Sonderveröffentlichung

Neue Angebote der Krebsberatung

Digitale Treffen ersetzen derzeit die Präsenz

Elke Ohlwein (hier ein Foto aus dem vergangenen Oktober) leitet das Angebot zum „Heilsamen Singen“. Foto: Krebsberatungsstelle Münster

23.02.2021

Krebs ist eine Diagnose, die Betroffene und ihre Angehörigen oft völlig unerwartet trifft. Durch die Corona-Pandemie besteht seit dem vergangenen Jahr eine besonders schwere zusätzliche Belastung. Dies betrifft Menschen, die an Darmkrebs erkrankt sind ebenso wie Menschen mit anderen Krebserkrankungen und deren Angehörige. Viele Betroffene und ihre Angehörigen sind verunsichert, unter welchen Bedingungen eine Behandlung möglich ist und welche neuen Risikofaktoren damit verbunden sind.

Neben diesen zusätzlichen Belastungen bleiben andere krankheitsbedingte Sorgen. Es können belastende Ängste entstehen oder ein verändertes Körpergefühl, das zum Beispiel auch Auswirkungen auf die Partnerschaft hat. Gespräche mit Partner, Kindern und anderen Angehörigen fallen oft schwer und auch mit weiteren Veränderungen zum Beispiel beruflicher Art muss ein Umgang gefunden werden. Aktuelle Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen sind zusätzlich belastend, weil psychisch stabilisierende soziale Kontakte mit Angehörigen, Freunden, Selbsthilfegruppen, Sportgruppen, Reha-Maßnahmen nicht wie gewohnt möglich sind.

Die Krebsberatungsstelle des Tumor-Netzwerks bietet weiterhin in Münster und in der Region Münsterland ein breites Spektrum an Unterstützung an. Um den Infektionsschutz zu gewährleisten, finden viele Beratungen als Telefon- oder Videoberatungen statt.

Neben den psychosozialen Beratungen finden auch medizinische und pharmazeutische Beratungen sowie Ernährungsberatungen zu den im Veranstaltungsprogramm geplanten Terminen statt. So steht am Montag, 22. März, um 18.30 Uhr beispielsweise ein digitaler ein Informationsabend mit Professor Dr. Matthias Hoffmann zum Thema „Bauchspeicheldrüsenkrebs“ als Videokonferenz statt.

Auch für das „Heilsame Singen“ konnte ein alternatives Format gefunden werden. Es findet online mit bewährter Leichtigkeit, Verbundenheit und Herzenswärme statt. Das Heilsame Singen ist sehr beliebt, weil Musik Körper und Seele stärkt und das gemeinsame Singen ein Gefühl der Verbundenheit mit anderen Menschen mit sich bringt. Durch die Kombination von Entspannung, Musik und Bewegung kehren viele Teilnehmende nach dem Heilsamen Singen mit mehr Lebensfreude in ihren Alltag zurück. Die Musik schwingt nach und stärkt nachhaltig für einen herausfordernden Lebensalltag.

Eine Anmeldung für das „Heilsame Singen Online“ erfolgt per Mail direkt bei der Singleiterin Elke Ohlwein unter info@ohlweinberatung.de mit dem Betreff „Heilsames Singen“. Das Heilsame Singen ist im ersten Halbjahr 2021 an jedem ersten Dienstag im Monat von 18 bis 19 Uhr geplant, der nächste Termin ist der 2. März. Solange keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, finden die Treffen digital statt. (pm)
   

Kontakt
   

Weitere Information dazu gibt es im Internet unter www.krebsberatung-muenster.de, telefonisch unter 0251/ 62562010 und per Mail unter info@krebsberatung-muenster.de. Hier können auch Termine für psychosoziale und medizinische Beratungen vereinbart werden.