Sonderveröffentlichung

Ahlener Werbering Ost
Märkte in der Lohnhalle

Vielfältiges Veranstaltungsprogramm

Donnerstag, 13.09.2018, 09:15 Uhr

Der Adventsbasar ist beliebt bei Deko-Fans. Foto: Stadtteilbüro
Anzeige
Damman - Zweirad-Center
MP Pörtzel Malerbetrieb
Tischlerei Reckendrees
Hand & Fuß bei Karla
Wilinski Heizung Klima Sanitär
Crabus Fleischerei
Party Service Royal
Ahlen-Ost im Internet
Auch wenn das Wetter noch sehr sommerlich ist, nähert sich mit großen Schritten die dunklere Jahreshälfte, in der die Märkte und Veranstaltungen verstärkt im Gewerbezentrum Lohnhalle/ Waschkaue stattfinden.

Das erste Angebot wird von der Elternschule des St.-Franziskus-Hospitals in Ahlen präsentiert und möchte eine Austauschplattform zwischen Eltern und werdenden Eltern bieten. So wechseln nicht nur bestimmte Artikel den Eigentümer, sondern man kann auch wichtige persönliche Kontakte knüpfen, so Susann Mansbrügge von der Elternschule, die den Babyflohmarkt organisiert. Kinderbekleidung bis Größe 128, Umstandsmode, Spielzeug und Babyausstattungen gehören zum vielfältigen Repertoire. Der Babyflohmarkt findet am Samstag, 29. September, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr statt. Telefonische Anmeldungen sind direkt in der Elternschule unter 85 83 21 möglich.
Am Sonntag, 4. November, wird zudem der erste Flohmarkt organisiert. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr kann alles, was zu Hause raus muss, angeboten werden. Private Anbieter können so auf 70 Plätzen ausstellen – Bücher, Kleidung in jeglichen Größen, Haushaltswaren, Nützliches und Unnützes in jeglicher Form wird angeboten. Ein absolutes Muss für den Schnäppchenjäger. „Wir bieten den größten Indoor-Flohmarkt im Kreis Warendorf. Dort findet jeder sein Schnäppchen,“ bemerkt Hermann Huerkamp vom Stadtteilbüro. Anmeldungen sind ab sofort im Büro am Glückaufplatz 1 möglich, Auskunft erteilt Solmaz Uzuner unter 70 21 49.

Zwei Tage lang läuft eine Woche später am 10. und 11. November der Adventsbasar in der Lohnhalle, der sich über die Jahre zu einer „Ahlener-Deko-Trendmesse“ entwickelt hat. Auch hierfür laufen schon die Vorbereitungen und Anmeldungen im Stadtteilbüro. Der Basar wird getragen von vielen Kunsthandwerkern und Künstlern aus der Region.

Neues Produkt für die optimale Pflege

Salon Anton
Inhaberin Anja Anton stellt am kommenden Wochenende die neue Produktreihe Hyaluron von Alcina in den Mittelpunkt. Foto: Ralf Steinhorst
Inhaberin Anja Anton stellt am kommenden Wochenende die neue Produktreihe Hyaluron von Alcina in den Mittelpunkt. Foto: Ralf Steinhorst
Das kommende Wochenende steht im Salon Anton im Zeichen der Neueinführung der Produktreihe Hyaluron von Alcina. Die Hyaluron-Produkte zeichnen sich dadurch aus, dass sie optimale Feuchtigkeit für Haar und Haut spenden. Am Aktionswochenende können die Produkte von den Kunden ausprobiert und als Probe mit nach Hause genommen werden.

Nach wie vor arbeitet das Team von Inhaberin Anja Anton ohne Termin. Auch für die gute Qualität ist gesorgt: Regelmäßig nimmt das Team an Fortbildungen teil und ist daher hoch qualifiziert.

Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags durchgehend von 8 bis 17 Uhr sowie samstags von 8 bis 13 Uhr. An Donnerstagen hat der Salon von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Telefonisch ist er unter 0 23 82/966 84 44 zu erreichen.

Azubis gegen den Fachkräftemangel

Pflegedienst Carsten Häntzsch
Carsten Häntzsch hat seit dem 1. August drei neue Auszubildende in seinem Team beschäftigt. Foto: Ralf Steinhorst
Carsten Häntzsch hat seit dem 1. August drei neue Auszubildende in seinem Team beschäftigt. Foto: Ralf Steinhorst
Seit dem 1. August sind im Gesundheits- und Pflegeteam Carsten Häntzsch drei neue Azubis tätig, die in dreijähriger Ausbildung den Beruf der Altenpflegekraft erlernen. Der Pflegedienst bildet damit zurzeit insgesamt fünf Azubis aus.

Inhaber Carsten Häntzsch ist sich dem Fachkräftemangel in der Altenpflege bewusst und will so dem Trend bewusst entgegensteuern. Denn nur durch qualifizierte Fachkräfte können künftig die hohe Pflegequalität und die Zufriedenheit der Kunden gewährleistet werden. Auch die Individualität und Menschenwürde des Einzelnen könne so bei der Arbeit weiterhin berücksichtigt werden.

Der Pflegedienst in der Rottmannstraße 68 ist telefonisch rund um die Uhr unter ' 0 23 82/966 84 44 erreichbar. Weitere Informationen sind im Internet unter www.pflegeteam-haentzsch.de erhältlich.
Datenschutz