Sonderveröffentlichung

750 Jahre Stadtrechte für Horstmar
Heerlager auf der Wallwiese

Das Programm am Jubiläumswochenende

Donnerstag, 23.05.2019, 12:41 Uhr

Im Heerlager erhalten die Besucher Einblicke in den mittelalterlichen Alltag der Horstmarer. Foto: aja
Anzeige
Paul Carsten Niehues Meister im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk
Rechtsanwalt und Notar Anton Sommer
Stefan Kappelhof GmbH
Hölscher Metallbau GmbH & Co. KG
Volksbank Ochtrup-Laer eG
Rund 100 Darsteller drehen am kommenden Samstag und Sonntag bei der 750-Jahr-Feier der Stadt Horstmar das Rad der Zeit zurück.

Das Programm am Jubiläumswochenende beginnt bereits am Freitag (24. Mai) um 17 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der St. GertrudisKirche.

Am Samstag (25. Mai) kann von 11 bis 18 Uhr im Heerlager auf der Wallwiese ein Blick ins Leben vergangener Jahrhunderte geworfen werden. Rund 100 Darsteller zeigen dort ganz authentisch, wie der Tagesablauf der Menschen im Mittelalter aussah, wie sie arbeiteten und was sie in ihrer Freizeit machten.

Die Mittelalterdarsteller werden zudem noch Schaukämpfe abhalten und einen Einblick in die damalige Lebensweise gewähren. Gaukler, Zauberkünstler und eine Märchen erzählerburg für Kinder wird ebenfalls geboten. Das Heerlager ist für die Besucher frei zugänglich. Am Stadtwall steht eine Eventbühne, die von örtlichen Vereinen und Verbänden genutzt wird. Von 14.30 bis 18.30 Uhr präsentieren sich dort unter anderem der MGV, die Stadtkapelle und der Spielmannszug, Grundschulen und Kindergärten.
  
Heerlager auf der Wallwiese Image 1
Um 15 Uhr bietet Horstmar-Erleben eine offene Stadtführung mit Heinz Heerdt an. Startpunkt ist der Kirchplatz.

Der Horstmarer Jugendtreff „Vipz“ ist von 11 bis 15 Uhr für Kinder und Jugendliche geöffnet. Dort gibt es unter anderem ein mittelalterliches Bastelangebot. Ab 20 Uhr steht die Irish-Folk-Band „Glengar“ aus Dülmen auf der Eventbühne am Stadtwall. Danach sorgt dort das DJ-Team Double Decker für Unterhaltung.

Am Sonntag (26. Mai) kann das Heerlager von 10 bis 17 Uhr besucht werden. Die Eventbühne bietet von 10 bis 11.30 Uhr und von 14.30 bis 17.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm für die Besucher.

Am gesamten Jubiläumswochenende ist die Innenstadt für den Autoverkehr gesperrt. Fürs leibliche Wohl sorgen die örtlichen Wirte.
   
Datenschutz