Sonderveröffentlichung

Über die KIG Sprakel

Mit Würstchen fing alles an

Die Damensitzung ist eine der großen KIG-Veranstaltungen (hier 2019). Foto: KIG/Lisa Düllmann

5.02.2021

Die Karnevals-Interessen-Gemeinschaft (KIG) Sprakel-Sandrup-Coerde hat 185 Mitglieder. Auf der Homepage www.kig-sprakel.de steht über den Verein: 1962 wurden dem Sprakeler Fleischer Meyer ein paar Würstchen gestohlen. Zu Zeiten ohne Soziale Netzwerke – Gesprächsthema Nummer eins in Münsters Norden. Eine kleine Gruppe entschied sich, aus diesem Thema doch einen (Karnevals)Wagen zu bauen – und so rollte 1962 der erste Karnevalsumzug durch Sprakel. 1967 gründete sich daraus die KIG Sprakel-Sandrup-Coerde. Coerde steht hier aber für die Bauernschaft zwischen Sprakel, Kinderhaus und Coerde. Seit jetzt 55 Jahren feiern die Sprakeler immer zwei Wochen vor Rosenmontag das große Festwochenende. Freitags Galasitzung, samstags Disco und dann am Sonntag als Höhepunkt den ersten Umzug des gesamten Westfalenlandes mit „After Zug Party“ – alles im beheizten Festzelt am Sportplatz.

Aber das ist nicht alles: Die KIG hat sogar eine(n) echte(n) Prinzessin/Prinzen. Diese(r) wird jedes Jahr Ende Oktober der Sprakeler Öffentlichkeit vorgestellt. Am 11.11. beginnt die Session mit der Eröffnung der prinzlichen Residenz im „Sandruper Baum“. Ebenfalls am 11.11. (beziehungsweise am auf den 11.11. folgenden Freitag) ist dann große Damensitzung im Festzelt am Sportplatz.

In manchen Jahren wird zusätzlich noch ein Sprakeler Herr (oder mehrere) zum „Senator“ ernannt. Zwei Wochen vor dem Sprakeler Festwochenende feiert der Verein in der St. Marien-Kirche einen „Karnevalsgottesdienst“ mit anschließendem prinzlichen Frühschoppen.

Den Abschluss einer jeden Session begeht die KIG mit den Kindern der Sprakeler Kindergärten, der Sprakeler Grundschulde und den Schülern der Papst-Johannes-Schule. Hier fährt die Prinzessin/der Prinz zu Kindern und feiert am Tag nach Altweiberfastnacht noch einmal richtig Karneval. Danach werden noch die Sprakeler Firmen besucht.

Rosenmontag fahren die Sprakeler als Mitglied im Bürgerausschuss Münsterischer Karneval auch im Rosenmontagsumzug in Münster mit. Am Aschermittwoch wird dann die prinzliche Residenz geschlossen.