Sonderveröffentlichung

Karneval in Seppenrade
Das Dorf bebt!

Karnevalsverein „Stabil daobi“ ist vorbereitet für die tollen Tage

Montag, 17.02.2020, 07:58 Uhr

Feiern können sie, die Seppenrader. Wenn der Verein "Stabil daobi" zum Karneval einlädt, dann ist das ganze Dorf mit Feuereifer und guter Stimmung dabei. Foto: Christian Besse
Anzeige
Prott - Holzstudio & Dekodesign
B & G Getränke
Friseur Berndstrotmann
Elektrotechnik Wuttke
Pieper & Tüns
Marien-Apotheke
Benneker Fensterbau
Malerbetrieb Kemmann
Malerbetrieb Hülk GbR
Das Karnevalfeiern übt Seppenrade schon seit mehr als 100 Jahren. Wobei üben sicher nicht richtig ist, der Karnevalsverein „Stabil daobi“ hat die Festivitäten zur fünften Jahreszeit durchaus zur Perfektion gebracht.

Jahr für Jahr werden aus nüchternen Westfalen feierwütige Jecken, die es von Weiberfastnacht bis Rosenmontag ordentlich krachen lassen. „Stabil daobi gibt Gas“ verspricht dann auch der Flyer mit dem Programm, das natürlich an Altweiber (20. Februar) startet.

Nicht nur, aber vor allem die Närrinnen dürfen sich auf eine gewaltige Party ab 19.11 Uhr im Festzelt freuen. Schließlich gilt es, sich auf die kommenden tollen Tage einzustimmen. Bester Garant dafür ist DJ Christian, der auflegen wird.

Der Sonntag (23. Februar) ist traditionell fest in Kinderhand. Während Mama und Papa noch am Kostüm für Rosenmontag feilen, hat sich der Nachwuchs längst schick gemacht und trifft sich ab 10.11 Uhr zum Umzug durch das Dorf.

Los geht es auf dem Edeka-Parkplatz – allen voran Prinz Leonard (Durczak), Prinzessin Milla (Hochstrat) mit den Funken Lea (Höning) und Marlin (Afhüppe). Nach einer Stunde, pünktlich um 11.11 Uhr, entern die kleinen Karnevalisten das Festzelt.

Ab 14.11 Uhr können die Gäste schon einmal vorschunkeln, um 15.11 Uhr startet dann das Highlight – die Prunksitzung. „Eine Party wie ein Beben“ soll es laut Veranstalter werden, wenn die einzelnen Gruppen und Akteure auf die Bühne bringen, was teils schon seit Monaten geprobt wird. Ob Dorfpomeranzen oder Amboss- und Tetekumer Funken, der Nachmittag verspricht äußerst abwechslungsreich zu werden. So mancher Jeck wartet bereits jetzt darauf, live dabei zu sein, wenn auch der Elferrat das Tanzbein schwingt.

Am Ende des offiziellen Programms ab 17.11 Uhr spielt dann die Band Motion zur „Kehrausfete“ auf. Alle drei Veranstaltungen finden im großen Festzelt an der Kastanienallee statt. (as)
 

Auf einen Blick

► Altweiberfastnacht (20. Februar) unter dem Motto „Der Berg ruft“ ab 19.11 Uhr mit Cocktailbar
► Sonntag (23. Februar) ab 10.11 Uhr Kinderkarneval mit Umzug, Programm und Frühschoppen sowie Musik vom DJ
► Rosenmontag (24. Februar) ab 15.11 Uhr Party mit Programm, ab 17.11 Uhr Kehrausfete mit einer Liveband
Datenschutz