Sonderveröffentlichung

Die Route bleibt bestehen

Karnevalsumzug führt durch die Gronauer Innenstadt

Mittwoch, 05.02.2020, 07:09 Uhr

Zum Karnevalsumzug durch die Gronauer Innenstadt werden am 23. Februar (Sonntag) wieder tausende Besucher erwartet. Foto: Martin Borck
Es ist der Höhepunkt der alljährlichen Karnevalssession in Gronau: Der große Rosensonntagsumzug mitten durch die Dinkelstadt. 

Der Start wird am 23. Februar (Sonntag) – wie es sich in den vergangenen Jahren eingependelt hat – um 13.11 Uhr hinter dem IZG in direkter Nachbarschaft zum Rock´n´Popmuseum erfolgen. Von dort aus schlängelt sich der Lindwurm der Freude durch die Innenstadt. 

Die Neustraße, die ihrem Namen in Zukunft wieder besonders Ehre machen möchte, soll zu diesem Zeitpunkt, so das Versprechen der Stadtverwaltung an die Zugorganisatoren vom Bürgerausschuss Karneval, noch problemlos passierbar sein. So werden die Wagen durch die Stadt rollen und der Zug löst sich schließlich im Kreuzungsbereich der Gildehauser Straße und der Hörster Straße auf.

In unmittelbarer Nachbarbarschaft dazu wird die „After-Umzug-Party“ auf der Bühne zwischen der Ev. Stadtkirche und dem Rolinck-Bräu beginnen. DJ Pfanni sorgt dabei für die passende musikalische Untermalung.

Beim Umzug wird es eine Premiere geben: Der Jugendkarneval hat sich fest vorgenommen, erstmals mit einem eigenem Wagen am Start zu sein. Derzeit sind die aktiven Jungkarnevalisten regelmäßig in der Halle mit dem Wagenbau beschäftigt. Das Ergebnis wird sich bestimmt sehen lassen.

Der Bürgerausschuss würde sich über weitere Mitstreiter freuen und startet einen Aufruf, dass sich alle, die Interesse an der Teilnahme am Karnevalsumzug haben – vor allem Fußgruppen sind gefragt – bei den Organisatoren per E-Mail (ralfudo@bloerding.de) oder Handy 0171 3112242 melden. Dort gibt es weitere Infos.
    

Datenschutz