Sonderveröffentlichung

Stimmenverteilung

Leser wählen Aufsteiger auf das oberste Treppchen

Noel Dertenkötter hat als Spieler der D-Jugend des SC Preußen Lengerich die Auszeichnungen für den zweiten Platz bei der Wahl Mannschaft des Jahres entgegen genommen.

17.02.2021

Der Jubel in der Sporthalle am Ölberg kennt keine Grenzen, als die Handballer des TV Kattenvenne den Aufstieg unter Dach und Fach gebracht haben. Die Truppe von Stefan Hülsmeier spielt fortan in der Landesliga – und wird von der Corona-Pandemie jäh gestoppt. Eine Tatsache, mit der alle Sportler – egal ob in Einzel oder als Team am Start – fertig werden müssen.

Aber die souverän gespielte Saison, die im Aufstieg gipfelt, beschert den Handballern noch einen weiteren Triumpf: Den Sieg bei der Wahl der Mannschaft des Jahres 2019. Knapp 400 Tore (pardon: Stimmen) mehr erhalten die TVK-Spieler als die D-Junioren des SC Preußen Lengerich.

Auch die Nachwuchskicker schaffen Beachtliches: Sie steigen nach dem Gewinn der Kreisliga A und der Qualifikation in der Aufstiegsrunde in die Bezirksliga auf. Damit sind die D-Junioren das ranghöchste Nachwuchsteam der Preußen.

Mit einem starken Schlussspurt schafft es der Schüler-6er-Reigen des Radsportvereins Teuto Antrup-Wechte fast noch, die D-Junioren abzufangen. Am Ende fehlt der jungen Truppe die Winzigkeit von 14 stimmen auf die zweitplatzierten Nachwuchskicker.

Der Schüler-6er-Reigen setzt damit eine Tradition fort: Mannschaften des RSV haben in den vergangenen Jahren regelmäßig auf dem Treppchen bei der Sportlerwahl gestanden. In den Jahren 2018 und von 2014 bis 2016 stand jeweils ein Team der Einrad-Könner auf dem obersten Treppchen bei der Sportlerwahl von Stadtsparkasse und Westfälischen Nachrichten. (mba)
     

Stimmenverteilung


TV Kattenvenne, Handball, 1. Senioren - 1818
D-Junioren, SC Preußen Lengerich - 1426
Schüler-6er-Reigen, RSV Teuto Antrup-Wechte - 1412
SW Lienen, Fußball, 1. Senioren - 1086
Jonas Dölling/Louis Klute, RSV Bergeslust Leeden - 970