Sonderveröffentlichung

Automatik und kürzere Zeit

Neue Wege in der Ausbildung

Fahrlehrerin Pia Lux und Fahrtrainer Bernd Reichelt (v. r.) mit dem neuen Elektro-Automatik-Fahrschul-Fahrzeug VW ID 3. Foto: Pöppelmann

14.11.2020

Ab Frühjahr 2021 ermöglicht eine neue Gesetzgebung, die Ausbildung und Prüfung der Klasse B zukunftsorientiert auf Automatikfahrzeugen abzulegen. Nach einer fundierten Schaltwagenausbildung mit einer internen Prüfung kann der Fahrschüler den Rest der Ausbildung und die Prüfung auf einem Automatikfahrzeug ablegen, ohne dass es im Führerschein Einschränkungen gibt. „Dieses bringt eine radikale Erleichterung für alle Prüflinge mit sich“, freut sich Michael Pöppelmann.

Die Fahrschule Pöppelmann trägt auch dieser neuen und zeitgerechten Entwicklung Rechnung und wird ab Dezember mit neuen VW ID 3 Elektro Automatik Fahrzeugen sowie einem VW T Rocs und einem BMW X 3 Automatik seinen Ausbildungsfuhrpark anpassen. Alle Fahrzeuge bieten Assistenzsysteme der Zukunft und Komfort der modernsten Machart. Fünf neue Motorräder stehen dem Kunden für alle Zweiradklassen zur Verfügung. Die KTM Duke 125 wird für die neue Führerscheinausbildung B 196 eingesetzt. Neu ist auch das Angebot, die Komplettausbildung in Theorie und Praxis für die Klasse B und die Klasse A in einem Zeitraum ab acht Tagen zur absolvieren. Monatlich wird ein Komplettkurs angeboten. Die Anhänger-Ausbildung Klasse BE kann auf Wunsch an einem Tag und der B 196 Motorrad-Führerschein mit Klasse B kann in zwei Tagen durchgeführt werden.