Sonderveröffentlichung

Gegenpol zur Hektik

Erntedankmarkt in der Burgsteinfurter Altstadt am kommenden Sonntag

Donnerstag, 03.10.2019, 20:49 Uhr

Laden zum Verweilen in der Burgsteinfurter Altstadt ein (v.l.): Berthold Probst (Werbegemeinschaft), Gerda Schmerling (SMarT), Gerda und Bruno Telgmann (Kötterfamilie), Katja Haßelmann sowie Oliver Tieck (beide Werbegemeinschaft). Foto: Ralph Schippers
Anzeige
Leder- und Reisegepäck Petermann
Polsterei Buddemeyer
expert Media-Park
Goldschmiede Geildorf
Brümmer & Woltering
Artefaktur
Nacke
Kater's Kaffeerösterei
A. Herlitzius
Vinothek
Game Store Nr. 1
Konditorei Café Probst
Mobile e.V.
Wenn die von der Kötterfamilie gefertigte Krone zur Markteröffnung aufgestellt wird, dazu zünftige Klänge des Spielmannszuges Friedenau erklingen und im Hintergrund Hans-Knöpker mit seinem von Haflingern gezogenen Erntewagen steht, dann stellt sich bei den Besuchern ein ganz spezielles Gefühl ein.

Hans Knöpker begleitet im traditionell geschmückten Erntewagen den Zug der Erntekrone in die Innenstadt. Foto: Rainer Nis
Hans Knöpker begleitet im traditionell geschmückten Erntewagen den Zug der Erntekrone in die Innenstadt. 
Foto: Rainer Nis
Keine Frage: Heimatlichnostalgisch und zudem sehr gemütlich geht es auch bei der 33. Auflage des Erntedankmarkts in der Burgsteinfurter Innenstadt zu.

Ganz bewusst setzen die Organisatoren von Werbegemeinschaft und Steinfurt Marketing und Touristik SMarT) einen Gegenpol zur sich immer weiter beschleunigenden Hektik der modernen digitalen Welt. Und kommen damit beim Publikum offenbar bestens an.

Die Friedenauer bringen die Erntekrone und ihre festlich geschmückten Handwagen in die Innenstadt. Foto: Rainer Nis
Die Friedenauer bringen die Erntekrone und ihre festlich geschmückten Handwagen in die Innenstadt. Foto: Rainer Nis
„Wir haben stets so zwischen 7000 und 8500 Besucher“, weiß Oliver Tieck. Auch am Sonntag kommender Woche (6. Oktober) rechnet der Vorsitzende der Werbegemeinschaft mit dieser Resonanz – zumal auch das Wetter wieder gut werden soll, „wie eigentlich immer zum Erntedankmarkt“, wie Tieck rückblickend konstatiert.

Das eine oder andere Mitbringsel lässt sich sicher auch an diesem Tag ergattern. Rund 70 Stände werden in der Altstadt zwischen Wasserstraße und Wilhelmsplatz aufgebaut sein, dazu lockt ein kulinarisches Angebot, das kaum Wünsche offen lässt. „Von Federweißer bis Zwiebelkuchen und vom Burger bis hin zumReibekuchen ist alles dabei“, verspricht Gerda Schmerling von SMarT

Im Wippert kann am Sonntag bereits ab 8 Uhr an Flohmarktständen gefeilscht werden. Wer sich noch mit einem eigenen Stand beteiligen möchte, kann sich noch im Modehaus Dierker, Telefon 0 25 51/8 32 78 anmelden.
Im Wippert kann am Sonntag bereits ab 8 Uhr an Flohmarktständen gefeilscht werden. Wer sich noch mit einem eigenen Stand beteiligen möchte, kann sich noch im Modehaus Dierker, Telefon 0 25 51/8 32 78 anmelden.
Schlussendlich ist natürlich auch für die passende musikalische Begleitung beim Erntedankmarkt gesorgt: Aufspielen werden neben bereits genanntem Spielmannszug Friedenau und – ganz traditionell – den Volksmusikanten der Hollicher Treckbüdel auch die Aktiven des Schülerblasorchesters des Gymnasiums Arnoldinum sowie – verstärkt durch den Fanfarenchor „Wilhelmina“ aus Almelo – auch das Burgsteinfurter Blasorchester.

- Der Erntedankmarkt findet am 6. Oktober von 10 bis 18 Uhr in der Altstadt statt. Offizielle Eröffnung ist um 11 Uhr an der Ecke Steinstraße/Leerer Straße. Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte in der Innenstadt verkaufsoffen.

Datenschutz