Sonderveröffentlichung

Altenberger Ausbildungsbörse 2019
Neuauflage eines Klassikers

Ausbildungsbörse auf dem Gelände von Auto Krause

Donnerstag, 28.03.2019, 14:03 Uhr

Stefan Beckmann (l.) hat mit Azubi Johannes Vieth den Grundkörper für die Lautsprecherbox bereits vorgefertigt, fertigstellen können Interessierte diese am Stand der Tischlerei Beckmann. Foto: Tischlerei Beckmann
Anzeige
Ausbildungsbörse Altenberge 2019
Bäumer Bau GmbH
Tischlerei Werner Beckmann
Unternehmensgruppe Aschendorff
Die Werbegemeinschaft Altenberge reaktiviert die Jobbörse. Rund 20 Jahre ist es her, dass die Werbegemeinschaft in Kooperation mit der Gemeinde und der damals noch bestehenden Hauptschule die erste Jobbörse auf die Beine stellte. Es folgten viele Nachahmer und letztendlich erlosch mit der Schließung der Hauptschule die Kooperation.

Doch viele Mitglieder der Werbegemeinschaft wünschten sich einen Neustart. „Viele unserer Unternehmen und Dienstleister vermissen die Jobbörse, gerade bei der Akquise von Azubis. Man kommt mit Interessierten ins Gespräch, und auf beiden Seiten ist dann oft die erste Hürde genommen“, so der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Bernhard Bäumer. Auf dem Gelände von Auto Krause, Siemensstraße 2, wird nun am Freitag, 29., und am Samstag, 30. März, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr die Neuauflage der Jobbörse stattfinden.

„Einige Schulklassen haben ihr Kommen bereits zugesagt. Bei uns können sie dann einen Blick hinter die Kulissen der Werkstatt werfen. Was aber sicherlich genauso interessant sein dürfte, sind Gespräche mit den Werkstattleitern und unseren Azubis in den Ausbildungsberufen Mechatroniker und Automobilkaufmann“, ist sich Dominik Bertling, Betriebswirt des Kfz-Handwerks, sicher. Auch die anderen 28 teilnehmenden Firmen geben mit interessanten Kleinprojekten oder Aktionen einen Einblick in den Ausbildungsberuf. Erste Erfahrungen, wie vielfältig und vor allem welche Möglichkeiten das Arbeiten beziehungsweise Bearbeiten des Werkstoffs Holz bietet, kann direkt vor Ort am Stand der Tischlerei Werner Beckmann erkundet werden. „Wer möchte, kann bei uns einen sogenannten Resonanzkörper, also eine Art Lautsprecherbox, die gleichzeitig eine Handyhalterung ist, fertigstellen“, macht Werner Beckmann neugierig. Sein 24-jähriger Sohn Stefan (Innenausbauingenieur i.A.) hatte die Idee dazu und mit Johannes Vieth (Azubi im 3. Lehrjahr) den Grundkörper bereits vorgefertigt.

Einen maßstabgetreuen Minitrailer wird die Firma Schmitz Cargobull mitbringen. Fünf Azubis und zwei Ausbilder geben Antworten auf Fragen rund um Ausbildung, Weiterbildung sowie Karrierechancen. An der „Mamba“-Maschine (eine mechanische Baugruppe) gilt es einen pneumatischen Schaltplan zur Funktion zu bringen. „Läuft alles rund, spendiert die Maschine zur Belohnung ein Mamba“, berichtet Markus Deiters, Ausbildungsleiter bei Schmitz Cargobull. Aktuell seien im Bereich Fachkraft Lagerlogistik, Industriemechaniker, Mechatroniker und Elektroniker sogar noch Lehrstellen zu besetzen.

Altenberge als ein Standort mit einer vielfältigen Unternehmensstruktur habe laut Sebastian Nebel (Wirtschaftsförderer der Gemeinde Altenberge) ein vielfältiges Portfolio an Ausbildungsmöglichkeiten. Interessenten seien am Freitag und Samstag herzlich eingeladen. Anke Sundermeier

Die beteiligten Firmen und Einrichtungen

► Technische Schule Steinfurt
► LOV/Lösings Gartenflora
► Essmanns Backstube
► HWK Münster
► Paul Wältring Viehund Fleischhandelsgesellschaft mbH
► SDL Soziale Dienste Laer
► Schleuter S+M
► Beckmann Tischlerei
► Jüke
► Wecon
► Provinzial
► Kreissparkasse Steinfurt
► Azubi me
► Trendelkamp Technologie
► Bundeswehr
► Spedition Giesker Laakmann
► Wellmann Sicherheitstechnik
► HIP Homann Import & Produktions GmbH & Co. KG
► Edith-Stein-Haus
► Polizei
► Techniker Krankenkasse
► Schmitz Cargobull AG
► Gemeinde Altenberge
► Sanitätshaus Perick
► Holzbau Fieke
► Elektro Fieke
► Bäumer GmbH
► Auto Krause
Datenschutz