Sonderveröffentlichung

Alles war angerichtet für einen tollen Abend des Sports

Alles war vorbereitet für die 30. Lengericher Sportschau, auch das Programmheft war schon gedruckt.

17.02.2021

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Vor einem Jahr war die Vorfreude riesengroß. Am 7. März 2020 sollte sich der Vorhang für die 30. und letzte Lengericher Sportschau heben. Alles war bis ins letzte Detail geplant, alle Voraussetzungen für einen würdigen Schlussakkord dieses Veranstaltungsformates waren gegeben. Insbesondere die heimischen Gruppen hatten monatelang für ihre Programmpunkte geprobt und fieberten dem Auftritt entgegen.

Umso härter traf es alle Beteiligten, die Organisatoren, die Sportlerinnen und Sportler, die Künstlerinnen und Künstler, dass die Sportschau gerade einmal 32 Stunden vor Veranstaltungsbeginn aufgrund der fortschreitenden Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Im Nachhinein betrachtet eine ebenso unausweichliche wie richtige Entscheidung, denn die Infektionsgefahr wäre schon zum damaligen Zeitpunkt zu groß gewesen.

Schnell wurde für September 2020 ein Ersatztermin gefunden, der gleichfalls der Corona-Pandemie zum Opfer fiel. Auch unsere Hoffnung, am 23. Januar 2021 eine Sportschau in kleinerem Format ausrichten zu können, erfüllte sich aufgrund der sich verschärfenden Corona-Situation nicht. Die Enttäuschung war und ist bei allen Beteiligten groß. Vor dem Hintergrund der auch perspektivisch nicht gegebenen Planungssicherheit sind die Stadt, der Stadtsportverband, die Westfälischen Nachrichten und die Stadtsparkasse zu dem Entschluss gelangt, die Sportlerehrungen nicht mehr im Rahmen einer Veranstaltung auszurichten. Einigkeit bestand aber auch darin, dass gleichwohl die Leistungen der in 2019 sehr erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler und die Ergebnisse der Sportlerwahlen der WN und Stadtsparkasse in würdigender und wertschätzender Form der Öffentlichkeit präsentiert werden sollten. So ist die Idee dieser Sonderbeilage entstanden, die zudem auf drei Jahrzehnte Lengericher Sportschau zurückblickt. Oder anders ausgedrückt: Das, was im Jahr 1991 mit der ersten Sportschau in der Dreifachhalle begann, findet jetzt mit dieser Sonderbeilage seinen Abschluss.

Der Blick in den Rückspiegel der Zeit darf dabei nicht ohne den Dank für diejenigen treuen Helferinnen und Helfer bleiben, die mit ihrem großartigen Engagement in all den Jahren die Garanten für die perfekte Organisation und Durchführung der Lengericher Sportschau waren. In diesem Zusammenhang gilt unser besonderer Dank Detlef Dowidat, der als Mann der ersten Stunde alle Sportschauen an maßgeblicher Stelle mitorganisiert und begleitet hat.

Gratulieren möchten wir abschließend allen Sportlerinnen und Sportlern, die aufgrund ihrer großartigen Leistungen im Jahr 2019 von der Stadt Lengerich geehrt wurden, natürlich auch denjenigen, die bei der Sportlerwahl 2019 in den Einzelwertungen oder der Mannschaftswertung auf die Podiumsplätze gekommen sind. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie auf regionaler und überregionaler Ebene mit hervorragenden Leistungen haben aufhorchen lassen und insoweit auch zu Botschaftern unserer Region geworden sind. Hierfür gilt allen unsere Anerkennung.

Wir wünschen Ihnen nunmehr viel Spaß bei der Lektüre dieser Sonderbeilage

Wilhelm Möhrke, Bürgermeister der Stadt Lengerich

Petra Thiemann-Niermann, 1. Vorsitzende Stadtsportverband Lengerich

Dr. Norbert Tiemann, Chefredakteur Westfälische Nachrichten

Achim Glörfeld, Vorstandsvorsitzender Stadtsparkasse Lengerich