Sonderveröffentlichung

Neueröffnung Frischwerk Tankstellenshop in Greven
Pächter Peter Kremer bietet im Grevener Frischwerk-Shop der Westfalen-Tankstelle an der Königstraße Alvore Kaffeespezialitäten und kostenloses WLAN

Kostenloses WLAN

Samstag, 07.07.2018, 14:26 Uhr

Die neue Fassade des Frischwerk-Shops, der zur Westfalen-Tankstelle an der Königstraße gehört, nach den Umbaumaßnahmen. Fotos: Jan-Philipp Jenke
Anzeige
Westfalen-Tankstelle
P.A.M. Fliesen GmbH &Co. KG
Die Tankstelle, deren Shop in den vergangenen vier Wochen umgebaut wurde, hat noch mehr zu bieten. Auch das Design hat mit dem klassischen Tankstellenshop nichts mehr zu tun. Die Kombination aus Holz und Stahl schafft eine gemütliche, moderne Atmosphäre. Das gilt ebenso für den Sitzund Bistro-Bereich. Praktisch: Wer will, kann dank kostenlosem WLAN bei der Stärkung E-Mails lesen oder surfen – und in einer der Ladestationen sein Handy aufladen.
Das Pächterpaar: Yvonne und Peter Kremer.
Das Pächterpaar: Yvonne und Peter Kremer.
„Wir sind nicht nur eine Tankstelle, sondern auch Bäckerei, Café, Snackbar und moderner Kiosk. Unseren Gästen bieten wir Snacks für den ganzen Tag, seien es komplette Mahlzeiten oder Kleinigkeiten für den Hunger zwischendurch“, sagt Pächter Peter Kremer. Neben Grillgerichten und vielen leckeren Backwaren gehören dazu auch verschiedene Salate und Wraps.

Wer selbst neue Energie tanken möchte, der findet im Frischwerk unter anderem eine Auswahl leckerer Alvore Kaffeespezialitäten wie Kaffee, Cappuccino und Latte Macchiato. Aber auch der klassische Filterkaffee wird mit einer speziellen Premium-Röstung neu interpretiert und ist bereits ab einen Euro erhältlich.

Das Team der Westfalen-Tankstelle an der Königstraße in Greven.
Das Team der Westfalen-Tankstelle an der Königstraße in Greven.
Eine leckere Auswahl an Backwaren in der Frischwerk-Bäckerei.
Eine leckere Auswahl an Backwaren in der Frischwerk-Bäckerei.

„Viel mehr als nur Sprit“

Interview mit Norbert Kumor, Westfalen Gruppe

Früher gab es an der Tankstelle oft nur Bockwurst und Brötchen. Jetzt bieten Sie in Greven Curry- und Bratwurst, Salate und Wraps an. Woher kommt dieser Wandel?

Kumor: Die Nachfrage nach Essen und Getränken zum Mitnehmen ist stark gestiegen und steigt immer weiter an. Das liegt unter anderem an der zunehmenden Mobilität, also beispielsweise den längeren Arbeitswegen.

Was hat sich in Tankstellenshops noch verändert?

Kumor: Fast alles! Tankstellen bieten heute viel mehr als nur Sprit. Sie sind häufig auch Nahversorger, Café und Bistro, Treffpunkt, Kiosk und – wie in Greven – Hermes-Paketshop. Wir wollen den Menschen die Möglichkeit bieten, viele Dinge, die Sie erledigen wollen oder müssen, mit einem Stopp an einer unserer Tankstellen abzuhaken.

Wie wird diese Entwicklung weitergehen?

Kumor:
Wir werden noch viele spannende Neuheiten in Tankstellen sehen, unter anderem beim gastronomischen Angebot!

Datenschutz