Sonderveröffentlichung

Nachgefragt: Das denkt Kinderhaus
Ann-Kristin Le Roux vom Kinderhauser Reisecenter ist überzeugt: "Die Türkei, Griechenland und Spanien sind die absoluten Dauerbrenner"

Ab in den Süden, in den heimischen Garten oder einfach relaxen auf Balkonien

Mittwoch, 04.07.2018, 09:43 Uhr

Egal, ob im heimischen Garten, auf Balkonien oder im Süden – schönes Wetter ist ein wichtiges Kriterium für einen entspannten Urlaub. Foto: acf(4)/dpa
Anzeige
Fahrradladen Koch
Küche & CO Münster
Stadt Münster
Preuß - Die Zahnärztepraxis
Ostlinning - Zentrum Kinderhaus
Overs Grünentwicklung
Brillen Bell
Tischlerei Reers Bau- und Möbeltischlerei – Innenausbau
TUI Travel Star - Kinderhauser Reisecenter
Deitmer in Kinderhaus
Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit beginnt für viele auch die langersehnte Urlaubszeit. Egal ob eine Fernreise, ein Kurztrip oder die Sonnenliege auf Balkonien anvisiert wird, das wichtigste Zubehör für eine gelungene Urlaubszeit ist ohnehin die Sonne und schönes Wetter. Und das soll sich ja auch in den hiesigen Regionen in den nächsten Wochen noch halten. Die besten Rahmenbedingungen, um die Bewohner des Stadtteils zu fragen, wo sie in den nächsten Wochen entspannen, welche Reiseziele gerade im Trend liegen und wo die Kinderhauser ihren Urlaub verbringen?

Eine, die genau weiß, wo es die Urlauber in diesem Jahr hinzieht, ist Ann-Kristin Le Roux (Foto: unten links), Büroleiterin des Kinderhauser Reisecenters. „Die Türkei, Griechenland und Spanien sind die absoluten Dauerbrenner in diesem Jahr, weil dort auch im höheren Segment ein gutes Preis-Leistungsverhältnis geboten wird“, weiß die Reiseexpertin. Darüber hinaus boomen aber auch Städtetrips und der Urlaub in Deutschland oder Österreich. „Beides lässt sich ja wunderbar kombinieren indem man auf dem Weg ins Nachbarland beispielsweise einen Zwischenstopp in München einlegt.“ Auch die Fernreisen haben in den letzten Jahren immer mehr zugenommen, es scheint so, als wollten die Leute ganz weit hinaus und die Welt sehen, stellt Le Roux fest. Kurzentschlossenen rät sie, sich in diesen Tagen nach dem passenden Urlaubsziel umzuschauen, denn die besten Last-Minute-Schnäppchen sind so kurz vor den Ferien schnell weg. Da müsse man, was Abflugzeiten angeht, schon sehr flexibel sein, und auch eine größere Kompromissbereitschaft bei den Urlaubszielen sei notwendig. 
Ann-Kristin Le Roux vom Kinderhauser Reisecenter ist überzeugt: Die Türkei, Griechenland und Spanien sind die absoluten Dauerbrenner  Image 2
Gerade erst aus dem Urlaub zurück ist Maike Austermann (Foto: unten rechts), denn bei ihr standen zwölf Tage Erholung auf Korfu auf dem Programm. Da sie erstmals mit ihrem sechs Monate alten Sohn Rafael in den Urlaub geflogen ist, entschied sie sich für eine nicht allzu lange Flugreise. „Etwas über zwei Stunden sind für den Kleinen gut zu ertragen, und mit dem Auto reist man da auch nicht wirklich entspannter“, weiß die Mutter. Für Anja Schmidt (Foto: unten Mitte) und ihre Tochter geht es zum Ferienstart am 14. Juli für drei Wochen in die Normandie. „Ich bin ein absoluter Frankreich-Fan und war dort schon in den unterschiedlichsten Regionen“, gesteht Schmidt, die ihre Tochter mit ihrer Frankreich-Leidenschaft bereits angesteckt hat.

Zuhause ist es bei dem Sommerwetter genauso schön, sagen Linda und Sven Kampensis (Foto: oval). Daher bleiben die beiden in diesem Jahr mit Hund Bonny im Garten oder entspannen bei langen Spaziergängen. „Ich habe eine Reitbeteiligung, es gibt nichts besseres als in den Morgenstunden der Sonne entgegenzureiten“, sagt sie (acf)


Schutz für die Augen: die richtige Sonnenbrille

Wer sich lange in der Sonne aufhält, sollte auch seine Augen vor der UV-Strahlung schützen. Philipp Bell, Inhaber von Brillen Bell, weiß, dass dunkle Gläser nicht automatisch einen hohen Schutz bieten.

„Das heißt, dass die Tönung der Brillengläser lediglich vor Blendung schützt. Daher ist es für die Gesundheit der Augen wichtig, auf den UV-Schutz zu achten Gläser mit der Bezeichnung UV400 schützen zu 100 Prozent vor UV-Licht und kurzwelliger blauer Lichtstrahlung. Beim Sport oder im Gebirge können die Art der Tönung sowie polarisierende Gläser eine optimale Sicht unterstützen“, sagt Bell. Im Trend liegen in diesem Jahr wieder schlichtere und schmalere Modelle mit dünnerem Rand. (acf)

Checkliste für den Urlaub

Wer kennt es nicht, dieses Gefühl, auf dem Weg in den Urlaub etwas vergessen zu haben? Die folgenden Dinge sollten auf keinen Fall vergessen werden, wenn man einen entspannten Urlaub genießen möchte.

Reisedokumente: Der Reisepass oder Personalausweis muss noch lange genug gültig sein. Zudem gilt es zu klären, ob ein Visum oder ein internationaler Führerschein für das Reiseland nötig sind. Gleiches gilt für die Gültigkeit der Kreditkarte. Die Sperrnummer sollte für den fall eines Verlusts ebenfalls notiert werden. Gegebenenfalls eine Auslandsversicherung abschließen.

Medizinische Versorgung: Frühzeitig über wichtige Impfungen für das Reiseland informieren. Zudem sollte an die Reisapotheke gedacht werden. Mittel gegen Durchfall, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber, Allergien, Sonnenbrand, Insektenstiche, Wundsalbe, Desinfektionsmittel, Pflaster und alle dauerhaft individuell benötigten Medikamente in ausreichender Menge.

Wohnung: Nachbarn beauftragen, nach Blumen und der Post zu schauen. Fenster und Türen gut schließen und Elektro-Geräte ausschalten.
Datenschutz