Sonderveröffentlichung

Neueröffnung Kita Regenbogen im Familienzentrum Laer
Gut in Laer aufgenommen

Kita Regenbogen des jfd stellt am Samstag ihr neues Domizil vor

Samstag, 21.09.2019, 08:58 Uhr

Das Gebäude und der Außenbereich bieten den Kindern viele Möglichkeiten zum Austoben.
Anzeige
Theodor Schulz GmbH & Co.
vbm Vermessungsbüro Münsterland
Blanke & Spenneberg
Metallbau Denkler GmbH
Gut in Laer aufgenommen Image 6
Clemens Potthoff GmbH
Elfering Werbetechnik + Objektmalerei
Parkett Laumann
Zwei Jahre lang hatte die Kita Regenbogen ihr Zuhause in der Werner-Rolevinck-Grundschule. Seit April hat sie ihr neues Domizil am Freisenbrock bezogen.

Seit dem 1. August, dem Beginn des neuen Kindergartenjahres, ist auch der letzte noch offene Gruppenraum gefüllt. Mit 55 Kindern ist die Einrichtung in Trägerschaft des Jugend- und Familiendienst Rheine (jfd) ausgebucht.
  
Freuen sich über die gelungene Zertifizierung zum Familienzentrum: Kita-Leiter Frank Böckenfeld, jfd-Geschäftsführerin Birgitt Overesch (r.) und Teamleiterin Kindertageseinrichtungen Gaby Beike.
Freuen sich über die gelungene Zertifizierung zum Familienzentrum: Kita-Leiter Frank Böckenfeld, jfd-Geschäftsführerin Birgitt Overesch (r.) und Teamleiterin Kindertageseinrichtungen Gaby Beike.
„Das war manchmal schon eine Herausforderung“, sagt Kita-Leiter Frank Böckenfeld, als er an die Zeit des Provisoriums in der Grundschule zurückdenkt. Etwa, wenn plötzlich die Heizung ausfiel. „Aber das wurde alles immer schnell und auf kurzen Wegen geregelt“, lobt er die Zusammenarbeit mit der Laerer Verwaltung. Die Unterbringung in einer Schule habe außerdem auch ihre guten Seiten gehabt: „Die Räume sind ja für größere Kinder ausgelegt – so hatten wir viel Platz.“

Am 11. November vergangenen Jahres konnte nach nur drei Monaten Bauzeit Richtfest gefeiert werden. Damals beschrieb jfd-Geschäftsführerin Birgitt Overesch den Gedanken hinter der Bauweise: „Wir freuen uns, dass es ein ebenerdiger Baukörper geworden ist, der auch teils offen ist. Das kommt unserem Konzept und der Förderung der Kinder sehr entgegen. Wir legen großen Wert darauf, dass sich die Kinder in den Gruppenstunden, aber auch gegenseitig beim Wechseln in den Gruppen beim Spielen und Basteln kennenlernen können.“
   
Rund um die Kita entsteht gerade das Baugebiet Freisenbrock.
Rund um die Kita entsteht gerade das Baugebiet Freisenbrock.
So gebe es bereits auch schon Kooperationen zwischen seiner und den Kitas anderer Träger, etwa bei der Betreuung von Kindern in den Ferienzeiten.

Spannend bleibt es für ihn auch in der Zukunft: „Um uns herum entsteht gerade ein neues Baugebiet, dadurch wird sich der Sozialraum für uns verändern. Wir sind gespannt auf die Familien, die hierher ziehen und auf die Entwicklung in den nächsten Jahren.“

Einen ganz anderen Entwicklungsschritt hat die Kita Regenbogen gerade erfolgreich gemeistert: Gerade wurde die seit Juli laufende Zertifizierung als Familienzentrum erfolgreich abgeschlossen. Damit kann die Kita jetzt niedrigschwellige Bildungsangebote für Familien anbieten, in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Kooperationspartnern wie der Bildungsstätte des jfd, der Familien- und Erziehungsberatung der Diakonie mit Sprechzeiten vor Ort, der Jugendhilfe des Kreises Steinfurt und dem Arbeitskreis Zahngesundheit, der eine örtliche Zahnärztin vermittelt hat, die nun regelmäßig in die Kita kommt.

„Unsere Angebote sind grundsätzlich für alle offen“, betont Frank Böckenfeld. „Sie sollen Anlaufpunkt, Forum und Treffpunkt für Familien sein – auch und vor allem für die, die neu hinzugezogen sind.“

Morgen, 21. September, wird die Kita am neuen Standort Freisenbrock offiziell eingeweiht. Nachmittags sind alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. 

Blomberg Heiz- und Sanitärtechnik GmbH
Datenschutz