Sonderveröffentlichung

Weihnachten in Ottmarsbocholt
Klein, aber oho!

Rund um den Spieker entsteht ein Pavillondorf voller Lichterglanz

Mittwoch, 27.11.2019, 09:44 Uhr

Nach Einbruch der Dunkelheit schlendert der Nikolaus samt Knecht Ruprecht über den Weihnachtsmarkt und verteilt die Stutenkerle, die der Heimatverein im Vorfeld gebacken hat. Fotos: sff
Anzeige
Raiffeisen-Markt Ottmarsbocholt
Möller Orthopädie-Schuh-Technik  
Dachdeckermeister Michael Wermter
Klaus Wulfing, Fachbetrieb für Maßarbeit
Bebak Metallbau GmbH
M. und E. Lefering
Georg Goerdt Zaunsysteme GmbH
Rainer Schemmer GmbH
Wenn Glühweinduft in der Luft liegt, die Erwachsenen fröhlich plaudern, die Kinder voller Vorfreude auf den Nikolaus warten und viele kleine Lichter auf dem Platz rund um den Spieker „Auf der Horst“ für eine adventliche Atmosphäre sorgen, dann geht der Ottmarsbocholter Weihnachtsmarkt über die Bühne. Diesmal steht das gemütliche Event für Samstag, 30. November, im Kalender. Ab 15 Uhr sind alle Dorfbewohner und Neugierige aus der Umgebung willkommen.  

Warum es sich lohnt, vorbeizuschauen? „Weil wir gemeinsam mit weiteren Ehrenamtlichen und Hobbykünstlern einen kleinen, aber total heimeligen Markt auf die Beine stellen“, sagt Sarah Werth. Sie ist Vorsitzende des Fördervereins der Davertschule und demnach des Veranstalters, dem es ein Anliegen ist, ein Event von Ottmarsbocholtern vor allem für Ottmarsbocholter zu schaffen.
   
Klein, aber oho! Image 1
Was es zu erleben und zu genießen gibt? Allerhand, haben die Organisatoren doch erneut zahlreiche eifrige Mitstreiter dafür begeistern können, zum Gelingen der Veranstaltung beizutragen. Während der Förderverein selbst Glühwein ausschenkt, versüßen die Aktiven des Kindergartens den Besuchern den Nachmittag mit frischen Waffeln, leckeren Crêpes und heißer Schokolade. Im Spieker wiederum servieren die Heimatvereinsmitglieder in bewährter Manier Kaffee und Kuchen. Wer es lieber deftiger mag: Am Stand des Sozialwerks St. Georg gibt es Pommes und Bratwurst. Derweil bereiten die Landfrauen Backschinken im Brötchen zu. Dazu reichen sie auf Wunsch ihr „Wintertraum“- Getränk, auch bekannt als „Heiße Pflaume“.
   
Klein, aber oho! Image 2
Doch nicht nur jede Menge Genussmomente sind garantiert. Auch fürs Auge wird Groß und Klein einiges geboten. Selbstgenähtes lässt sich am Stand des DRK-Kindergartens „Davertgeister“ entdecken – „eine Premiere“, wie Sarah Werth verrät, hat das Team der jungen Einrichtung seine Teilnahme doch zum ersten Mal angekündigt. Im Pavillon des Reitvereins Senden warten unterschiedliche Mitbringsel auf neue Besitzer. Außerdem wird Honig in vielfältigen Varianten angeboten. Frisch gepresster Apfelsaft sorgt für einen erfrischenden Vitamin-Kick – in der Erkältungszeit somit genau das richtige Getränk.
    
Klein, aber oho! Image 3
Wer bereits auf der Suche nach Geschenken fürs Fest ist, findet kreative Filz-Arbeiten, mit denen den Liebsten sicherlich eine Freude gemacht werden kann. Die Dekorationsartikel aus Holz und Metall eignen sich ebenfalls hervorragend, um andere oder sich selbst zu beschenken. Da die dunkelroten Pavillons im vergangenen Jahr laut Sarah Werth „bei allen super gut angekommen“ sind, stellt der Förderverein der Davertschule sie als Verkaufsstände erneut auf. Individuell geschmückt, würden sie ein tolles Bild ergeben, wissen die Organisatoren. Stromanschlüsse, um Lichterketten und Co. ans Laufen zu kriegen, sind vorhanden. Früher hatten stets die Holzhütten der Gemeinde Senden als Unterschlupf für die Hobbykünstler und Vereine gedient.
  
Klein, aber oho! Image 4
Sobald am Samstag die Dunkelheit einbricht, schlendert der Nikolaus über das Gelände. Natürlich kommt der Mann mit dem langen, weißen Rauschebart nicht mit leeren Händen. Er verteilt an die Kinder Stutenkerle. Wie eh und je hat der Heimatverein die Naschereien im Vorfeld des Weihnachtsmarkts gebacken.

Gegen 19 Uhr klingt das Adventstreiben schließlich ganz gemütlich aus. Und sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder gehen ganz gewiss satt, zufrieden und mit bester Stimmung nach Hause. (awi)
   
Datenschutz