Sonderveröffentlichung

25 Jahre KFZ-Werkstatt Markus Rausch
Mit feinem Gehör auf Fehlersuche

KFZ-Werkstatt, Glasexperte, Kartkenner und Motoraufbereiter

Freitag, 05.04.2019, 09:35 Uhr

Ein eingespieltes Team: Oliver Nienhaber, Hartmut Walter und Markus Rausch verfügen über vielfältige Kenntnisse im KFZ-Bereich. Fotos:Peter Schnied
Anzeige
Autoglas Rausch
Kfz-Prüfstelle Palsherm GmbH
H & M Neumann Maler & Lackierermeister
Knubel GmbH & Co. KG
Pollmeier GmbH
Josef Rosendahl
Reifen Paul Wagner jun. und sen. OHG
Abschleppdienst u. Stockbauer
Ostendorf GmbH
Gebrüder Krain GmbH
Gosda - Havigshorst - Huster
Neumann Hair & Beauty
Motoren, Getriebe, eben alles, was ein Auto fahren lässt, ist sein Leben. Markus Rausch hat Benzin im Blut. Jetzt ist er seit einem Vierteljahrhundert mit dem eigenen Betrieb aktiv. Beheimatet ist die Werkstatt an der Voltastraße 52 in Ahlen. „Mir ist es wichtig, nach eigenen Maßstäben arbeiten zu können“, sagt der Kraftfahrzeugmeister alter Schule von sich. Denn er vergräbt sich gern in die Technik. Nur Teile tauschen ist für den Mechaniker – im Sinne des Wortes – ein absolutes Tabu. Hat das Auto ein Problem, Markus Rausch und sein Team werden es finden. Sie suchen und denken dabei auch mal um die Ecke.

„Alleine nach Computermeldungen reparieren, das gibt es bei uns nicht“, stellt der Technik-Fan klar. Hier hört man auf den Motor. Vielleicht ein leises Klappern, oder will der Öldruck beim Start nicht in die Gänge kommen? Rausch lauscht und findet die Ursache. Denn wenn ein Kurbelwellenlager etwa angegriffen ist, meldet es der Computer nicht unbedingt sofort. Des Mechanikers feines Ohr registriert den Mangel schnell und kann reparieren, bevor es zu einem kapitalen Schaden kommt.

Ein Mann und sein Hobby, Markus Rausch schraubt auch in der knappen Freizeit gern.
Ein Mann und sein Hobby, Markus Rausch schraubt auch in der knappen Freizeit gern.
Vor rund einem Jahr hat Markus Rausch seiner umfangreichen Servicepalette noch ein weiteres, aber wichtiges Detail hinzugefügt. „Ich konnte Autoglas-Walter übernehmen“, freut sich der KFZ-Meister. Denn auch in diesem Bereich will er seinen an die 200 Stammkunden aus Ahlen und der Umgebung den bestmöglichen Service zukommen lassen.

Der Service ist seine Profession, die Technik seine Leidenschaft. „Vor 40 Jahren habe ich mit dem Autocross angefangen“, erzählt Rausch. Zahlreiche Siege und Meisterschaften konnte der Ahlener erringen. Denn auch hier ging er den Weg der cleveren Innovation. „Wir haben als erste die sequenziellen Getriebe in unsere Buggys eingebaut“, berichtet der 53-Jährige. Damit konnte er beim Schalten die Hände am Lenkrad behalten und hatte einen Zeitgewinn, der sich im Rennen rechnete. Später kam die Begeisterung für die Karts. Gerade erst eingestiegen, konnte er bereits ein paar solide Siege einfahren. An diesen ungewöhnlichen Fahrzeugen zu schrauben, das ist immer noch seins.

Motoren sind ihre Leidenschaft: Oliver Nienhaber (vorne) und Hartmut Walter sind KFZ-Profis.
Motoren sind ihre Leidenschaft: Oliver Nienhaber (vorne) und Hartmut Walter sind KFZ-Profis.
Das aber nicht nur im Hobbybereich. „Hier hat der Chef noch schwarze Finger“, schmunzelt er. Denn einen vertrackten Fehler im Auto finden, das stachelt Rauschs Jagdinstinkt an. Und er sucht, bis er ihn gefunden hat.

Das passt perfekt zu einer weiteren Leidenschaft. „Wir bereiten gern auch Motoren und Getriebe auf“, verrät der Mechaniker aus Berufung. Hier geht es um Feinwerk. Dazu hat das Unternehmen einen ansehnlichen Maschinenpark angeschafft. Es kann ja mal sein, dass ein Ersatzteil nicht seinen Qualitätsanforderungen entspricht. „Das machen wir dann eben selber“, ist für Markus Rausch und seine Mitarbeiter klar. Denn Hartmut Walter und Oliver Nienhaber sind nicht nur Mitarbeiter, sie sind Brüder im Geiste. Weitere Infos zum Betrieb gibt es im Internet unter: www.markusrausch.de. (pes)
Datenschutz