Sonderveröffentlichung

Potthast 
Neuerungen haben sich schon bewährt

Bürgerausschuss-Chef zufrieden

Donnerstag, 28.02.2019, 10:54 Uhr

Dr. Helge Nieswandt liebt es, sich zu verkleiden. Foto: hpe
Liebe Münsteranerinnen und Münsteraner!

Der Vorstand und der Beirat des Bürgerausschusses Münsterscher Karneval befinden sich nun in ihrer zweiten Session. Viele Neuerungen, die wir angegangen sind, haben sich bewährt: Insbesondere die Position der Bühne beim Sessionsauftakt und der Schlüsselübergabe im rechten Winkel zum Rathaus wurde als extrem positiv empfunden. Um dieses Fest hatte es ja im Vorfeld einige konstruktive Diskurse gegeben. Die Karnevalsgesellschaften haben ihren Wunsch, weiterhin in Münsters guter Stube vor dem Stadtweinhaus die Fünfte Jahreszeit offiziell mit einer Feier zu starten, beeindruckend umgesetzt. Es war ein unbeschreiblich schönes Bild, die so zahlreich auf dem Prinzipalmarkt feiernden Karnevalistinnen und Karnevalisten betrachten zu können.

Neuerungen haben sich schon bewährt Image 1
Sehr bewährt hat sich auch die neue „familienfreundliche Zone“ am Zugweg des Rosenmontagsumzuges in Höhe der Engelenschanze. Die Bitte, hier wegen der Kinder auf den Konsum von Tabakwaren und Alkoholika zu verzichten, ist von der Bevölkerung mehr als positiv aufgenommen worden, so dass wir aktuell über eine wesentlich größere Fläche mit der Stadt im Gespräch sind.

Dankbar sind wir der Stadt Münster im Zusammenhang mit den drei öffentlichen Veranstaltungen, die der Bürgerausschuss organisiert, dass die neuen und finanziell nicht geringen Kosten für den Anti-Terror-Schutz von ihr übernommen worden sind.

Neuerungen haben sich schon bewährt Image 2
Leider müssen wir weiterhin erkennen, dass manches Ziel, das wir uns gesetzt haben, immense Geduld erfordert. So haben wir zum Beispiel immer noch keine Lösung dafür gefunden, ein Zelt in der Innenstadt für den Höhepunkt der Session platzieren zu können.

Es ist schon etwas sehr Faszinierendes zu beobachten, wie das kalabrische Feuer in Kombination mit der westfälischen Gelassenheit unseren höchsten Repräsentanten der Fünften Jahreszeit, Prinz Leo I., prägen. Es sind genau die richtigen Zutaten, die unser Prinz mit einem fetzigen Rezept verarbeitet – Leo I. ist ein Hochgenuss. Das Jugendprinzenpaar Kristin I. und René I. sorgt ebenfalls mit seinen schwungvollen Auftritten in den Sälen für beste Stimmung.

In der Hoffnung, dass das ehrenamtliche Engagement aller münsterischen Karnevalistinnen und Karnevalisten in dieser Session mit dem Rosenmontagsumzug einen farbenfrohen und kreativen Höhepunkt finden wird, grüße ich mit einem dreifach kräftigen Helau!!

H.-Helge Nieswandt
Präsident Bürgerausschuss
Münsterscher Karneval

Annkathrin Milde ist die neue Stadtlore

Foto: Etzkorn
Foto: Etzkorn
Annkathrin Milde (22) wirbelt als neue und inzwischen 29. Stadtlore der Karnevalistischen Stadtwache über das närrische Parkett und begeisterte schon bei ihren ersten Auftritten mit einer eindrucksvollen Performance. „Eine tolle Persönlichkeit mit viel Ausstrahlung“, so Wachkommandant Alex Möller. Milde kommt von der Narrenzunft Aasee und tanzt seit ihrem vierten Lebensjahr in den erfolgreichen Formationen der Gesellschaft. „Es ist einfach großartig, jetzt ganz oben zu sein“, freut sich Milde über ihre neue Aufgabe als Solotanzmariechen des blau-weißen Traditionskorps. Unser Bild entstand beim Auftritt während der CCC-Gala in Coerde.
Datenschutz