Sonderveröffentlichung

25. Römermarkt in Lengerich
Markttreiben feiert Jubiläum

Für Gartenliebhaber und Freunde historischer Fahrzeuge

Freitag, 12.10.2018, 11:35 Uhr

Blumen auf dem Rathausplatz, PS-Gespräche an der Münsterstraße: Der Römermarkt präsentiert sich am Sonntag mit einem vielseitigen Programm – und genau das macht ihn so erfolgreich. Fotos: Michael Baar
Anzeige
Tischlerei Dölling GmbH
Reformhaus Klatt
Wenn sich die aktuellen Wetterprognosen nur annähernd bestätigen, verwöhnt Petrus die Besucher des Römermarktes am Sonntag, 14. Oktober, mit reichlich Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Es wäre das vermutlich schönste Geschenk, das man dem Römermarkt zu seinem Jubiläum machen könnte. Denn der schlängelt sich zum bereits 25. Mal durch die Innenstadt Lengerichs und ist mit seinem bunten Programm sowie dem dritten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres seit jeher ein Besuchermagnet.

Angesprochen auf das Erfolgsrezept, muss Lothar Wohnfurther nicht lange überlegen. „Es ist die Mischung, die den Markt so beliebt macht“, ist der Marktmeister der veranstaltenden Werbegemeinschaft Lengerich überzeugt. Und in der Tat können die kleinen wie großen Gäste ab 11 Uhr eine ganze Menge erleben. Doch der Reihe nach.
Auf dem Rathausplatz und in der Altstadt kommen alle Gartenliebhaber auf ihre Kosten. Egal ob Blumen, Dekorationen oder Gartengeräte: Rund um den Römer gibt es alles, was den Garten auch im Herbst zu einem schönen Aufenthaltsort macht.

Ein paar Meter weiter, auf dem Bodelschwinghplatz, dreht sich wie in den Jahren zuvor alles um das Thema Holz und dessen Verarbeitung. Und so werden Baumstumpffräse, Sägespalter und Co. nicht nur bei den kleinen Besuchern für glänzende Augen sorgen. Apropos Nachwuchs: Der darf sich zudem darauf freuen, dass die Rollende Waldschule nach einjähriger Abstinenz wieder mit zig Präparate von Waldbewohnern zurückkehrt.

Der Römermarkt war schon immer ein Besuchermagnet – wie diese Aufnahme aus 2012 beweist. Foto: Wilhelm Schmitte
Der Römermarkt war schon immer ein Besuchermagnet – wie diese Aufnahme aus 2012 beweist. Foto: Wilhelm Schmitte
Immer da und immer ein Garant für interessante Gespräche sind auch die Heinkelfreunde, die Traktorfreunde Lengerich und die Oldtimerfreunde Wechte, die mit ihren rollenden Raritäten alljährlich die Münsterstraße entlangtuckern und auf Höhe der VR-Bank Position beziehen.

Wer gen Osten durch die Bahnhofstraße bummelt, trifft dort auf zahlreiche weitere Aussteller, die Werbung für ihre Produkte machen oder ihr Handwerk und Accessoires für die kalte Jahreszeit präsentieren. Und schließlich, gegenüber der Gempt-Apotheke, werden die Sonntagsausflügler Bekanntschaft mit einem Segelflieger mit einer Spannweite von 17 Metern machen können. Der Luftsportverein Lengerich ist erneut mit im Boot und will den Besuchern die Faszination Segelflug näherbringen.

Kreative werden sich am Sonntag ebenfalls unter die Aussteller mischen und ihr Handwerk präsentieren. Foto: Michael Baar
Kreative werden sich am Sonntag ebenfalls unter die Aussteller mischen und ihr Handwerk präsentieren. Foto: Michael Baar
In der Bahnhofstraße zwischen Zur Alten Gießerei und Wapakonetaplatz bieten wie gewohnt die Freizeit- Feilscher ihre Flohmarktschätze feil. Die Profis schließen sich mit dem verkaufsoffenen Sonntag ab 13 Uhr an und laden zum Bummel durch die Geschäfte.

Nicht zu vergessen: Das DRK, der Heimatverein, die Landfrauen und viele weitere lokale Mitstreiter sorgen mit Erbsensuppe, Reibeplätzen, Brot und weiteren Köstlichkeiten dafür, dass die heimische Küche kalt bleiben kann. (msm)
Datenschutz