt. In diesem Jahr sind die möglichen Neuaufnahmen schon erfolgt.

Die Dienstabende der Jugendfeuerwehr finden in graden Kalenderwochen, montags um 18.30 Uhr statt. Eine Schnupperteilnahme ist nach Rücksprache gerne möglich.
   

Die Freiwillige Feuerwehr Nottuln

Rettungsgeräte wieder auf neuestem Stand Image 1
► Leiter der Feuerwehr: Udo Henke
► Stellvertretender Leiter: Heinz Mentrup

► Aus- und Weiterbildung und Pressesprecher: Tobias Plogmaker
► Fachberater Medizin: Dr. Hans Jürgen Schönhauser
► Fachberater Seelsorge: Dr. Thomas Flammer

Löschzug Appelhülsen
► Löschzugführer: Patrick Castelle
► Stellvertretender Löschzugführer: Achim Glombitza
► Aktive: derzeit 41 Kameraden
► Jugendfeuerwehr: sieben Kameraden
► Ehrenabteilung: 21 Kameraden

Löschzug Darup
► Löschzugführer: Frank Gesterkamp
► Stellvertretender Löschzugführer: Tobias Plogmaker
► Aktive: derzeit 40 Kameraden
► Jugendfeuerwehr: acht Kameraden
► Ehrenabteilung: 13 Kameraden

Löschzug Nottuln
► Löschzugführer: Joachim Kruse
► Stellvertretender Löschzugführer: Michael Brinkmann
► Stellvertretender Löschzugführer: Gil Beckord
► Aktive: derzeit 56 Kameraden
► Jugendfeuerwehr: sieben Kameraden
► Ehrenabteilung: 18 Kameraden

Löschzug Schapdetten
► Löschzugführer: Frank Welling
► Stellvertretender Löschzugführer: Jonas Zumbrink
► Aktive: derzeit 20 Kameraden
► Jugendfeuerwehr: drei Kameraden
► Ehrenabteilung: vier 4 Kameraden
Datenschutz