Sonderveröffentlichung

Lesen oder zuhören

Wolbecker Karnevalsmärchen gibt‘s als Büchlein und als Hörspiel

Freitag, 14.02.2020, 12:37 Uhr

Dieses Wolbecker Karnevalsmärchen gibt es nicht nur als Büchlein, sondern auch als Musik-Hörspiel. Foto: ZiBoMo
Anzeige
Ambulanter Pflegedienst Akticom GmbH
Insektenschutz Münsterland
Sudmann GmbH
Pünktlich zum ZiBoMo 2020: „Der Wolbecker Dorfmusikant“ als Bilderbuchmärchen geht in den Verkauf. Der Erlös kommt der Hörspiel-AG am Gymnasium Wolbeck zugute.

Besser könnte die Zusammenarbeit in Wolbeck kaum laufen. Schüler einer fünften Klasse am Gymnasium Wolbeck schreiben unter der Leitung ihres Musiklehrers Dr. Oliver Geister ein Wolbecker Karnevalsmärchen und nehmen es als Hörspiel auf: „Der Wolbecker Dorfmusikant. Oder: Die Erfindung des ZiBoMo-Umzugs.“

Die Abiturientin Johanna Müller illustriert das Märchen unter Begleitung ihres Kunstlehrers Peter Reuter mit wunderschönen Bildern. Die ZiBoMo-Karnevalsgesellschaft unterstützt das Projekt und findet mit dem Spielwaren-Fachhändler „Peppinghaus“ einen Sponsor, sodass das Büchlein seit dem Schuljahr 2019/20 allen Wolbecker i-Männchen als Einschulungsgeschenk überreicht werden kann.

Das Besondere an dem Buch: Es ist einerseits ein ansprechend gestaltetes Bilderbuch zum Lesen und Vorlesen mit Wolbecker Bezug. Man kann sich das Buch aber auch als Musik-Hörspiel anhören. Die Hörfassung ist kostenlos abrufbar unter http://www.wolbeckermaerchenwerkstatt.de/.

Aufgrund der großen Nachfrage geht das Buch nun in den öffentlichen Verkauf. Dabei kommen die Einnahmen zu 100 Prozent der Hörspiel-AG des Gymnasiums Wolbeck zugute. Das Geld soll für neue Märchen-Projekte genutzt werden, die in Kooperation mit der „Wolbecker Märchenwerkstatt“ durchgeführt werden.

Erhältlich ist das Büchlein gegen eine kleine Spende von fünf Euro in der Buchhandlung „Buchfink“ sowie bei „Spiel und Freizeit Peppinghaus“. (pd)
 

Gastronomie ganz nah am Umzug

Testfläche wird erprobt
Dieser BBQ Foodtruck wird auf einer Gastronomiefläche auf dem Parkplatz an der alten Kirche stehen. Foto: Black Heart BBQ
Dieser BBQ Foodtruck wird auf einer Gastronomiefläche auf dem Parkplatz an der alten Kirche stehen. Foto: Black Heart BBQ
Früher war es Standard, dass Stände mit leckerem Essen, Snacks und süßen Leckereien, die Wegstrecke des Umzugs säumten“, erinnert sich ZiBoMo-Vizepräsident Thomas Deipenbrock. Da dieses Angebot in den vergangen Jahren immer überschaubarer geworden sei, habe sich der ZiBoMo zum Ziel gesetzt, die Essensstände zu neuem Leben zu erwecken. Daher gibt es in desem Jahr auch einen Testlauf auf einer offenen Gastronomiefläche auf dem kleinen Parkplatz an der alten Kirche. „Diese Fläche soll die gastronomischen Betriebe im Dorf wie beispielsweise die Landfleischerei Walter Plieth auf dem Platz vor der Hippenresidenz Sültemeyer um ein weiteres Angebot mit einem Foodtruck ergänzen“, sagt Deipenbrock und fügt hinzu: „Dort wird es unter anderem einen BBQ-Stand geben, der die Besucher mit Snacks vom Smoker versorgt.“
 
Datenschutz